W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Europäisches Fürsorgeabkommen

*** Shopping-Tipp: Europäisches Fürsorgeabkommen

Das '''Europäische Fürsorgeabkommen''', als Vertrag 014 von den Mitgliedern des Europarates am 11. Dezember 1953 in Paris unterzeichnet, trifft eine Regelung für den Bezug von Fürsorgeleistungen von Staatsangehörigen, die sich legal im Gebiet eines anderen Unterzeichnerstaates aufhalten. Die unterzeichnenden Staaten verpflichten sich, in gleicher Weise und unter den gleichen Bedingungen wie den eigenen Staatsangehörigen Fürsorgeleistungen zu gewähren, die in der jeweils geltenden Gesetzgebung vorgesehen sind. Für den Bezug von Sozialhilfe (Deutschland) Sozialhilfe in Deutschland bedeutet dies, dass legal in Deutschland lebende Ausländer aus den Europäische Union EU-Mitgliedsstaaten, außerdem Staatsangehörige aus Island, Norwegen und der Türkei Deutschen sozialhilferechtlich gleichgestellt sind.

Weblinks

- Europäisches Fürsorgeabkommen Kategorie:Politik der Europäischen Union Kategorie:1953




[Der Artikel zu Europäisches Fürsorgeabkommen stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Europäisches Fürsorgeabkommen zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite