W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Hilfsorganisation

*** Shopping-Tipp: Hilfsorganisation

Eine '''Hilfsorganisation''' (auch ''Sanitätsorganisation'') ist eine Organisation mit dem Ziel, Menschen, Tieren oder der Natur in der Not zu Hilfe helfen. Im engeren Sinn bezeichnet der Begriff eine Einrichtung zur Abwehr von Gefahren für die Gesundheit und das Leben von Menschen, sowie von Sachgütern. Überwiegend nehmen Hilfsorganisationen Aufgaben im Bereich des Gesundheitswesens wahr, z.B. Sanitätswachdienst Sanitätsdienste bei Großveranstaltungen aller Art, Rettungsdienst und Krankentransporte, Hilfe von Pflegebedürftigkeit pflegebedürftigen Menschen oder Rückholdienst Krankenrückholung aus dem Ausland. Außerdem sind manche auch im Katastrophenschutz tätig (Erste Hilfe, Betreuung, Verpflegung und technische Hilfe bei Großschadensereignissen, auch im Ausland). Ein weiteres Ziel der Hilfsorganisationen ist die Notfallvorsorge Vorbeugung; hierzu zählt zum einen die Aufklärung über Gefahren und zum anderen die Ausbildung der Bevölkerung in Erste Hilfe Erster Hilfe (beispielsweise Kurse für Führerscheinbewerber oder betriebliche Ersthelfer). Um eine einheitliche Ausbildung zu gewährleisten, haben sich in Deutschland fünf Hilfsorganisationen (Arbeiter-Samariter-Bund ASB, Deutsche_Lebens-Rettungs-Gesellschaft DLRG, Deutsches_Rotes_Kreuz DRK/Bayerisches_Rotes_Kreuz BRK, Johanniter-Unfall-Hilfe JUH, Malteser_Hilfsdienst MHD) in der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe zusammengeschlossen. Einige Organisationen haben spezielle Aufgabengebiete übernommen: Bergrettungsdienst, Grubenrettung, Höhlenrettung, Luftrettung, Seenotrettung, Wasserrettung. Die Hilfsorganisationen bieten zum Teil auch Zivildienstplätze an sowie die Möglichkeit der Verpflichtung im Katastrophenschutz (für 6 Jahre, anstatt Bundeswehr). Die Abgrenzung einer Hilfsorganisation zu einem Hilfsverein fällt nicht immer leicht. Der Unterschied definiert sich aus dem Begriff ''Organisation'': Führung, Kommunikation, Struktur und Arbeitsfähigkeit aus dem Stand heraus. Eine Hilfsorganisation ist in der Lage, ständig von einer Minute auf die andere eine große Menge Helfer zu mobilisieren. Ein Hilfsverein dagegen hat diese Fähigkeit nicht (mag alles andere auch gleich sein, z.B. Spendenverwaltung, Öffentlichkeitsarbeit, auch die Zahl der mithelfenden Personen bei Einzelprojekten, etc.).

Liste von Hilfsorganisationen


Deutschland


= im engeren Sinn
= * Allgemeiner Rettungsverband (ARV) * Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) - Konfessionell und politisch unabhängige Hilfsorganisation und Wohlfahrtsverband * Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) - Rettungswerk an den deutschen Küsten der Nord- und Ostsee * Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) * Deutsche Rettungsflugwacht (DRF) * Deutsches Rotes Kreuz - (DRK) Bergwacht, Wasserwacht * Diakonie Katastrophenhilfe - Hilfsorganisation der Evangelischen Kirche in Deutschland * freiwillige Feuerwehren * Freiwillige Notfallhilfe (FNH) * Freiwilliger Seenot-Dienst (FSD) * Heilsarmee - eine christliche Freikirche mit ausgeprägter Soziale Arbeit sozialer Tätigkeit * Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) - Evangelische Hilfsorganisation * Lazarus Hilfswerk - ökumenische Hilfsorganisation * Malteser Hilfsdienst e.V. Malteser Hilfsdienst (MHD) - Katholische Hilfsorganisation * Technisches Hilfswerk (THW) - Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Die einzelnen Organisationen haben dabei unterschiedliche Schwerpunkte. Während DRK, ASB, JUH und MHD als klassische Hilfsorganisationen auch das soziale Betreuungsspektrum anbieten (oft auch Krankenpflege, Altenpflege, Essen auf Rädern, Hausnotruf), ist das Technische Hilfswerk mehr auf technische Hilfeleistung (Bergung Verletzter, Wasseraufbereitung, Rettungshundeeinsätze) spezialisiert. Die DLRG hat als Aufgabenspektrum die Wasserrettung inklusive der Ausbildung von Rettungsschwimmern, die DGzRS kümmert sich um Wasserrettung auf hoher See. Das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter-Unfallhilfe und der Malteser Hilfsdienst sind als freiwillige Hilfsgesellschaften nach Artikel 26 des Genfer_Abkommen#Genfer_Abkommen_I Genfer Abkommens I vom 12. August 1949 zur Verbesserung des Loses der Verwundeten und Kranken der bewaffneten Kräfte im Felde anerkannt. Über eine Anerkennung im Sinne von Artikel 63 des Genfer_Abkommen#Genfer_Abkommen_IV Genfer Abkommens IV vom 12. August 1949 über den Schutz von Zivilpersonen in Kriegszeiten verfügen neben diesen drei Organisationen auch der Arbeiter-Samariter-Bund und die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Das DZI verleiht sozialen und karitativen Organisationen, die bestimmte Kriterien erfüllen, das DZI-Spendensiegel. Es steht für die nachprüfbare, sparsame und satzungsgemäße Verwendung der Spendengelder und damit für die Seriosität und Transparenz der geprüften Organisation. Das DZI selbst nennt sein Spendensiegel "das Zeichen für Vertrauen".

= im weiteren Sinn
= * Allgemeine Homosexuelle Arbeitsgemeinschaft, frühe Selbsthilfeorganisation mit Modellcharakter für ähnliche Vereine in Deutschland * Amnesty International Amnesty International, Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V. * Angkors Kinder Angkors Kinder e.V. * Arbeiterwohlfahrt (AWO) - Nichtkirchlicher Wohlfahrtsverband * Ärzte für die Dritte Welt * Ärzte ohne Grenzen e.V. * Bündnis Entwicklung hilft * Bundesverband Verkehrsdienst e.V. * CARE International CARE International Deutschland e.V. - Minderung der globalen Armut * Christoffel-Blindenmission (CBM) * DEMIRA Deutsche Minenräumer e.V. * Deniz Feneri e.V. * Herzwacht Deutsche Herzwacht e.V. * Deutsche Humanitäre Stiftung - Projekte und Patenschaften für Kinder in Not * Deutscher Caritasverband e.V. * Geschenke der Hoffnung e.V. * Global-care - Kinderhilfswerk Global-Care * Grünhelme e.V. * Haiti-Kinderhilfe Haiti-Kinderhilfe e.V. - Hilfsprojekte und Schulpatenschaften in Haiti * Helfen ohne Grenzen - für die vergessenen Flüchtlinge Burmas * Hilfe Ist Leben Für Tausende Hilfe Ist Leben Für Tausende e.V. - Hilfsprojekte in Krisengebieten Osteuropas * HOPE e.V. - gemeinnützige intern. Hilfsorganisation - Projektunterstützung und Vermittlung von Kinderpatenschaften * Humedica humedica e.V. - Katastrophen- und Nothilfe * Ingenieure ohne Grenzen e.V. - Hilfe bei Lösung ingenieurtechnischer Aufgaben * Inter-Mission Inter-Mission e.V. * Kindernothilfe - Internationales Kinderhilfswerk * Komitee Cap Anamur/Deutsche Notärzte e.V. * Luftfahrt ohne Grenzen * Mann-O-Meter - AIDS-Gegenaufklärung-Infozentrum, Beratungs- und Versammlungsorganisation * Mercy Ships - (Krankenhausschiffe) * Muslime helfen - (islamisches Hilfswerk in Deutschland, Österreich und Schweiz) * Nationales Hilfsprogramm Albanien - Straßenkinderprojekt * Notfunkgruppen der International_Amateur_Radio_Union Amateurfunkverbände (in Deutschland: DARC, Verband_der_Funkamateure_in_Telekommunikation_und_Post VFDB) * Plan International Plan International Deutschland e.V. - Internationales Kinderhilfswerk * Renovabis - Katholisches Hilfswerk für Mittel- und Osteuropa * Save The Children - weltweit größtes unabhängiges Kinderhilfswerk * Schüler Helfen Leben Schüler Helfen Leben e.V. - Veranstalter des Sozialen Tages, Schwerpunkt Jugendliche in Süd-Ost-Europa * SOS-Kinderdorf e.V. - die Lebensbedingungen von Not leidenden Kindern zu verbessern * Streetkids International e.V. - Waisenhäuser, Patenschaften, schulische und berufliche (ab 2007) Ausbildung für Aidswaisen in Tansania * TARGET (Menschenrechtsorganisation) TARGET - Menschenrechtsorganisation gegen die weibliche Genitalverstümmelung * vision4help - Projekt - und Kinderpatenschaften in Süd-Ost-Asien * Weißer Ring e.V. * Welthungerhilfe * World Vision World Vision Deutschland e.V. * Wüstenstrom •Tibet Initiative Deutschland ev. [Hilfe für tibetische Flüchtlinge, politisch Verfolgte und passiver Kampf um die Anerkennung der tibetischen Regierung seitens Chinas. Ich möchte im Namen dieser Organisation auf das Leiden dieser Menschen aufmerksam machen und bitte darum sich einmal etwas genauer zu beschäftigen und bei Interesse unsere Internetseite zu besuchen: www.Tibet-Initiative.de]

Österreich
* DEMIRA Deutsche Minenräumer e.V. * Diakonie * Feuerwehr (Österreich) Feuerwehr * Helfen ohne Grenzen - für die vergessenen Flüchtlinge Burmas * Licht ins Dunkel * Nachbar in Not * Notfunkgruppen der International_Amateur_Radio_Union Amateurfunkverbände (in Österreich: ÖVSV) * Österreichische Wasserrettung (ÖWR) * Österreichischer Bergrettungsdienst * Österreichisches Hilfswerk * Österreichisches Rotes Kreuz (ÖRK) * Rettet das Kind * SONNE-International - Hilfsorganisation zur weltweiten Unterstützung von Ausbildungsprogrammen * Tiroler Bergwacht * Volkshilfe * Weißer Ring e.V.

Schweiz
* AIDS-Hilfe Schweiz/kantonal * arche (Gemeinschaft): Für sozial Ausgegliederte u.a. Suchtberatung (und -therapien?) * Beat Richner Beatocello - KANTHA BOPHA Children's Hospital * Blaues Kreuz * Brot für Alle: Entwicklungszusammarbeit (Zusammenschluss der mehrheitlich Evangelischen Krichen) * Caritas#Caritas_Schweiz Caritas Schweiz * CEVI * Christlicher Friedensdienst (cfd): Schwerpunkte u.a. Migration, Frauen, Friedenserhaltung * Diabetes-Gesellschaft * Die Dargebotene Hand (La main tendue) * ECAP: u.a. Sprachkurse/Weiterbildung für MigrantInnen * Elternnotruf * Emmaus (Organisation): Kinderhilfe, Leprahilfe etc. unter dem Sammelbegriff Emmaus Organisationen * Erklärung von Bern) (EvB): Entwicklungszusammenarbeit resp. unter NGO * Fastenopfer (Hilfswerk) * femia: Kultur- und Bildungshaus für Migrantinnen, leistet im weitesten Sinn frauenspezifisch "klassische Dienste i.S. einer Hilfsorganisation * FRAGILE suisse: Beratung für Hirnverletzte und Angehörige * Gemeinnützige Gesellschaft (kantonal organisiert): u.a. Stipendien, Legate * Genossenschaft Gehörlosenhilfe (Zürich oder auch andere Regionen?) * Heilsarmee * Helvetas * Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz HEKS resp. EPER (für die Französisch-sprachige Schweiz) * insieme * INSOS * Krebsliga (Lique contre le canceur) * Lungenliga (kantonal organisiert, u.a. "Röngten" von Schulkindern?) * Médecins sans Frontières resp. unter NGO * Mütter- und Pflegekinderhilfswerk (MPB) (??) * Nordliecht: Treffpunkt für psychisch leidende Menschen * Notfunkgruppen der International_Amateur_Radio_Union Amateurfunkverbände (in der Schweiz: Union_Schweizerischer_Kurzwellen-Amateure USKA) * Pestalozzi-Stiftung / Freunde des Schweizer Kinderdorfs (Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf) * Pflegekinder-Aktion (kantonal organisiert) * Procap * PRO FILIA Schweiz: u.a. Sozialeinsätze, könnte evtl. Bestandteil der Caritas-Dienste sein. * Pro Infirmis * Pro Juventute * Pro Natura * Pro Senectute * REHASWISS * Rheumaliga (kantonal organisiert) * Schweizer Berghilfe * Schweizerische Flüchtlingshilfe (SFH): Schwerpunktmässig in der Entwicklungszusammenarbeit tätig, bis 1999 auch "Dachverband" der sog. "Flüchtlingshilfswerke". * Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft (SLRG) * Schweizerische Rettungsflugwacht REGA * Schweizerisches Arbeiterhilfswerk Schweizerisches Arbeiterhilfswerk SAH (SAH/OSEO/SOS) * Schweizerisches Rotes Kreuz Schweizerisches Rotes Kreuz SRK * Spitex: "Spital-externe Pflege", vermehrt auch von profitorientierten Organisationen wahrgenommen * Stiftung Altried: Zentrum für Menschen mit Behinderung * Stiftung Sozialwerke Pfarrer Ernst Sieber * Stiftung Denk an mich: Ferien für (behinderte) Kinder * Stiftung Suchthilfe (Kantone Aarau/Basel/Solothurn?) * Swissaid * Tamil Education Service (TESS): Heimatsprach-/Kulturunterricht für Kinder (fungierte "früher" unter einem anderen Namen mit weiteren Angeboten?) * Terre des hommes * Tischlein deck Dich: Kostengünstige Lebensmittel u.ä. für Einkommensschwache * Verband Schweizerischer Jüdischer Fürsorgen (VSJF) * Verein Chinderhus * Weisser Ring e.V. * Winterhilfe Schweiz (Secours d'hiver) Die Stiftung ZEWO erteilt gemeinnützigen Organisationen ein "Gütezeichen", welches den verantwortungsvollen und transparenten Umgang mit Spendengeldern bestätigt. Zu gemeinnützigen Organisationen können auch die zahlreichen Stiftungen von Privaten, Organisationen und Firmen gezählt werden, siehe (jeweils kantonales) "Verzeichnis der Fonds und Stiftungen" - erhältlich z.B. bei den Sozialstellen der Gemeinden oder unter [http://www.infostelle.ch]. Des Weiteren dürfen im Grunde schwerpunktmässig tätige Organisationen wie diverse Beratungs- und Interventionsstellen, Spitäler u.ä. durchaus zu den gemeinnützigen Hilfsorganisationen gezählt werden, auch wenn bei weitem nicht alle "ZEWO-zertifiziert" [http://www.zewo.ch/werke/w_index.html] sind, d.h. mit allgemeinen Spendenaufrufen publik werden resp. allgemein bekannt sind. Die Glückskette ist keine Hilfsorganisation, sondern ein Sammelsystem der SRG SSR idée suisse. Die Glückskette führt keine eigenen Projekte durch, sondern verteilt gesammelte Spendengelder an 30 akkreditierte Hilfsorganistionen der Schweiz.

International
* Amnesty International * Apotheker ohne Grenzen * Ärzte der Welt * Ärzte ohne Grenzen * CARE International * Caritas International * Christoffel-Blindenmission (CBM) * DEMIRA Deutsche Minenräumer e.V. * Diakonie Katastrophenhilfe * ESEPA * Helfen ohne Grenzen * Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung * International Life Saving Federation - Internationaler Zusammenschluss von Wasserrettungsorganisationen * Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) * Malteser International * Notfunk#Organisierte_Hilfe_der_Funkamateure Medical Assistance Radio (MAR-Runde) * Mercy Ships * Mira Foundation * Ora international * Plan International * SOS-Kinderdorf * UNICEF * Un Ponte per ... * World Vision * AKUT

Private oder Kirchliche Organisationen
Im weiteren Sinne bezeichnet Hilfsorganisationen auch private oder Kirche (Organisation) kirchliche Einrichtungen, die in anderen Notlagen Hilfe leisten.

= Beispiele
= *German Church School *Renovabis *Rote Hilfe e.V. Rote Hilfe

Siehe auch:

- hilfsorganisationen.de - deutscher Webkatalog mit über 5 000 Hilfsorganisationen
- deutsche Notfallvorsorge-Informationssystem - deNIS des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) *Portal:Hilfsorganisationen *Nichtstaatliche Organisation, Ehrenamt Kategorie:Hilfsorganisation !Hilfsorganisation Kategorie:Rettungsdienstorganisation Kategorie:Einsatzorganisation en:Aid agency fr:Secourisme Artikel zu einzelnen '''Hilfsorganisationen''' ''siehe auch:'' * :WikiProjekt Einsatzorganisationen WikiProjekt Einsatzorganisationen * ''':Kategorie:Organisation als Thema''': ''Kategorien'', die eine Hilfsorganisation zum Thema haben, zum Beispiel :Kategorie:Feuerwehr Kategorie:Organisation nach Zweck bg:Категория:Благотворителни организации da:Kategori:Godgørenhed en:Category:Charities fr:Catégorie:Aide humanitaire nl:Categorie:Ontwikkelingshulp zh:category:慈善活動

*** Shopping-Tipp: Hilfsorganisation




[Der Artikel zu Hilfsorganisation stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Hilfsorganisation zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite