W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


D-Generation X

*** Shopping-Tipp: D-Generation X

'''D-Generation X''' (auch '''DX''') íst ein Wrestling-Stable in der World Wrestling Entertainment WWE, dass von 1997 bis 2000 bestand und seit 2006 wieder besteht.

Geschichte
Im Sommer 1997 vereinten sich die Wrestler Shawn Michaels, Paul Levesque Triple H, Rick Rude Ravishing Rick Rude und Joanie Laurer Chyna in der WWF (heute WWE) zu einer der legendärsten Gruppierungen, der D-Generation X. Das Stable zeichnete sich durch eine rebellische Haltung aus und machte es sich zur Aufgabe, jede von irgendwelchen Autoritäten aufgestellte Regel zu brechen (''"You make the rules and we'll break 'em"''). Obszöne Gesten und Flüche waren zuvor in der familienfreundlichen WWF undenkbar gewesen, sodass die DX einerseits umso rebellischer wirkte, andererseits aber auch das gesamte Bild der WWF in der beginnenden "Attitude"-Ära entscheidend prägte und gestaltete. Die DX trug wesentlich zur Quotenverbesserung der WWF im Jahr 1998 bei, so dass diese sogar die WCW (World Championship Wrestling) überholte und wieder Nr.1 im Wrestlinggeschäft wurde. Eine gewisse Berühmtheit erlangte die DX durch Fehden mit der "Nation Of Domination" (rivalisierende Gruppierung innerhalb der WWF) und der Fehde mit Vince McMahons "Corporation". Vor WrestleMania XIV im Jahre 1998 wurde Mike Tyson als neues Mitglied des Stables vorgestellt, was der WWF große Aufmerksamkeit in den Mainstream-Medien verschaffte. Diese Verbindung hielt jedoch nur wenige Wochen. Nachdem Rick Rude die WWF verließ und Shawn Michaels aus gesundheitlichen Problemen seine Karriere vorübergehend beenden musste, stießen nach WrestleMania XIV Brian Gerard James "Road Dogg" Jesse James und Monty Sopp "Bad Ass" Billy Gunn (im Tag Team als New Age Outlaws bekannt) ebenso wie der aus der WCW zurückkehrende Sean Waltman X-Pac zur DX. Neuer Anführer wurde Triple H, der 1999 bei Wrestlemania XV zusammen mit Chyna zur verfeindeten Corporation überging. Bei der Survivor Series 1999 versuchte Triple H dem damaligen "Triple Threat Match" zwischen ihm, Dwayne Johnson The Rock und Stone Cold Steve Austin zu entgehen, in dem die DX Austin mit einem Auto erfasste. Als Fahrer des Wagens stellte sich Im kommenden Jahr laut Storyline Rikishi heraus, der es laut eigener Aussage zum Wohle von The Rock gemacht hatte. Dies war eine der Szenen, die die DX zur damaligen Zeit in den Zuschauerreihen an Fans verlieren ließ, und sie immer unpopulärer machte. Nachdem sich die restlichen Mitglieder um die Rechte am Namen stritten, wurde die DX kurzfristig stillgelegt, nur um sie nach WrestleMania 2000 wieder aufleben zu lassen. Triple H führte mit Stephanie McMahon Stephanie McMahon-Helmsley die neue DX an. Mitglieder waren erneut die New Age Outlaws und X-Pac. Es war der Beginn der "McMahon-Helmsley-Ära", die Kontrolle über die gesamte WWF nahm. Dies kann als Geburtsstunde von "The Game" (Triple H) bezeichnet werden. "Schockiernd" war dabei die Entwicklung, dass Vince McMahon die gesamte WWF verriet und Triple H unterstützte. Über Monate regierte dieses Regime, verblasste jedoch gegen Ende 2000, als Triple H immer mehr seine eigenen Wege ging. Im November trat die DX ein letztes Mal gemeinsam auf und bestritt ein 8-Mann-Tag-Team-Match gegen die Radicalz, bestehend aus Chris Benoit, Eddie Guerrero, Perry Saturn und Dean Malenko. Im Juli 2002 löste sich die WWE-Version der New World Order, als deren Mitglied Shawn Michaels überraschend zurückgekehrt war, auf. Bei der darauffolgenden WWE Raw RAW-Ausgabe überreichte Triple H Michaels ein T-Shirt des von ihnen gegründeten Stables und bot ihm eine Wiedervereinigung der DX an. Nachdem die beiden gemeinsam zur alten DX-Musik in den Ring gekommen waren, attackierte Triple H seinen früheren Partner jedoch, was eine Fehde einläutete, die zu Michaels' Rückkehr in den Ring führte. Eine Neuauflage der DX war seitdem kein Thema mehr. Dies änderte sich erst vier Jahre später im April 2006, als Michaels und Triple H damit begannen, gelegentlich die typischen Gesten und Sprüche der Gruppierung zu verwenden, was erneut Diskussionen über eine Rückkehr der DX entfachte. Bei Vengeance sollte die Wiedervereinigung der DX durch Shawn Michaels und Triple H stattfinden. Diese fand jedoch schon am 12.Juni 2006 bei RAW statt; dort half Shawn Michaels überraschend Triple H gegen die gesamte Spirit Squad. Dies alles geschah unter den Augen des WWE Chairman Vince McMahon, was dazu führte, dass die D-Generation X bei Vengeance auf die Spirit Squad traf. Dieses Match war ein "5 on 2 Handicap Match", welches die DX für sich entscheiden konnte. Nach dem Match durfte ein Mitglied der Spirit Squad noch als Anlehnung an den "Vince McMahon Kiss My Ass-Club" Triple H's Hintern küssen. Somit kam es bei Vengeance zur endgültigen und definitiven Wiedervereinigung der DX. Beim Summerslam 2006 traf die DX in einem Tag Team Match auf die McMahon´s (Vince &Shane) und entschieden dieses Match für sich. Bei WWE Unforgiven 2006 besiegte die DX Vince & Shane McMahon und Big Show in einem Hell in a Cell Match. Im Matchverlauf wurde das Gesicht von Vince McMahon auf das von der DX entblöste Gesäß von Big Show gedrückt. Nachdem diese Fehde zu Ende war wurde die DX von Edge und Randy Orton attackiert. Die Fehde zog sich bis zu New Years Revolution 2007, wo sich Triple H erneut am Knie verletze und nun eine Pause von 6 Monaten bis in den Sommer einlegen muss. Shawn Michaels betonte zwar, dass dies nicht das Ende der DX sei, dennoch machte er sich als Single-Wrestler weiterhin einen Namen und hat einen Titel-Shot auf den WWE Championship bei WrestleMania erhalten. Die D-Generation X ist einer der größten Erfolge in der Attitude-Ära der WWF und in der WWE und in der gesamten Geschichte der Liga.

DVD
Vor kurzem erschien eine DVD über, die ihre ganze Geschichte und 8 Matches der D-Generation X enthält. Diese DVD unterscheidet sich jedoch inhaltlich nicht von dem D-Generation X Video, das 1998 veröffentlicht wurde, bis auf die Tatsache, das Schimpfwörter und einige andere "politische Unkorekte" Inhalte zensiert wurden und die DVD einen zusätzlichen Extras-Teil mit 8 Bonusmatches enthält.

Der Crotch Chop
Der Crotch Chop ist das Zeichen der DX. Der Original Crotch Chop aus den frühen Phasen der DX funktioniert wie folgt: Die Arme werden zuerst nach oben genommen, um danach rechts und links der Genitalien platziert zu werden. 2006 kam allerdings ein alternativer Crotch Chop zum Einsatz, da Shawn Michaels aus ethischen Gründen nicht mehr diese obszöne Geste machen wollte. Der neue Crotch Chop funktioniert fast genauso wie das Original nur mit dem Unterschied, dass jetzt nicht mehr auf die Genitalien gedeutet wird, sondern mit den Armen ein Kreuz über ihnen gebildet wird.

Mitglieder
* Triple H (Hunter Hearst Helmsley) (bis 2000 und dann erneut ab Juni 2006) * "Heart Break Kid"(HBK) Shawn Michaels (bis 1998 und dann erneut ab Juni 2006) * Chyna * Rick Rude (bis Mitte 1997) * Sean Waltman X Pac (Sean Waltman, 123 Kid) (ab 1998) * "Road Dogg" Jesse James (B.G. James) (ab 1998) * "Bad Ass" Billy Gunn (Kip James) (ab 1998)

Sprüche
* "SUCK IT!" * "We've got two words for ya - SUCK IT" * "Are you ready? I said ARE YOU READY?!" * "Then, for the thousands in attendance, and the millions watchin' at home ... Let's get ready to SUCK IT!" * "And if you're not down with that, we've got two words for ya!" --> "SUCK IT"

Weblinks
[http://www.wwe-germanyhistory.de/gruppierungen_dxstory.html Geschichte der D-Generation-X auf WWE-Germanyhistory.de] Kategorie:Stable Kategorie:Wrestling en:D-Generation X es:D-Generation X fi:D-Generation X fr:D-Generation X it:D-Generation X ja:ディー・ジェ?レーション・エックス nl:D-Generation X pt:D-Generation X sv:D-Generation X vi:D-Generation X

*** Shopping-Tipp: D-Generation X




[Der Artikel zu D-Generation X stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels D-Generation X zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite