W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Handelsunternehmen

*** Shopping-Tipp: Handelsunternehmen

Ein '''Handelsunternehmen''' (oder Handelsbetrieb) ist ein Unternehmen, welches Produkt (Wirtschaft) Produkte auf eigene Rechnung einkauft und diese ohne Be- oder Verarbeitung weiterverkauft. Dabei wird grob zwischen den Betriebsformen Großhandel (Wholesale) und Einzelhandel (Retail) unterschieden. Großhandelsunternehmen haben als Kunden gewerbliche Nachfrager (meist Einzelhändler). Die Kunden von Einzelhandelsunternehmen dagegen sind private Haushalte (Endverbraucher).

Handelsfunktionen
Dies sind Aufgaben, die ein Handelsunternehmen in der Absatzkette zwischen dem Hersteller und den Kunden wahrnehmen kann. Typische Handelsfunktionen sind: *Raumüberbrückungsfunktion (Transport in die Nähe des Kunden) *Zeitüberbrückungsfunktion (Lagerhaltung) *Sortimentsfunktion (konsumorientierte Bündelung von Produkten verschiedener Hersteller) *Quantitätsfunktion (Angebot in kundengerechten Mengen) *Kreditfunktion (Lieferantenkredit Lieferanten- und Abnehmerkredite) *Marktbeeinflussungsfunktion (Informationen für potentielle Kunden)

Gesetz von der Dynamik der Betriebstypen
Dieser Ansatz beschreibt die Entwicklung von Betriebstypenen als einen gesetzmäßigen Verlauf. Er geht auf Malcom P. McNair ("The Wheel of Retailing") zurück. In der ersten Phase (Entstehung und Aufstieg) verfolgt der neue Betriebstyp eine aggressive Preisstrategie Niedrigpreisstrategie, um in den Markt zu drängen. Die zweite Phase umfasst die Reife und den Ausgleich. Die bisherige Politik, die nur auf den Preis fixiert war, reicht nicht mehr aus um am Markt zu bestehen. Die neue Betriebsform verliert an Marktanteilen. Es muss ein Trading Up erfolgen, mit dem höhere Kosten verbunden sind. Aufgrund des Kostenanstiegs muss der neue Betriebstyp die Preise denen der konventionellen Betriebstypenen angleichen. Als Folge entsteht eine Marktlücke im Niedrigpreissegement. Das "Wheel of Retailing" beginnt von Neuem. Als Kritikpunkt sei hier auf die zahlreichen Gegenbeispiele verwiesen. So gestalteten die Convenience Shops ihren Marktzugang mit einer Preisstrategie Hochpreisstrategie. Discounter dagegen realisierten eine Niedrigpreisstrategie, die auch weiterhin andauert. Kategorie:Handelsunternehmen Kategorie:Unternehmen nach Wirtschaftszweig Kategorie:Handel da:Kategori:Butikker en:Category:Retailers fr:Catégorie:Type de commerce th:Category:ผู้ค้าปลี? zh:category:零售商




[Der Artikel zu Handelsunternehmen stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Handelsunternehmen zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite