W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Janov u Krnova

*** Shopping-Tipp: Janov u Krnova

{{Infobox Ort in Tschechien |Ort=Janov |Wappen=Bild:Sin escudo.svg 111px|Wappen von ???? |Kraj=Moravskoslezský kraj |Kraj_link= |Okres=Bruntál |Fläche=1102 |Beschriftung=left |Koordinate_Breitengrad=50 |Koordinate_Breitenminute=14 |Koordinate_Breitensekunde=37 |Koordinate_Längengrad=17 |Koordinate_Längenminute=28 |Koordinate_Längensekunde=33 |Höhe=410 |Einwohner=369 |EinwohnerDatum=3. Juli 2006 |Postleitzahl=793 84 |Telefonvorwahl= |KFZ-Kennzeichen= |Straßen= |Schienen= |Flughafen= |GemeindeArt=Stadt |Ortsteile=1 |Bürgermeister=Ludmila Fojtíková |BürgermeisterDatum=2006 |AnschriftStraße=Janov 52 |AnschriftOrt=793 84 Janov u Krnova |Website=sweb.cz/oujanov }} '''Janov''' (deutsch ''Johannesthal'') ist eine Stadt mit 369 Einwohnern in Okres Bruntál in Tschechien. Sie befindet sich 6 km östlich von Zlaté Hory unweit der Grenze zu Polen.

Geschichte
Johannesthal kam durch den Silberbergbau zu zeitweiligem Wohlstand und erlangte 1535 die Privilegien einer Bergstadt. 1741 entstand durch eine Brand großer Schaden. Die Barockkirche stammt aus dem Jahr 1783. Durch eine Stiftung von Julius Schmidt konnte ein Armen-, Kranken- und Waisenhaus errichtet werden. In der Stadt gabe es Webereien und Strickwarenerzeugung. Die Stadt im Bezirk Jägerndorf war eine mährische Enklave in Schlesien. 1930 lebten 1.146 Einwohner in der Stadt, davon 11 Tschechen. Die Stadt Johannesthal hatte am 17.Mai.1939 1160 und am 22.Mai.1947 404 Bewohner. Die deutschen Bewohner wurden 1945 enteignet und vertrieben. Nach dem Zweiten Weltkrieg verlor Janov die Stadtrechte. Das ehemalige Schulgebäude wurde als Bürgerzentrum eingerichtet. Im Obergeschoß hat ein Lehrer ein Museum in mehreren Räümen zusammengestellt. Dort sind u.a. sowohl handwerkliches und landwirtschaftliches Gerät als auch Werkzeuge des ehemaligen Erzbergbaues zu besichtigen. Seit dem 23. Jänner 2007 ist Janov wieder eine Stadt.

Sehenswürdigkeiten
Auf dem Ringplatz erinnert eine Gedenksäule an die Stadtgründung und an den Erzbergbau. Auf dem Friedhof gibt es ein Mausoleum für ein Ehrenbürger-Ehepaar. {{Vorlage:Navigationsleiste Städte und Gemeinden im Okres Bruntál}} Kategorie:Ort in Tschechien cs:Janov (okres Bruntál) eo:Janov (Bruntál)




[Der Artikel zu Janov u Krnova stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Janov u Krnova zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite