W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Francisco Joaquim Ferreira do Amaral

*** Shopping-Tipp: Francisco Joaquim Ferreira do Amaral

'''Francisco Joaquim Ferreira do Amaral''' (* 1843; † 1923) war ein Militär und Politiker aus der Endphase der Konstitutionalismus konstitutionellen Monarchie in Portugal. Er war vom 4. Februar 1908 bis 26. Dezember 1908 portugiesischer Regierungschef und stand einer von König Emanuel II. (Portugal) Emanuel II. ernannten überparteilichen Regierung vor.

Leben
Bild:Ferreira_do_Amaral.jpg framed|Francisco Joaquim Ferreira do Amaral Ferreira do Amaral gehörte der Marine an, wo er den Dienstgrad eines Admirals erreichte. Bereits sein Vater war Militär und Gouverneur von Macao. 1882 bis 1886 war er Gouverneur von Angola, danach Gouverneur von Portugiesisch-Indien. 1892 bis 1893 war er Marine- und Überseeminister, 1893 kurzzeitig auch Außenminister seines Landes. Ferreira do Amarals Vorgänger im Amt des Ministerpräsidenten, João Franco Ferreira Pinto Castelo Branco João Franco, hatte versucht, die immer stärker werdenden Republik republikanischen Tendenzen im Lande und den allgemeinen Aufstand gegen die Monarchie mit harter Hand zu bekämpfen, und regierte autoritär, mit königlichen Dekreten, ohne Mitwirkung des Parlaments. Diese Politik führte dazu, dass der Ministerpräsident und auch König Karl I. (Portugal) Karl I. im Volk immer unbeliebter wurden. Schließlich kam es am 1. Februar 1908 zu einem folgenschweren Attentat, bei dem der König und sein Thronfolger Ludwig Philipp d'Assis Bento Ludwig Philipp getötet wurden. Der neue König, Emanuel II. (Portugal) Emanuel II., der der autoritären Politik João Francos eine Mitschuld am Tode seines Vaters und Bruders gab, entließ diesen unmittelbar nach seiner Thronbesteigung und ernannte Ferreira do Amaral zum Ministerpräsidenten. Dieser bekam vom König die Aufgabe, die erhitzte innenpolitische Situation durch eine liberale Politik zu beruhigen. Die von Ferreira do Amaral geführte Regierung wurde deshalb auch "Regierung der Beruhigung" (auf Portugiesische Sprache portugiesisch ''governo da acalmação'') genannt, da sie die meisten der gegen die Republikaner gerichteten Gesetze João Francos wieder aufhob. Nach Ende der Monarchie und Ausrufung der Republik schloss er sich der Partido Democrático Demokratischen Partei (PD) von Afonso Costa an. ''Siehe auch:'' Geschichte Portugals, Zeittafel der Geschichte Portugals {{Folgenleiste|VORGÄNGER=João Franco Ferreira Pinto Castelo Branco João Franco|NACHFOLGER=Artur Alberto de Campos Henriques.html">Liste der Premierminister Portugals Premierminister von Portugal|ZEIT=1908}} Kategorie:Mann Kategorie:Portugiesische Geschichte Kategorie:Ministerpräsident (Portugal) Kategorie:Politiker (Portugal) Kategorie:Portugiese Kategorie:Geboren 1843 Kategorie:Gestorben 1923 {{Personendaten| NAME=Amaral, Francisco Joaquim Ferreira do |ALTERNATIVNAMEN= |KURZBESCHREIBUNG=portugiesischer Militär und Politiker, Regierungschef |GEBURTSDATUM=1843 |GEBURTSORT= |STERBEDATUM=1923 |STERBEORT= }} pt:Francisco Joaquim Ferreira do Amaral

*** Shopping-Tipp: Francisco Joaquim Ferreira do Amaral




[Der Artikel zu Francisco Joaquim Ferreira do Amaral stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Francisco Joaquim Ferreira do Amaral zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite