W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Johann Wassenberch

*** Shopping-Tipp: Johann Wassenberch

'''Johann Wassenberch''' (* 12. September 1454 in Duisburg; † 1517 (?) ebenda) war ein Duisburger Geistlicher. Wassenberch lebte zeit seines Lebens in Duisburg und war als Kaplan bei den Johanniterorden Johannitern tätig. Von ihm liegt eine Chronik in Kleverländisch niederfränkischer Sprache vor. Sie reicht von 1474 bis 1517. Arend Mihm sieht in seiner Chronik eine wertvolle historische Quelle, die zugleich "als ein authentisches Zeugnis für den niederrheinischen Dialekt jener Zeit angesehen werden" müsse. Die einzige Handschrift der Chronik befindet sich in einer Privatbibliothek privaten Westfalen westfälischen Adelsbibliothek: Bibliothek Haus Ruhr in Senden (Westfalen) Senden Cod. 99 (Autograph autographe Chronikenhandschrift). In seiner Chronik, für die er auch Einblattdrucke und historische Lieder heranzog, berichtet Wassenberch nicht nur über lokale Ereignisse. Sein Blick geht weit hinaus über das niederrheinische Herzogtum. Was damals im Erzbistum Köln Kölner Erzbistum und im ganzen Reich vor sich ging und was er für erwähnenswert hielt, hat er aufmerksam verfolgt und in seiner Chronik fest gehalten. So berichtet er auch über solche Ereignisse wie das Erdbeben in Konstantinopel, über die Türkenkriege und die Entdeckung Amerikas. "Die Schilderungen sind auffallend lebendig und faktenreich, bleiben in der Regel aber knapp" (Mihm 1998). Im Jahre 1517 bricht die Chronik abrupt ab. Wassenberch starb wahrscheinlich an der Pest, die zu jener Zeit im Rheinland wütete.

Literatur
Arend Mihm: ''Die Chronik des Johann Wassenberch'', Duisburg 1981, ISBN 3-87463-095-1 (mit Geburtsjahr 1454) derselbe: Wassenberch, Johann. In: K. Ruh et al. (Hrsg.): Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon Bd. 10. Berlin/New York. 1998, Sp. 772-774 (mit Geburtsjahr 1458!)

Weblinks

- Textauszug zu den Hexenverfolgungen Kategorie:Mann Wassenberch, Johann Kategorie:Deutscher Wassenberch, Johann Kategorie:Römisch-katholischer Geistlicher (15. Jahrhundert) Wassenberch, Johann Kategorie:Chronik (Literatur) Wassenberch, Johann {{Personendaten| NAME=Johann Wassenberch |ALTERNATIVNAMEN= |KURZBESCHREIBUNG=Duisburger Geistlicher und Chronist |GEBURTSDATUM=12. September 1454 |GEBURTSORT=Duisburg |STERBEDATUM=1517 (?) |STERBEORT=Duisburg }}

*** Shopping-Tipp: Johann Wassenberch




[Der Artikel zu Johann Wassenberch stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Johann Wassenberch zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite