W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Curtiss SB2C

*** Shopping-Tipp: Curtiss SB2C

Die '''Curtiss Aeroplane and Motor Company Incorporated Curtiss SB2C Helldiver''' war ein im Zweiter Weltkrieg Zweiten Weltkrieg eingesetztes USA US-amerikanisches, einmotoriges, zweisitziges Sturzkampfflugzeug für den Einsatz von Flugzeugträgern aus. {| align="right" |- |bild:SB2c_Helldiver_Rueckflug.jpg thumb|right|SB2c Helldiver auf dem Rückflug, Juli 1944 |- |} Die Curtiss SB2C litt unter vielen Entwicklungsschwierigkeiten und wurde am 11. November 1943 das erste Mal im Kampf eingesetzt – der Prototyp flog schon im November 1940. Wenige Tage vor dem Angriff auf Pearl Harbor wurde er bei einer Bruchlandung zerstört. Der Unfall, seine Untersuchung und die Überarbeitung des Sturmkampfbomberkonzepts aufgrund der inzwischen vorliegenden Kampferfahrungen sorgten dafür, dass der Erstflug der ersten Serienmaschine erst 1942 stattfand. 978 Exemplare dieses Musters (SB2C-1) wurden für die United States Navy Navy fertiggestellt, 900 Exemplare gingen als A-25A an die United States Army Air Forces USAAF. 26 Maschinen gingen im Zuge des Leih- und Pachtgesetz Pacht- und Leihabkommens an die Vereinigtes Königreich britische Royal Navy, wurde aber nicht mehr im Krieg eingesetzt; auch die Royal Australian Air Force australische Luftwaffe setzte das Muster in bescheidenen Stückzahlen ein. Viele Piloten sahen das durch die SB2C zu ersetzende Vorgängermuster Douglas SBD, das sich besonders durch eine hohe Beschussfestigkeit auszeichnete, als überlegen an. Schwerfällig und mit einigen unangenehmen Flugeigenschaften - vor allem bei Start und Landung - war die Helldiver nicht sonderlich beliebt bei ihren Besatzungen.

Technische Daten
{| |'''Curtiss SB2C-3''': |----- bgcolor="#DDDDDD" ! Kenngröße ! Daten |----- bgcolor="#EEEEEE" | Länge    || 11,18 m |----- bgcolor="#EEEEEE" | Spannweite    || 15,18 m |----- bgcolor="#EEEEEE" | Höhe    || 4,01 m |----- bgcolor="#EEEEEE" | Antrieb    | Ein Wright R-2600-20 Cyclone Doppelsternmotor mit 1.900 PS |----- bgcolor="#EEEEEE" | Höchstgeschwindigkeit    || 471 km/h in 5.100 m Höhe |----- bgcolor="#EEEEEE" | Maximale Reichweite    || 3.080 km |----- bgcolor="#EEEEEE" | Besatzung    || zwei Mann |----- bgcolor="#EEEEEE" | Dienstgipfelhöhe    || 8.950 m |----- bgcolor="#EEEEEE" | Leergewicht    || 4.720 kg |----- bgcolor="#EEEEEE" | Fluggewicht    || 6.380 kg |----- bgcolor="#EEEEEE" | Bewaffnung    || zwei 20-mm-Kanonen, ein 12,7-mm-MG,
bis zu 454 kg Bomben oder ein Torpedo |----- bgcolor="#EEEEEE" |} ''Siehe auch:'' Liste von Flugzeugtypen Kategorie:Militärischer Flugzeugtyp Kategorie:Flugzeugtyp des Zweiten Weltkrieges cs:Curtiss SB2C Helldiver en:SB2C Helldiver fr:Curtiss SBC-4 Helldiver ja:SB2C (航空機) no:Curtiss SB2C Helldiver pl:Curtiss SB2C Helldiver

*** Shopping-Tipp: Curtiss SB2C




[Der Artikel zu Curtiss SB2C stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Curtiss SB2C zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite