W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


H-Soz-u-Kult

*** Shopping-Tipp: H-Soz-u-Kult

'''H-Soz-u-Kult''' ist die wichtigste Mailingliste der deutschen Geschichtswissenschaft. Die moderierte Liste ist Teil des H-Net. Seit März 2002 wird das Projekt von der Deutsche Forschungsgemeinschaft Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des Kooperationsprojektes Clio-online gefördert. Der Name der Liste bezieht sich auf die Gebiete Sozialgeschichte und Kulturgeschichte, aber inzwischen deckt die Liste alle geschichtswissenschaftlichen Bereiche ab.

Selbstdarstellung
''H-Soz-u-Kult ist ein moderiertes Informations- und Kommunikationsnetzwerk für professionell tätige Historikerinnen und Historiker. Seit 1996 hat sich H-Soz-u-Kult zu einem zentralen Angebot der historischen Fachinformation im deutschsprachigen Raum entwickelt, das im Februar 2005 von mehr als 13.500 angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern an fast allen geschichtswissenschaftlichen Einrichtungen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz genutzt wird.''Website http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/index.asp?pn=about.

Themen
Die Liste dient als disziplinäre Informationsplattform, über die Tagungsankündigungen, Tagungsberichte, Zeitschrifteninhaltsverzeichnisse, Stipendien- und Stellenausschreibungen sowie andere Neuigkeiten von professionellem Interesse für die Geschichtswissenschaften bekannt gemacht werden (siehe auch: Graue Literatur). Besonderes Profil hat H-Soz-u-Kult durch die publizierten Rezensionen. Im November 2006 waren auf der Website von H-Soz-u-Kult über 5.000 Rezensionen einsehbar. Alle Rezensionen erscheinen zusätzlich vierteljährlich als gedruckt und elektronisch verfügbare Rezensionszeitschrift ''Historische Literatur'' in Zusammenarbeit mit dem Franz Steiner Verlag in Stuttgart. Aktuelle Fachdiskussionen finden über H-Soz-u-Kult zumeist im Rahmen von Themenschwerpunkten statt, deren Beiträge langfristig auf dem Dokumentenserver der Humboldt-Universität zu Berlin Humboldt-Universität in der Reihe ''Historisches Forum'' archiviert werden.

Literatur
* Rüdiger Hohls: ''H-Soz-u-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften''. In: ''Historical Social Research'' 29, 2004, Nr. 1, S. 212–232. * Hohls, Rüdiger; Helmberger, Peter: [http://hsr-trans.zhsf.uni-koeln.de/hsrretro/docs/artikel/hsr/hsr1999_485.pdf ''H-Soz-u-Kult: Eine Bilanz nach drei Jahren''. Historical Social Research/Historische Sozialforschung, 24(3), 7-35.]

Weblinks

- Website
- Historische Literatur
- Historisches Forum
- PPT-Präsentation Projektstand: 2004

Anmerkungen
Kategorie:Wissenschaftspraxis




[Der Artikel zu H-Soz-u-Kult stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels H-Soz-u-Kult zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite