W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Dannie Richmond

*** Shopping-Tipp: Dannie Richmond

'''Dannie Richmond''' (* 15. Dezember 1935; † 16. März 1988 in New York City) war ein US-amerikanischer Schlagzeuger. Ursprünglich war Dannie Richmond ein junger Tenorsaxophonist, der mit Paul Williams tourte. Er kam 1955 zum Schlagzeug und war seit 1956 enger Freund und langjähriger Drummer von Kontrabassist Charles Mingus. Während einer mehrjährigen Schaffenspause von Mingus spielte er u. a. mit Chet Baker, Joe Cocker und sogar Elton John; ab 1972 arbeitete er wieder mit Mingus zusammen. Nach Charles Mingus' Tod wurde er 1979 Drummer der "Mingus Dynasty" und bildete mit Cameron Brown die Rhythmusgruppe des George Adrams George-Adams-Don Pullen Don-Pullen-Quartetts. Bezeichnend für Richmonds Spiel sind die schnelle Reaktionsfähigkeit, Taktwechsel und seine Kommunikationsfähigkeit. {{Personendaten| NAME=Richmond, Dannie |ALTERNATIVNAMEN= |KURZBESCHREIBUNG=US-amerikanischer Schlagzeuger |GEBURTSDATUM=15. Dezember 1935 |GEBURTSORT= |STERBEDATUM=16. März 1988 |STERBEORT=New York City New York, New York }} Kategorie:Schlagzeuger Richmond, Dannie Kategorie:US-Amerikaner Richmond, Dannie Kategorie:Mann Richmond, Dannie Kategorie:Geboren 1935 Richmond, Dannie Kategorie:Gestorben 1988 Richmond, Dannie en:Dannie Richmond fr:Dannie Richmond




[Der Artikel zu Dannie Richmond stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Dannie Richmond zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite