W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


F-Kart

*** Shopping-Tipp: F-Kart

{{Überarbeiten}} Als '''F-Kart''' bezeichnet man ein dem Kart ähnliches Fahrzeug mit Zulassung für den Straßenverkehr, das alle Erfordernisse der Straßenverkehrsordnung erfüllt. Mit einer Maximalgeschwindigkeit von circa 75 km/h ist theoretisch es auch für den Autobahnverkehr zugelassen. Wegen ihrer geringen Größe und leichten Übersehbarkeit gehören sie jedoch zu den gefährlicheren Strassenverkehrsmitteln (wie z.B. Fahrräder, Roller etc.)

Rechtliches
Für den Betrieb eines normalen F-Karts ist eine Fahrerlaubnis der Klasse B notwendig. Ebenso existieren jedoch auch auf 45 km/h gedrosselte F-Karts, die auch mit einer Fahrerlaubnis der Klasse S betrieben werden dürfen. Seit 1. Mai 2006 besteht für F-Kart-Fahrer Helmpflicht. Ein F-Kart ist zulassungspflichtig und muss regelmäßig zur Hauptuntersuchung. F-Karts sind gewöhnlich für eine Person zugelassen.

Vorteile
Das F-Kart als solches ist ein äußerst seltenes Gefährt auf Deutschlands Straßen und bietet daher einen Aufmerksamkeitsfaktor der sich mit dem eines Ferraris messen kann. Außerdem ermöglichen der niedrige Schwerpunkt und die extrem harte bzw. nicht vorhandene Federung relativ hohe Kurvengeschwindigkeiten. Darüber hinaus weist das F-Kart einen sehr hohen, nennen wir es, Kultfaktor auf, der nur durch direktes Erfahren bewertet werden kann.

Nachteile
Viele Besitzer eines F-Karts klagen über die hohe Reparaturanfälligkeit ihres Gefährts. Aufgrund der sehr geringen Federung sind alle Komponenten des Fahrzeugs einer hohen Belastung durch Vibrationen ausgesetzt. Bei den allerersten Fahrzeugen waren Ermüdungsrisse unter anderem an tragenden Teilen an der Tagesordnung. Mittlerweile sind hier seitens des Importeurs oder des Herstellers teilweise Verbesserungen erfolgt. Auch die Standfestigkeit des Motors wird von vielen Besitzern beklagt.

Fazit
Das F-Kart ist ein äußerst ungewöhnliches Gefährt, dessen Nutzen nicht in rationalen Dimensionen gemessen werden kann. Interessenten wird empfohlen zunächst ein solches Fahrzeug zu mieten und sich ein eigenes Bild von dessen Vor- und Nachteilen zu machen. Darüber hinaus wird ein Besuch von einschlägigen Internetseiten (www.kart-buggy-world.de) empfohlen.

Technische Daten eines Funkarts
{| class="prettytable" | Preis | ca. 3000 Euro |- | Motor | 1-Zylinder-Zweitaktmotor Zweitakt, Luftkühlung luftgekühlt |- |Leistung |6 Watt (Einheit) kW / ~8 Pferdestärke PS |- |Hubraum |96 Kubikzentimeter ccm |- |Höchstgeschwindigkeit |eingetragen 75 km/h, angezeigte 95 km/h |- |Starter |Elektrostarter |- |Bremse |4 x Trommelbremse Trommel, Integralbremssystem |- |Antrieb |Hinterradantrieb mit Differenzial, Stufenlose Automatik (CVT), Rückwärtsgang |- |Kraftstoff |Normalbenzin, bleifrei / Zweitaktöl |- |Gurtpflicht oder Helmpflicht | |- |Länge |208 cm |- |Breite |112 cm |- |Höhe |71 cm |- |Gewicht |ca. 110 kg |- |Reifen |vorn: 15x6.00-6 155/70-6 47F auf Felge 6x4,5 Rille hinten: 16x6.50-8 155/65-8 58F auf Felge 8x5,5 Rille |- |Beleuchtung und Blinker |leistungsstarke Beleuchtungseinrichtung, akustisches Blinksignal |} Kategorie:Kraftfahrzeug Kategorie:Kartsport




[Der Artikel zu F-Kart stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels F-Kart zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite