W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Drahitschyn

*** Shopping-Tipp: Drahitschyn

Bild:Coat of Arms of Drahi?yn, Belarus.png right|thumb|100px|Drahitschyn, Wappen Drahitschyn (weißrussische Sprache weißrussisch {{lang|be|Драгічын}}, Russische Sprache russisch {{lang|ru|Дрогичин}}/''Drogitschin'', polnisch ''Drohiczyn'') ist eine weißrussische Stadt im Südwesten des Landes mit 15.000 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2004) in der Woblast Brest. Zentrum des gleichnamigen Bezirkes.

Geschichte
Zum ersten Mal im Jahre 1452 als Dorf Dowetschjorowitschi erwähnt, heißt der Ort seit 1655 - Drahitschyn. Seit 1954 wurde Drahitschyn administrativ der Woblast Brest zugeordnet.

Geographie
Durch Bezirk Drahitschyn fließen Jaselda, Nesluha und Plesa

Ortschaften im Bezirk Drahitschyn
* Antopol * Chomsk * Derewnaya * Detkowitschy * Imenin * Radostowo * Subboty Субботы * Sukatschi * Zjolowo

Weblinks
[http://brestobl.net/maps/07drogic/ Drahotschyn (russisch)] {{Koordinate Artikel|52_11_N_25_09_E_type:city(15000)_region:BY|52° 11′ N, 25° 9′ O}} Kategorie:Ort in Weißrussland be:Драгічын en:Drahichyn lt:Drogi?inas pl:Drohiczyn (Białoruś) ru:Дрогичин




[Der Artikel zu Drahitschyn stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Drahitschyn zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite