W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Intermezzo (Giraudoux)

*** Shopping-Tipp: Intermezzo (Giraudoux)

'''Intermezzo''' ist ein im Jahre 1933 erschienenes Theaterstück von Jean Giraudoux Die Hauptfigur ist die Lehrerin Isabelle, die von sich behauptet, mit einem enthüllenden Spektrum diskutieren zu können: Seit einiger Zeit verhalten sich die Einwohner der kleinen Stadt unter der Wirkung eines unbekannten Einflusses von fremder Art und Weise; "die ganze bürgerliche Moral ist auf den Kopf gestellt". Die Schwestern Mangebois klagen die Lehrerin an, verantwortlich für die Ereignisse zu sein. Es ist wahr, dass die reizende Isabelle das Phantom jeden Abende wiederbegegnet. Ein Akademieinspektor will Isabelle eine Falle stellen. Es ist die Liebe, die Isabelle ernüchtert. Alles wird wieder normal: "Das Geld geht erneut zu den Reichen, das Glück an den Glücklichen, die Frau an Verführer." Kategorie:Theater fr:Intermezzo (Giraudoux)




[Der Artikel zu Intermezzo (Giraudoux) stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Intermezzo (Giraudoux) zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite