W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


H-Milch

*** Shopping-Tipp: H-Milch

'''H-Milch''' ({{IPA|haň?m…™l√ß}}) steht f√ľr haltbare Milch. Sie wird auch als '''UHT-Milch''' bezeichnet (ultrahocherhitzt). H-Milch ist Homogenisierung homogenisierte und durch Ultrahocherhitzung haltbar gemachte Milch. Zur Herstellung wird Kuhmilch zun√§chst Ultrahocherhitzung ultrahocherhitzt. Dazu wird sie f√ľr wenige Sekunden auf bis zu 143 ¬įC erhitzt und sofort wieder auf 4 bis 5 ¬įC heruntergek√ľhlt. Durch diese extreme Temperatur√§nderung wird die Milch ann√§hernd keimfrei gemacht. Au√üerdem werden zu einem geringen Prozentsatz Proteine denaturiert, was zu einer leichten geschmacklichen Ver√§nderung der Milch und verbesserter Verdaulichkeit f√ľhren kann. Zudem erh√∂ht sich die Viskosit√§t der Milch leicht, was sie im Mund weniger w√§ssrig erscheinen l√§sst. Anschlie√üend wird die Milch Homogenisierung homogenisiert, um die Aufrahmstabilit√§t zu verbessern. Das Ziel der Homogenisierung liegt darin, den mittleren Durchmesser der Fettglobule zu reduzieren. H-Milch wird normalerweise in aluminiumbeschichtete Getr√§nkekartons abgef√ľllt ("Tetra-Paks"), und luftdicht verschlossen. Dies verhindert, dass die Milch durch neue Keime sauer wird. Die Abf√ľllung in braune Glasflaschen wird ebenfalls praktiziert. '''Die Vorteile von H-Milch:''' * H-Milch kann unge√∂ffnet und bei Raumtemperaturen mehrere Monate gelagert werden. * H-Milch ist leichter verdaulich. '''Die Nachteile von H-Milch:''' * Folge des Behandlungsverfahrens ist ein h√∂herer Verlust an f√ľr den Menschen wichtigen Inhaltsstoffen, wie zum Beispiel Vitaminen, als beim normalen Pasteurisierung Pasteurisieren. Dieser Verlust kann auch durch lichtdichte Verpackungen nicht umgekehrt werden. Zudem entspricht die Milch anschlie√üend geschmacklich nicht mehr der Frischmilch. * H-Milch ist √§hnlich wie Frischmilch in ge√∂ffnetem Zustand bei k√ľhlen Temperaturen nur einige Tage haltbar. Da die Milchs√§urebakterien beim Erhitzen abget√∂tet werden, ist ein beginnender Verderb z.B. an einer Dicklegung der Milch nicht unbedingt erkennbar. '''Vitaminverluste bei verschiedenen Erhitzungsverfahren''' (Quelle: [http://www.landwirtschaft-bw.info/servlet/PB/menu/1072095_l1/index.html]) {| class="prettytable" !Art der Erhitzung !! Vitamin B1 !! Vitamin B2 !! Vitamin B12 !! Fols√§ure !! Vitamin C |- |Pasteurisierung || < 10 % || ‚ȧ 8 % || < 10 % || < 10 % || 5‚Äď15 % |- |Ultrahocherhitzung || 5‚Äď15 % || < 10 % || 10‚Äď20 % || 5‚Äď20 % || 10‚Äď20 % |- |Kochen || 10‚Äď20 % || ‚Čą 10 % || ‚Čą 20 % || ‚Čą 15 % || 5‚Äď15 % |- |Sterilisieren || 20‚Äď50 % || 20‚Äď50 % || 20‚Äď100 % || 30‚Äď50 % || 30‚Äď100 % |} In einem neuen Verfahren soll die H-Milch nicht durch Erhitzen, sondern durch Druck haltbar gemacht werden (zwischen 4.800 und 6.200 bar). Diese Art der Haltbarmachung soll den Milchgeschmack weniger stark beeintr√§chtigen.[http://www.wissenschaft.de/wissen/news/271855 Milch unter Druck], wissenschaft.de, 14. November 2006

Quellen
{{Wiktionary|H-Milch}} Kategorie:Alkoholfreies Getränk Kategorie:Milchprodukt sv:H-mjölk




[Der Artikel zu H-Milch stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels H-Milch zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite