W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Gambach (Karlstadt)

*** Shopping-Tipp: Gambach (Karlstadt)

'''Gambach''' ist ein Stadtteil von Karlstadt und mit seinem Weinbau Teil des Franken (Weinbaugebiet) mainfränkischen Weinbaugebietes.

Geschichte
*1237 erste bekannte urkundliche Erwähnung *1301 geht das Gambacher Gut in den Besitz des Nonnenkloster Schönau über *1747 Bau der Barockkirche St. Bartholomäus * Ende des 18. Jahrhunderts wird Gambach mehrmals von der Pest heimgesucht

Lage
Das Pfarrdorf Gambach liegt auf der Höhe von 218 m über Normalnull NN östlich des Maintals, 5 km nördlich von Karlstadt Richtung Wernfeld.

Weinbau
In Gambach verläuft die Grenze von Muschelkalk zum Buntsandstein und damit auch eine Weinbaugrenze: Von Gambach bis in die Gegend um Miltenberg gibt es keine größeren Weinbauorte mehr. Die ausgedehnten Weinberge der Gambacher Winzer am Roten Berg und Kalbenstein liegen weitgehend auf Karlstadter Gemarkung. Hauptanbausorten sind die für Franken typischen Rebsorten Sylvaner und Müller-Thurgau. Der Anbau erfolgt heute zum größten Teil im Nebenerwerb. Aufgrund der Steilheit des Roten Berges und des Kalbensteins ist keine maschinelle Bearbeitung möglich.

Weblinks
[http://www.gambach.de Gambach] {{Koordinate Artikel|50_00_10_N_09_45_24_E_type:city_region:DE-BY|50° 00' 10" N, 09° 45' 24" O}} Kategorie:Ortsteil in Bayern Kategorie:Landkreis Main-Spessart




[Der Artikel zu Gambach (Karlstadt) stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Gambach (Karlstadt) zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite