W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Gosho Aoyama

*** Shopping-Tipp: Gosho Aoyama

Bild:Gosho_Aoyama_mit_zwei_Fans.jpg thumb|Gosho Aoyama (Mitte) mit zwei Fans auf dem [[Comic-Salon Erlangen (Juni 2006)]] '''Gosho Aoyama''' (Japanische Schrift jap. ?山剛昌 ''Aoyama G?sh?'', * 21. Juni 1963 in Daiei in der Präfektur Tottori) ist ein japanischer Mangaka Manga-Zeichner. Seinen ersten Manga mit dem Titel ''Chotto Matte'' veröffentlichte er 1986. Zu seinen wichtigsten Werken zählen unter anderem ''Yaiba'', ''Kaito Kid'' und ''Detektiv Conan''. Vor allem letztgenannte Serie, mit mittlerweile über 50 Manga-Bänden und weit über 400 Anime-Folgen, brachte Aoyama großen internationalen Ruhm und wirtschaftlichen Erfolg: So befand er sich z. B. im Jahr 2000 auf Platz drei der meistverdienenden japanischen Privatleute und im Jahr 2001 auf Platz sechs, 2004 war er neben Rumiko Takahashi der meistverdienende Mangaka. Für ''Yaiba'' erhielt er 1993 den 38. Shogakukan-Manga-Preis in der Kategorie „Kinder“ und für ''Detektiv Conan'' 2001 den 46. Shogakukan-Manga-Preis in der Kategorie Sh?nen. Gosho Aoyama betreibt neben dem Zeichnen von Manga auch Kend? und Baseball. Außerdem ist er nicht nur Fußball-, sondern auch ein großer Krimi-Fan, vor allem von Sherlock Holmes Sherlock-Holmes-Romanen, deren Figuren und Motive er häufig in die Handlung von ''Detektiv Conan'' einfließen lässt. Am 5. Mai 2005 heiratete er Takayama Minami, Sängerin der japanischen Pop-Gruppe Two-Mix und Seiyū Anime-Synchronsprecherin, die unter anderem die Hauptfigur ''Detektiv Conan'' synchronisiert. Im Juni 2006 besuchte Aoyama auf Einladung von Egmont Manga und Anime den Comic-Salon Erlangen.

Werke
*''Chotto Matte'' (1986) *''Kaito Kid'' (1988) *''Yaiba'' (1989) *''3rd Base 4th'' (1993) *''Aoyama G?sh? Kessaku Tempanshū'' (1994, Kurzgeschichtenband) *''Detektiv Conan'' (1994)

Weblinks
* {{PND|123334659}}
- Künstlergespräch mit Gosho Aoyama Kategorie:Mann Aoyama, Gosho Kategorie:Japaner Aoyama, Gosho Kategorie:Mangaka Aoyama, Gosho Kategorie:Geboren 1963 Aoyama, Gosho {{Personendaten| NAME=Aoyama, Gosho |ALTERNATIVNAMEN=Aoyama G?sh?; Japanische Schrift jap. ?山剛昌 |KURZBESCHREIBUNG=japanischer Mangaka |GEBURTSDATUM=21. Juni 1963 |GEBURTSORT=Ky?to |STERBEDATUM= |STERBEORT= }} en:Gosho Aoyama eo:Aoyama G?sh? es:Gosho Aoyama fi:Gosho Aoyama fr:G?sh? Aoyama id:Aoyama Gosho it:Gosho Aoyama ja:?山剛昌 nl:Gosho Aoyama no:Gosho Aoyama th:โ?โช อาโอยาม่า tl:G?sh? Aoyama zh:?山刚昌

*** Shopping-Tipp: Gosho Aoyama




[Der Artikel zu Gosho Aoyama stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Gosho Aoyama zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite