W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


H.-Standards

*** Shopping-Tipp: H.-Standards

'''H.-Standards''' sind empfohlene Normen für Kompressionen für Echtzeit-Multimedia-Anwendungen, die von der International Telecommunication Union (ITU) herausgegeben werden. Sie werden beispielsweise für Videokonferenzen über Telefon-Verbindungen benutzt. Es sind Empfehlungen für Audio-, Video- und Datenkompression sowie zur Steuerung. :H.320 (1990) bzw. in H.32x H.323 (1996) und H.324 (2002) sind für Echtzeit-Multimedia-Anwendungen. :H.264, H.263, H.261 sind für Videocodierung und -komprimierung. :T.120 ist für Programm-Sharing, wie z.B. Whiteboard-Anwendungen. :Daten werden mit H.239 komprimiert. :Zur Steuerung werden H.221, H.231, H.242, H.243 genutzt. H.320 unterscheidet sich zu H.323 dadurch, dass H.320 für direkte Verbindungen entwickelt wurde, während bei H.323 eine Verbindung über das Internet und Datenaustausch über Pakete vorgesehen ist. In H.324 wurde durch H.263 (<64Kbps) für die Übertragung via Modem optimiert. Kategorie:Netzwerkprotokoll Kategorie:Datenkompression Kategorie:ITU-Empfehlung




[Der Artikel zu H.-Standards stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels H.-Standards zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite