W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


E-Post

*** Shopping-Tipp: E-Post

Die Ausdrücke '''E-Post''' und '''E-Brief''' (Kurzformen für ''Elektronische Post'' bzw. ''Elektronischer Brief'') sind die deutschen Entsprechungen für den aus der englischen Sprache übernommenen Ausdruck ''E-Mail''.

Verwendung
Die beiden Eindeutschungen werden eher selten verwendet. Der Ausdruck E-Mail wurde als Fremdwort in die deutsche Sprache übernommen und wird wie auch der Begriff E-Post in aktuellen Wörterbüchern wie dem Duden verzeichnet. Vor allem Sprachvereine, wie der Verein Deutsche Sprache, empfehlen die Verwendung des deutschen Begriffes. Ihrer Auffassung nach dient die Verwendung deutschsprachiger Begriffe dem Erhalt der sprachlichen und kulturellen Vielfalt Europas. Als Ersatzbegriff durchgesetzt hat sich E-Post hingegen in Rechtsextremismus rechtsextremistischen Kreisen. Toralf Staud: ''[http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/760/87673/print.html Die Geschichte brauner Web-Aktivitäten. Das Netz als Volksempfänger.]'' 5. Okt. 2006. Im politisch-ideologischen Neonazi-Jargon dient die Vermeidung von Anglizismus Anglizismen vor allem der besonderen Betonung des „Deutsch seins“.

Markenname der Deutschen Post
Der von der Deutsche Post AG Deutschen Post AG eingeführte Homophonie homophone Markenname '''''ePOST''''' steht für die Angebote der Deutschen Post im Bereich E-Mail, die Juni 2000 eingeführt und Februar 2005 wieder eingestellt wurden. Kurioserweise warb die Deutsche Post AG bei der Einführung der Marke damit, dass der Nutzer eine lebenslange E-Mail-Adresse erhält. Zuvor bezeichnete "ePOST" die hybriden Briefprodukte (elektronische Einlieferung, Druck, Kuvertierung, Frankierung und Zustellung) der Deutschen Post, die seitdem "ePOST Classic" genannt werden.

Einzelnachweise
Kategorie:E-Mail




[Der Artikel zu E-Post stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels E-Post zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite