W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


D-Styles

*** Shopping-Tipp: D-Styles

'''D-Styles''' alias Dave Cuasito (* 6. Juli 1972 auf den Philippinen) ist ein bekannter Hip Hop Hip-Hop-DJ. Cuasito wuchs in Kalifornien auf. 1984 sammelte er seine ersten Scratch-Erfahrungen an der Stereoanlage seines Vaters. Von Run DMC, Buffalo Gals und Rockit inspiriert, legte er sich bald ein Mischpult und einen Plattenspieler zu. Mit 15 legte er an Schulparties auf. Sein Hobby hielt ihn davon ab, Mitglied einer Gang zu werden. 1987 begann D-Styles zusammen mit seiner Crew Sound City Productions an DJ-Battles teilzunehmen. Bei diesen Battles ging es darum, das Sound-System, die Licht-Show und die Musik anderer Gruppen zu übertreffen. D-Sytles war damals der einzige, der an solchen Veranstaltungen gescratcht hat - allerdings mit dem Ergebnis, dass einige Leute den Raum verließen. Nach der Auflösung des Teams, machte D-Styles allein weiter, mit der Teilnahme an einer DMC-Meisterschaft zum Ziel. Er legte an vielen Wettbewerben auf, gewann aber nie bei einer wichtigen Veranstaltung. 1993 traf Dave Cuasito auf DJ Rhettmatic der bekannten Crew Beat Junkies und durfte ihr beitreten - zusammen mit DJ Shortkut. Als er sich im selben Jahr auf einer Video-Aufnahme sah, hatte er den Eindruck, irgendwie wie eine Mischung der berühmten DJs zu klingen und keinen eigenen Stil zu haben. Also hörte er sofort auf, an Wettbewerben teilzunehmen und nahm sich Zeit, seine eigene musikalische Identität zu suchen. In dieser Zeit beschäftigte er sich vor allem mit eigenen Musik-Produktionen. 1996 wurde er von DJ QBert und Yogafrog angefragt, Mitglied der Formation Invisibl Skratch Piklz zu werden. D-Styles nahm an. Hier ging es nicht um Wettberbe, sondern um gemeinsame Auftritte. Die Skratch Piklz tourten weltweit durch Clubs und erlangten in der Hip-Hop-Szene hohes Ansehen. Im Jahr 2000 trennten sie sich. Aufgrund von ''unterschiedlichen Lebensräumen'', so D-Styles. 2002 veröffentlichte er das Album ''Phantazmagorea'', welches sich von der bisher vorherrschenden „Battle-Ästhetik“ der Scratch- oder DJ-Alben entfernte und die musikalische Seite der „Scratchmusik“ in den Vordergrund rückte. D-Styles gründete dann mit den DJs Ricci Rucker, Mike Boogie und DJ Ace die Band Gunkhole. Sie behaupten, dass damit ein neues Zeitalter des Turntablism angebrochen sei.

Weblinks

- Offizielle Webpräsenz von D-Styles
- Offizielle Webpräsenz von Gunkhole
- Offizielle Webpräsenz der Beat Junkies
- Interview mit D-Styles Kategorie:Mann Kategorie:US-Amerikaner Kategorie:DJ Kategorie:Hip-Hop-Produzent Kategorie:Geboren 1972 {{Personendaten| NAME=Cuasito, Dave |ALTERNATIVNAMEN=D-Styles |KURZBESCHREIBUNG=bekannter Hip-Hop-DJ |GEBURTSDATUM=6. Juli 1972 |GEBURTSORT=Philippinen |STERBEDATUM= |STERBEORT= }} en:D-Styles

*** Shopping-Tipp: D-Styles




[Der Artikel zu D-Styles stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels D-Styles zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite