W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


E-Bike

*** Shopping-Tipp: E-Bike

Das '''E-Bike''' ist im allgemeinen Sprachgebrauch ein Fahrrad mit eingebautem Elektromotor. Im deutschen Sprachraum werden verschieden Ausdrücke verwendet, um Elektrobetriebene Zweiräder zu benennen. Dieser Artikel soll die Begriffe ordnen, und auf die jeweiligen Artikel verweisen.

Fahrzeugkategorien
Die Art der Motorunterstützung hat u.a. in Ländern der Europäische Union EU Führerschein führerscheinrechtliche Folgen, deswegen wird unterschieden zwischen folgenden Kategorien: * Fahrrad mit limitierter Tretunterstützung, Pedelec oder E-Bike genannt. * Fahrrad mit unlimitierter Tretunterstützung, Pedelec oder E-Bike genannt. * Fahrrad mit tretunabhängigem Zusatzantrieb, E-Bike oder E-Roller genannt. * Zweirad mit unabhängigem Zusatzantrieb, E-Scooter genannt.

Fahrrad mit limitierter Tretunterstützung
Ein Fahrrad mit beschränkter Tretunterstützung wird in Deutschland Pedelec genannt, es werden jedoch auch die Austrücke E-Bike, Elektrorad oder Elektrovelo verwendet. Die Bezeichnung begrenzte Tretunterstützung bedeutet, dass der Elektromotor nur anspringt, wenn in die Pedalen getreten wird. Der Motor unterstützt also lediglich, und dies nur solange, als das Fahrzeug eine gewisse Geschwindigkeit von 25 km/h nicht überschritten hat. Die EU-Richtlinien limitieren die mittlere Leistung des Motors auf 250 W. E-Bikes mit Geschwindigkeitsbegrenzung erlauben ein Vorwärtskommen ohne Grosse Anstrengung [http://www.topten.ch/ratgeber/e_bike_test.pdf]. Das hier genannte Verkehrsmittel gilt offiziell als Fahrrad. In der Schweiz muss es als Fahrrad versichert werden, das Helmtragen wird empfohlen, jedoch nicht vorgeschrieben.

Fahrrad mit unlimitierter Tretunterstützung
Im schweizerischen Sprachgebrauch wird nicht unterschieden zwischen der oben genannten limitierten Tretunterstützung und einer unlimitierten Tretunterstützung. Beide Fahrzeugkategorien werden als E-Bikes oder Elektrovelos bezeichnet. Ein Fahrrad mit unbeschränkter Tretunterstützung funktioniert wie das oben genannte, die Tretunterstützung erlischt jedoch nicht beim Überschreiten einer Grenzgeschwindigkeit. E-Bikes ohne Geschwindigkeitsbegrenzung erlauben ein Mitfahren im Stadtverkehr ohne Probleme. [http://www.topten.ch/ratgeber/e_bike_test.pdf]. Das hier genannte Verkehrsmittel muss in der Schweiz die Mofakennzeichnung tragen und auch als solches versichert werden. Das Helmtragen wird empfohlen, jedoch nicht vorgeschrieben. Abgesehen von der höheren Geschwindigkeit unterscheiden sich die Fahrräder mit beschränkter und unbeschränkter Tretunterstützung in der Handhabung und im Fahrverhalten nur wenig, der Unterschied besteht in der gesetzlichen Handhabung.

Zweirad mit Elektroantrieb
Ein Zweirad mit Elektroantrieb wird in Deutschland Elektrorad oder E-Bike genannt. In der Schweiz wird das selbe Fahrzeug als E-Scooter oder Elektroroller bezeichnet. Der E-Scooter ist wie ein Mofa per Handgriff zu beschleunigen. Pedalen sind nicht vorhanden, oder müssen nicht bedient werden um vorwärtszukommen. Für diese Fahrzeuge gelten die allgemeingültigen Regeln der Mofas, das heisst Helmtragepflicht, und Versicherung.

Verwendung


Fahrräder mit Tretunterstützung
Es zeichnen sich drei Kategorien von Menschen ab, die Fahrräder mit Tretunterstützung verwenden: * Leute, die häufig mit Bergen, Gegenwind oder viel Gepäck zu kämpfen haben * Ältere Menschen oder Menschen mit Behinderung, denen eine gelegentliche Unterstützung willkommen ist * Powerbiker, die mit den Fahrrädern mit tretabhängigem Zusatzantrieb schneller als jedes Fahrrad, aber trotzdem nicht verschwitzt vorankommen wollen.

Zweiräder mit Elektroantrieb
Für die Menschen, die Zweiräder mit Elektroantrieb verwenden, zeichnen sich zwei Kategorien von Menschen ab: *Personen in Regionen, in denen nur elektrobetriebene Fahrzeuge verwendet werden dürfen *Menschen, die auf Benzinbetriebene Fahrzeuge verzichten wollen

Weblinks

http://www.extraenergy.org/
- swizzbee - das erste Elektrorad mit Zulassung für mehr als 25 km/h
- Flyer - das meistverkaufte Elektrorad der Schweiz
- Brennstoffzelle für „swizzbee“ Kategorie:Kraftradtyp Kategorie:Fahrradtyp Kategorie:Elektrofahrzeug en:Motorized bicycle fr:Vélo à assistance électrique it:Bicicletta a pedalata assistita

*** Shopping-Tipp: E-Bike




[Der Artikel zu E-Bike stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels E-Bike zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite