W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


I-Adjektiv

*** Shopping-Tipp: I-Adjektiv

'''i-Adjektive''' (jap. 形容詞 ''keiy?shi'') sind eine Form der Adjektive in der japanische Sprache japanischen Sprache. Im Japanischen können Adjektive ein Prädikat (Grammatik) Prädikat bilden und werden auch Konjugation (Grammatik) konjugiert. Die Bezeichnung ist abgeleitet von der Grundform, hier enden alle i-Adjektive auf ''-i''. Zuerst eine Tabelle der Konjugationsstufen am Beispiel von ''takai'' (高?, „hoch“). Der Punkt (·) dient dazu, den Wortstamm mit der Endung der Konjugationsstufe von einer angehängten Kopula zu trennen. {| border="2" cellspacing="0" cellpadding="4" rules="all" class="hintergrundfarbe1 rahmenfarbe1" style="margin:1em 1em 1em 0; border-style:solid; border-width:1px; border-collapse:collapse; empty-cells:show" ! Konjugationsform ! colspan=2 | Beispiel |- | Mizenkei | 高?? | ''takakaro'' |- | Reny?kei | 高?? | ''takaku'' |- | Shūshikei | 高? | ''takai'' |- | Kateikei | 高?れ·? | ''takakere·ba'' |- | Substantivierung | 高? | ''takasa'' |- | Masu-Form | 高?·?? | ''takai·desu'' |- | Te-Form | 高??·? | ''takaku·te'' |- | Perfekt | 高?·?? | ''takaka·tta'' |} Die Konjugation der i-Adjektive unterscheidet sich in einigen Punkten von der der fünfstufiges Verb fünfstufigen und einstufiges Verb einstufigen Verben. Insbesondere werden einige Formen nicht direkt, sondern über Hilfsverben gebildet. *Die Negation mit ''-nai'' wird nicht an die Mizenkei, sondern an die Reny?kei angeschlossen. Aus ''takai'' wird so ''takakunai''. *Adjektive bilden keine eigene Meireikei (Imperativ), die im klassischen Japanisch noch vorhandene Form ist im modernen Japanisch entfallen. Statt dessen wird an die Reny?kei das Hilfsverb ''naru'' (werden) in der Meireikei angeschlossen: ''takaku nare'' bedeutet „Werde größer“. *Die bei den Verben mit der Reny?kei gebildete Masu-Form wird statt dessen mit Shūshikei und ''desu'' gebildet. *Die von der Reny?kei abgeleiteten Te-Form und Perfekt (mit ''-ta'') haben eine Lautverschiebung erfahren. *Die Substantivierung gibt es nur bei den i-Adjektiven. Das Beispiel ''takasa'' bedeutet „Höhe“. *Die Adjektive ''chiisai'' und ''?kii'' besitzen mit ''chiisana'' und ''?kina'' als einzige noch eine eigenständige Rentaikei. Eine besondere Gruppe innerhalb der i-Adjektive bilden die Shii-Adjektive. Im klassischen Japanisch wurden diese anders konjugiert und bildeten daher eine eigene Gruppe, im modernen Japanisch ist ihre Konjugation jedoch mit dem i-Adjektiven zusammengefallen. In der Grammatik werden sie daher nicht mehr gesondert behandelt, unterscheiden sich jedoch in Bedeutungsnuancen. Während die anderen i-Adjektive meist objektive Eigenschaften eines Gegenstands beschreiben, besitzen shii-Adjektive eher die Bedeutung von Gefühlsempfindungen. {{Navigationsleiste Japanische Konjugation}} Kategorie:Japanische Sprache Kategorie:Grammatik




[Der Artikel zu I-Adjektiv stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels I-Adjektiv zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite