W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


H.C. Starck-Gruppe

*** Shopping-Tipp: H.C. Starck-Gruppe

{| class="prettytable float-right" |+'''H.C. Starck-Gruppe'''
Image:H c starck logo.png Logo |- !colspan="2" bgcolor=#dddddd|Information |- |Name || H.C. Starck |- |Hauptsitz || Goslar |- !colspan="2" bgcolor=#dddddd|Firmen-Information |- |Name || H.C. Starck |- |Gründer || Herrmann C. Starck |- |Gründungsdatum || 1920 |- |Gründungsort || Berlin |- |Mitarbeiter || 3.400 (''2005'') |- |Umsatz || 920 Mio. Euro (''2005'') |- |Adresse || Hauptsitz:
H.C. Starck GmbH
Im Schleeke 78-91
38642 Goslar
Tel.: +49/ 53 21/ 7 51-0
Fax: +49/ 53 21/ 7 51-61 92
|- |E-Mail-Kontakt ||[http://www.hcstarck.de/index.php?page_id=8 info@hcstarck.com] |- |Webseite || [http://www.hcstarck.de/ www.hcstarck.de] |- |} Die '''H.C. Starck-Gruppe''' ist ein chemisches und metallurgisches Unternehmen mit weltweit über 3.400 Mitarbeitern an 14 Standorten . H.C. Starck produziert Pulver der Refraktärmetalle Wolfram, Molybdän, Tantal, Niob, Rhenium sowie deren Verbindungen (Boride, Carbide, Nitride, Oxide, Silizide, Sulfide). Ein weiterer Schwerpunkt der Produktion sind keramische Pulver, Sintermetallpulver, thermische Spritzpulver, Nichteisenmetalle Nickel & Cobalt und deren Salze sowie Bor und Bor-Verbindungen. Außer Metallpulvern werden Halb- und Fertigerzeugnisse aus Molybdän, Wolfram,Tantal, Niob, Titan, Zirkon und Nickel sowie deren Legierungen produziert. Für die Elektronik-Industrie produziert H.C. Starck elektrisch leitfähige Polymere und Kieselsole. Im Bereich der Ingenieur-Keramik verfügt H.C. Starck über ein umfangreiches Sortiment keramischer Vorstoffe. Die Tochterfirma H.C. Starck Ceramics GmbH & Co. KG fertigt Maschinen- und Motorenbauteile sowie Giessereiprodukte aus Siliciumcarbid, Siliciumnitrid, Aluminiumtitanat, sowie Zirkon- und Aluminiumoxid. Das H.C. Starck Ceramics F&E Labor führt Werkstoffprüfungen und Verfahrensentwicklungen aus. Von 1986 bis 2006 gehörte H.C. Starck zum Bayer AG Bayer Konzern (Bayer Material Science). Im November 2006 verkaufte Bayer jedoch H.C. Starck für 1,2 Milliarden Euro an die Finanzinvestoren Advent International und Carlyle Group. Anfang 2007 soll die Übernahme abgeschlossen sein. FAZ.net, [http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C81BCD3621EF555C83C/Doc~E860E9740EABB43299C71D4FFAADCCE4F~ATpl~Ecommon~Scontent.html "Bayer verkauft H.C. Starck an Finanzinvestoren", 23. November 2006]

Standorte
'''Deutschland (H.C. Starck GmbH)''' * Goslar * Laufenburg (Baden) * Leverkusen * Hermsdorf (Thüringen) * Selb '''Frankreich (Bayer SAS - H.C. Starck)''' * Puteaux Cedex '''Grossbritannien (H.C. Starck Ltd.)''' * Wiltshire * Sheffield '''Italien (Bayer S.p.A. - H.C. Starck Liaison Office Italy)''' * Mailand '''Niederlande (Bayer B.V. - H.C. Starck)''' * Mijdrecht '''Schweden (Bayer AB - H.C. Starck)''' * Göteborg '''China (H.C. Starck Specialty Material)''' * Taicang '''Japan (H.C. Starck Ltd.)''' * Tokyo '''Südkorea (Bayer Korea Ltd. Division H.C. Starck)''' * Seoul '''Singapur (H.C. Starck Liaison Office South East Asia)''' * Singapur '''Taiwan (Bayer MaterialScience Ltd. - H.C.Starck)''' * Taipei '''Thailand (H.C. Starck Co., Ltd.)''' * Rayong '''USA (H.C. Starck Inc.)''' * Newton * Cleveland '''Canada (Bayer Inc. - H.C. Starck Canada)''' * Sarnia

Kritik
Dem Unternehmen wird von der "Coordination gegen BAYER-Gefahren" (CBG) vorgeworfen, dass es mit Tantal aus dem Demokratische Republik Kongo Kongo handelt und damit die kongelesischen Rebellentruppen unterstützt. Die UNO zählt das Unternehmen zu den größten Abnehmern von Tantal. Die Exporterlöse ermöglichen den Rebellentruppen, einen Kongokrieg blutigen Bürgerkrieg im Kongo um die wertvollen Rohstoffe zu führen. Daher fordert die UNO ein Importstopp für Tantal aus dem Kongo.

Quellen


Weblinks

- Die Coordination gegen BAYER-Gefahren: "H.C. Starck finanziert Rebellengruppen" Kategorie:Chemieunternehmen Kategorie:Unternehmen (Niedersachsen) Kategorie:Goslar

*** Shopping-Tipp: H.C. Starck-Gruppe




[Der Artikel zu H.C. Starck-Gruppe stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels H.C. Starck-Gruppe zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite