W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Erdinger Moos

*** Shopping-Tipp: Erdinger Moos

Das '''Erdinger Moos''' ist ein (ehemaliges) Moorgebiet zwischen Erding und Freising, welches sich abgesehen von kleinen Teilen im Landkreis Freising größtenteils im Landkreis Erding befindet. Große Teile des Erdinger Mooses gehören zur Gemeinde Oberding, kleinere Teile zur Großen Kreisstadt Freising, der Gemeinden Hallbergmoos, Marzling und Berglern sowie der Stadt Erding. Im Bereich des Erdinger Moos befindet sich heute der Flughafen München Franz Josef Strauß. Geographisch ist das Moos die Fortsetzung der Münchner Schotterebene. Der Wasserhaushalt im Moos wurde im wesentlichen durch die Isar bestimmt. Der Mittlerer-Isar-Kanal Mittlere-Isar-Kanal durchquert das Moos von Süden nach Norden.

Geschichte
Ab dem 9. Jahrhundert setzte die landwirtschaftliche Nutzung mit Streugewinnung und Weidebetrieb ein. Dies erhielt den ursprünglichen Charakter des Mooses weitgehend. Erst Entwässerungsmaßnahmen und Torfabbau führten gegen Ende des 19. Jahrhunderts zur Urbarmachung des Gebiets. Um 1930 waren nur noch 23 Quadratkilometer, also ca. zehn Prozent der ursprünglichen Fläche des Erdinger Mooses, nicht kultiviert. Obwohl das Erdinger Moos vor dem Bau des Flughafens dünn besiedelt war, wurden durch die Verlegung des Flughafens der umgebende, dicht besiedelte Münchener Norden, mit der Entwicklungsachse München-Freising-Moosburg_an_der_Isar Moosburg-Landshut entlang der Isar, durch Fluglärm, Infrastrukturmaßnahmen und Siedlungsdruck belastet. Abgesehen davon mussten insbesondere für den Bau der Start- und Landebahnen die Bewohner von Franzheim und teilweise auch von Schwaigermoos umgesiedelt werden. Durch die Baumaßnahmen zur Eröffnung des neuen, heftig umstrittenen Flughafens München II 1992 kam es dann zu einer spürbaren Absenkung des Grundwasserspiegels.

Weblinks
* Florian Sepp / Claudius Stein, Trockenlegung des Erdinger Mooses, in: [http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_44866 Historisches Lexikon Bayerns] Kategorie:Region in Europa Kategorie:Region in Bayern Kategorie:Landkreis Erding




[Der Artikel zu Erdinger Moos stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Erdinger Moos zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite