W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Dmitri Pawlowitsch Grigorowitsch

*** Shopping-Tipp: Dmitri Pawlowitsch Grigorowitsch

'''Dimitri Pawlowitsch Grigorowitsch''' (Russische Sprache russisch {{lang|ru|Дмитрий Павлович Григорович}}; * 25. Januar / 6. Februar 1883 in Kiew, † 26. Juli 1938 in Moskau) war ein sowjetischer Flugzeugkonstrukteur.

Leben
Grigorowitsch besuchte die Mittelschule und studierte dann am Polytechnikum in Kiew. Dort lernte er Igor Iwanowitsch Sikorski kennen. Während seines Studiums studierte er auch zwei Semester in Lüttich. Er machte seinen Ingenieursabschluß 1909. Er zog bald nach Sankt Petersburg und gab ab 1911 für zwei Jahre eine Zeitschrift über das Fliegen heraus, ''Nachrichten der Aeronautik''. Im Frühjahr 1913 wurde er Produktionsleiter für eine Flugzeugfabrik, die sich mit dem Lizenzbau französischer Typen beschäftigte. Im Sommer kam Grigorowitsch mit Flugbooten in Kontakt, als er den Auftrag erhielt eine französische Donnet-Lévêcque zu reparieren. Ausgehend von dieser Erfahrung konnte er mit der Grigorowitsch M-9 bald die technologische Spitze dieser Flugzeugart übernehmen. Am 1. Juli 1917 gründete seine eigene Firma. Doch bereits am 13. März 1918 wurde die Firma Staatseigentum und musste sich fortan mit der Herstellung landwirtschaftlicher Geräte beschäftigen. Grigorowitsch siedelte daraufhin nach Sewastopol über. Ab 1919 arbeitete er für staatliche Stellen am Aufbau der sowjetischen Luftfahrt mit und 1922 erhielt er den offiziellen Auftrag, ein Schwimmerflugzeug zu konstruieren. 1923 konnte er mit der Grigorowitsch M-23bis auch wieder selber Flugboote herstellen. 1926 gründetete er sein eigenes Konstruktionsbüro in St. Petersburg, das zuerst 1928 von Robert Ludwigowitsch Bartini Bartini. Nach seiner Verhaftung 1930 und dem nachfolgenden Arrest bis 1933 übernahm Georgi Michailowitsch Berijew Berijew sein Konstruktionsbüro. Bis 1938 arbeitete für verschiedene Konstruktionsbüros. Grigorowitsch verstarb an Leukämie.

Weblinks

- Biografie auf russisch {{julianischer Kalender}} Kategorie:Grigorowitsch Kategorie:Mann Grigorowitsch, Dimitri Pawlowitsch Kategorie:Russe Grigorowitsch, Dimitri Pawlowitsch Kategorie:Luftfahrtpionier Grigorowitsch, Dimitri Pawlowitsch Kategorie:Geboren 1883 Grigorowitsch, Dimitri Pawlowitsch Kategorie:Gestorben 1938 Grigorowitsch, Dimitri Pawlowitsch {{Personendaten| NAME=Grigorowitsch, Dimitri Pawlowitsch |ALTERNATIVNAMEN= |KURZBESCHREIBUNG=sowjetischer Flugzeugkonstrukteur |GEBURTSDATUM=6. Februar 1883 |GEBURTSORT=Kiew |STERBEDATUM=26. Juli 1938 |STERBEORT= }} cs:Dmitrij Grigorovi? en:Dmitry Pavlovich Grigorovich fi:Dmitri Grigorovitš ru:Григорович, Дмитрий Павлович

*** Shopping-Tipp: Dmitri Pawlowitsch Grigorowitsch




[Der Artikel zu Dmitri Pawlowitsch Grigorowitsch stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Dmitri Pawlowitsch Grigorowitsch zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite