W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Heinrich Theodor von Stiller

*** Shopping-Tipp: Heinrich Theodor von Stiller

'''Heinrich Theodor Stiller''', ab 1819/1826 '''von Stiller''' (* 21. April 1765 in Strzelin Strehlen, Niederschlesien; † 24. September 1828 in München) war ein Evangelische Kirche evangelischer Theologe und Konsistorium Oberkonsistorialrat.

Familie
Er war der Sohn des Preußen königlich preußischen Postmeisters ''Johann Christoph Stiller'' (1733-1792) und der ''Dorothea Wilhelmina Weinhold'' (1742-1805). Stiller heiratete am 26. Januar 1794 ''Susanne Christine Schotte'' (1767-1823); aus dieser Ehe gingen sechs Kinder hervor.

Leben
Von 1782 bis 1789 studierte er evangelische Theologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Universität Halle (Saale). Dort wurde er auch Promotion (Doktor) promoviert. Anschließend war er bis 1802 als Feldprediger des preußischen Infanterie-Regiments ''v. Kleist'' und als Garnisons-Prediger in Prenzlau in der Uckermark tätig. 1793 wurde die Revolutionsschrift „''An die Franken und ihre Repräsentanten in Deutschland von einem freyen deutschen Biedermann''“ veröffentlicht, die ihm zugeschrieben wird. Von 1802 bis 1812 war Stiller Pfarrer in Dittenheim bei Gunzenhausen in Mittelfranken, von 1812 bis 1818 Dekan und Schulinspektor für den Heidenheim (Mittelfranken) Bezirk Heidenheim (Mittelfranken). 1817 veröffentlichte er ein „''Predigtbuch zur häuslichen Erbauung''“. Nach einer kurzen Tätigkeit als Kreisschulrat in Ansbach (1818-1819) wurde er 1819 Hofprediger, Dekanat Dekan sowie Oberkonsistorialrat des ersten Konsistorium Oberkonsistoriums der Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern Evangelisch-Lutherischen Kirche rechts des Rheins in München. In dieser Funktion wurde er im Jahr 1826 (oder bereits 1819?) in das Herrenhaus (Parlament) Bayerische Herrenhaus aufgenommen und Nobilitierung nobilitiert (persönlicher Adel).

Wirken
Stillers größter Erfolg als Kirchenmann dürfte die Errichtung der ersten protestantischen Kirche in München, der St. Matthäus (München) St. Matthäus-Kirche, gewesen sein. Allerdings hat er die Einweihung der Kirche im Jahr 1833 nicht mehr erlebt. In seinen Predigten ging Stiller auch auf politische Entwicklungen ein. In seiner Neujahrspredigt 1815 beschäftigte er sich nach den Befreiungskriegen (1813-1815) kritisch mit Napoléon Bonaparte Kaiser Napoleon I. von Frankreich: „''... Der Mann, der nicht nur das Volk, an dessen Spitze er sich stellte, sondern die ganze Menschheit um ihre Hoffnungen betrog, die ehrwürdigsten Verfassungen umstürzte und über so viele Länder und Völker Verderben brachte, ist zwar des Thrones entsetzt und verbannt, aber noch ist dem Höllengeiste genug Freiheit übrig geblieben, um neue Entwürfe zum Verderben der Menschheit auszubrüten. ... Die verderblichste Wurzel so vieler und so langer Übel, die Tyrannei eines Fremdlings, der mit dem königlichen Purpur sein gemeines, niedriges Herz nicht zudecken konnte, die Landplage umherziehender, alles verwüstender, unersättlicher Heerhaufen, viele Bedrückungen des Handels, die verabscheuungswürdigsten Einschränkungen der Druck- und Redefreiheit sind beseitigt. ... Wir tragen keine fremden Fesseln mehr. ... Waren nicht in dem verflossenen und dem vorhergehenden Jahre die Leistungen Gottes augenscheinlicher denn je? ... Siehe, das ist Gottes Finger, das sind Leistungen dessen, der Zeit und Stunde ändert, Könige einsetzt und absetzt. ...''“

Werke
*''An die Franken und ihre Repräsentanten in Deutschland von einem freyen deutschen Biedermann'', 1793 *''Predigtbuch zur häuslichen Erbauung'', 1817

Weblinks
*{{PND|117259233}}
- Literaturliste im Online-Katalog der Staatsbibliothek zu Berlin Kategorie:Mann Stiller, Heinrich Theodor von Kategorie:Deutscher Stiller, Heinrich Theodor von Kategorie:Schlesier Stiller, Heinrich Theodor von Kategorie:Evangelischer Theologe (18. Jahrhundert) Stiller, Heinrich Theodor von Kategorie:Evangelischer Theologe (19. Jahrhundert) Stiller, Heinrich Theodor von Kategorie:Autor Stiller, Heinrich Theodor von Kategorie:Geboren 1765 Stiller, Heinrich Theodor von Kategorie:Gestorben 1828 Stiller, Heinrich Theodor von {{Personendaten| NAME=Stiller, Heinrich Theodor von |ALTERNATIVNAMEN=Stiller, Heinrich Theodor |KURZBESCHREIBUNG=evangelischer Theologe |GEBURTSDATUM=21. April 1765 |GEBURTSORT=Strzelin Strehlen, Niederschlesien |STERBEDATUM=24. September 1828 |STERBEORT=München }}

*** Shopping-Tipp: Heinrich Theodor von Stiller




[Der Artikel zu Heinrich Theodor von Stiller stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Heinrich Theodor von Stiller zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite