W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Du

*** Shopping-Tipp: Du

{{Begriffsklärungshinweis|Dieser Artikel behandelt das Personalpronomen ''Du''. Weitere Bedeutungen siehe DU}} Das '''Du''' bezeichnet in der deutschen Sprache das Personalpronomen 2. Person Singular, welches eine andere Person direkt bezeichnet bzw. anspricht. Die deutsche Sprache unterscheidet im Gegensatz zur Englische Sprache englischen Sprache zwischen ''Du'' und ''Sie''. Die Unterscheidung zwischen ''Thou'', das in Bedeutung und Etymologie dem deutschen ''Du'' gleichkam, sowie ''You'' ist in ihr nach dem 17. Jahrhundert ausgestorben, so dass ''You'' als alleinige Höflichkeitsform zur Anrede verblieben ist. Das ''Du'' wird gewöhnlicherweise zur Ansprache von Minderjährigen und/oder Personen, die man näher kennt, verwendet: zum Beispiel Freunde, Familie (Soziologie) Familienangehörige. Die Verwendung des ''Du'' wird umgangssprachlich analog zum „Siezen“ als „Duzen“ bezeichnet. Bis ins 19. Jahrhundert wurde zur Ansprache von Hoheit (Adelsprädikat) Hoheiten der sogenannte Pluralis maiestatis („Habt Ihr denn keine Hoffnung mehr?“) verwendet. Im Regelfall wird das ''Du'' (Dich, Dein, Dir) kleingeschrieben, die Großschreib-Regel der Substantivierung trifft auch auf das Du zu. Mit der Einführung der Neue_deutsche_Rechtschreibung Rechtschreibreform von 1996 wurde die zuvor übliche Großschreibung zum Ausdruck der Höflichkeit z. B. in Briefen vorläufig gestrichen, bei der Änderungen der Rechtschreibung im Jahr 2006 aber als Ausnahme wieder erlaubt: ''In Briefen können die Anredepronomen „du“ und „ihr“ mit ihren Possessivpronomen auch großgeschrieben werden'' (§ 66). „Du“ wird in einigen Fällen auch als Indefinitpronomen anstelle des unpersönlichen „Man“ verwendet. *Bevor du etwas anfangen kannst, musst du darüber nachdenken. Das kann (bei unbetontem „du“) bedeuten: ''Bevor man etwas anfangen kann, muss man darüber nachdenken.'' Es kann aber (bei betontem „du“) auch bedeuten, dass die konkrete Person gemeint ist. ''Vgl. dazu auch:'' Hamburger Sie {{Wiktionary|Du}} {{Wiktionary|du}} Kategorie:Anrede en:You ja:??? nl:Jij simple:You




[Der Artikel zu Du stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Du zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite