W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


D-A-D

*** Shopping-Tipp: D-A-D

{| border="2" cellpadding="4" rules="all" style="float: right; margin-left: 1em; background: #f9f9f9; border: 1px solid #aaaaaa; border-collapse: collapse; border-spacing: 0px; font-size: 95%; empty-cells: show;" ! colspan="2" style="background: #ffdead;" | D-A-D |- |colspan="2" align="center"|Bild:D-A-D-2005-Roskilde.jpg thumb|center|D-A-D |- | Gründung: || 1984 |- | Auflösung: || |- | Genre: || Rock (Musik) Rock |- | Website: || http://www.d-a-d.dk/ |- ! colspan="2" style="background: #ffdead;" | Gründungsmitglieder |- | Gesang / Gitarre: || Jesper Binzer |- | E-Bass Bass: || Stig Pedersen |- | Gitarre: || Jakob Binzer |- ! colspan="2" style="background: #ffdead;" | Weitere ehemalige Mitglieder |- | Schlagzeug: || Peter Lundholm Jensen (1984-1999) |- ! colspan="2" style="background: #ffdead;" | Aktuelle bzw. letzte Besetzung |- | Gesang / Gitarre: || Jesper Binzer |- | E-Bass Bass: || Stig Pedersen |- | Gitarre: || Jakob Binzer |- | Schlagzeug: || Laust Sonne (seit 1999) |} '''D-A-D''' (früher ''Disneyland After Dark'') ist eine dänische Rockband aus Kopenhagen.

Geschichte
Die Band startete ihre Karriere zu Beginn der 80er-Jahre in Kopenhagen, damals noch unter dem Namen "Disneyland After Dark". Den internationalen Durchbruch erzielte die Band mit ihrer im Jahre 1989 veröffentlichten LP "No Fuel Left For The Pilgrims". Im Anschluß an eine erfolgreiche Welttournee, welche auch in den USA. stattfand, wurde die Walt Disney Company auf die Band aufmerksam und setzte gerichtlich durch, daß der Begriff Disneyland nicht länger verwendet werden durfte. Von nun an firmierte die Band unter dem Namen D.A.D, zwischenzeitlich umfunktioniert in das internetfreundliche D-A-D. D-A-D haben in Skandinavien eine große Fangemeinde und spielen Club-Tourneen mit mehreren tausend Zuschauern, sind auch alljährlich einer der Headliner des Roskilde Roskilde Festivals vor den Toren Kopenhagens und haben dort bis zu 50.000 Zuschauer und Zuhörer. Das größte Konzert spielte die Band als Vorgruppe für die Böhsen Onkelz bei deren Abschiedskonzert am 18. Juni 2005 vor über 120.000 Zuschauern auf dem EuroSpeedway Lausitz.

Diskographie
'''Studioalben:''' *Call Of The Wild (1986) *D.A.D Draws A Circle (1987) *No Fuel Left For The Pilgrims (1989) *Riskin`It All (1991) *Helpyourselfish (1995) *Simpatico (1997) *Everything Glows (2000) *Soft Dogs (2002) *Scare Yourself (2005 in Dänemark, 2006) '''Livealben:''' *Osaka After Dark, (1990) * Psychopatico (1998) * Scare Yourself Live (2006 in Dänemark)

Weblinks

- Offizielle Webpräsenz
- D-A-D bei laut.de Kategorie:Dänische Band Kategorie:Rockband da:D-A-D en:D-A-D fi:D-A-D it:D-A-D nl:D-A-D sv:D-A-D




[Der Artikel zu D-A-D stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels D-A-D zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite