W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Johann Wilhelm Cramer

*** Shopping-Tipp: Johann Wilhelm Cramer

'''Johann Wilhelm Cramer''' (* 2. Juni 1746 in Mannheim, † 5. Oktober 1799 in London, England), Violinist und Dirigent, Sohn des Johann Jacob Cramer und der Sybilla Catharina Gentes. Johann Wilhelm Cramer war als Violinist bei der kurfürstlichen Hofkapelle angestellt. Er war der bedeutendste ausübende Künstler der Mannheimer Schule und 1772 war er Sologeiger in der kurfürstlichen Hofkapelle. Auf Veranlassung von Johann Christian Bach ging er 1773 mit seiner Familie nach London, wo er Hofkonzerte dirigierte und u.a. Dirigent des Orchesters der italienischen Oper wurde. Zusätzlich dirigierte er Konzerte für alte Musik und die jährlichen Konzerte des „Musical Fund“, der späteren „Royal Society of Musicians“. Sein Sohn war Johann Baptist Cramer (1771-1858). Kategorie:Mann Cramer, Johann Wilhelm Kategorie:Deutscher Cramer, Johann Wilhelm Kategorie:Violinist Cramer, Johann Wilhelm Kategorie:Dirigent Cramer, Johann Wilhelm Kategorie:Geboren 1746 Cramer, Johann Wilhelm Kategorie:Gestorben 1799 Cramer, Johann Wilhelm {{Personendaten| NAME=Cramer, Johann Wilhelm |ALTERNATIVNAMEN= |KURZBESCHREIBUNG=Violinist und Dirigent |GEBURTSDATUM=2. Juni 1746 |GEBURTSORT=Mannheim |STERBEDATUM=5. Oktober 1799 |STERBEORT=London }}




[Der Artikel zu Johann Wilhelm Cramer stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Johann Wilhelm Cramer zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite