W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


H-Jolle

*** Shopping-Tipp: H-Jolle

Image:H-Jolle black.svg thumb|200px Die '''H-Jolle''' ist eine hauptsächlich in Norddeutschland verbreitete, aber auch in Süddeutschland und der Schweiz anzutreffende Konstruktionsklasse von Segelbooten. Die H-Jolle ist ein Rundspantboot in Kunststoff- [GFK] oder Vollholzausführung. Beim Rigg sind sowohl Gaffeltakelung Gaffel[bei Elb-H-Jollen oder sehr alten Booten]- als auch Hochsegel Hochtakelung mit Alumast üblich. Alleinstellungsmerkmal der H-Jollen ist die Kombination einer Wanderjolle und eines Regattabootes in ein und demselben Boot.

Eckdaten zum Boot


Rumpf
*Maximale Länge: 6,20 m *Minimale Breite: 1,71 m (bisher breiteste gebaute 2,15m) *Mindestgewicht des Rumpfs: 190 kg, Die meisten alten wiegen 500 bis 600!

Mast und Segel
*Maximale Masthöhe: 7,50 m *Maximale Segelfläche am Wind: 15 m² nach den Vermessungsvorschriften, tatsächlich aber mehr. *Spinnaker: maximal 36 m²

Besatzung
Zwei Personen, von denen eine das Trapez (Segeln) Trapez benutzen darf. Bis zu einem Mannschaftsgewicht von 200 kg darf auch zu dritt gesegelt werden. In diesem Fall ist ein Doppeltrapez für die Vorschoter zulässig, wenn diese zusammen nicht mehr als 120 kg wiegen.

Verbreitung
H-Jollenreviere (Auszug) * Alster, Hamburg * Arendsee (See) Arendsee, Sachsen-Anhalt * Berlin Berliner Gewässer (Dahme (Fluss) Dahme, Havel, Müggelsee, Spree) * Bodensee, (Untersee (Bodensee)) Schweiz, Deutschland, Oesterreich * Chiemsee, Bayern * Dümmer, Niedersachsen * Plöner See, Schleswig-Holstein * Steinhuder Meer, Niedersachsen * Thunersee, Schweiz (Kanton Bern) * Zugersee, Schweiz (Kantone Zug und Schwyz) * Zürichsee, Schweiz (Kantone Zürich, St Gallen, Schwyz) * Zwischenahner Meer, Niedersachsen (Ammerland) * Baldeneysee, Essen, NRW * Unterbacher See, Düsseldorf, NRW

Weblinks

http://www.h-jolle.net - Deutsche H-Jollen-Klassenvereinigung Kategorie:Segelbootstyp




[Der Artikel zu H-Jolle stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels H-Jolle zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite