W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Color of Night

*** Shopping-Tipp: Color of Night

{{Infobox Film |DT = Color of Night |OT = Color of Night |PL = Vereinigte Staaten USA |PJ = 1994 |LEN = 134 |OS = Englische Sprache Englisch |AF = 16 |REG = Richard Rush |DRB = Matthew Chapman, Billy Ray |PRO = Buzz Feitshans, David Matalon, Andrew G. Vajna |MUSIK = Dominic Frontiere |KAMERA = Dietrich Lohmann |SCHNITT = Jack Hofstra |DS = *Bruce Willis: Dr. Bill Capa *Jane March: Rose *Rubén Blades: Lt. Hector Martinez *Lesley Ann Warren: Sondra Dorio *Scott Bakula: Dr. Bob Moore *Brad Dourif: Clark *Lance Henriksen: Buck }} '''Color of Night''' ist ein Vereinigte Staaten US-amerikanischer Thriller von Richard Rush aus dem Jahr 1994.

Handlung
Der Psychologe Bill Capa gibt seine Praxis in New York City auf nachdem seine Patientin Selbstmord begeht. Er besucht in Los Angeles den befreundeten Kollegen Bob Moore und lernt seine Fälle kennen. Moore wird getötet, der Polizist Lt. Martinez verdächtigt Capa. Capa übernimmt die Patienten und sucht den Mörder, den er im Patientenkreis des Ermordeten vermutet. Er lernt Rose kennen, mit der er eine Beziehung beginnt. In einem Lagerhaus kommt es zum Showdown.

Kritiken
James Berardinelli schrieb auf ''ReelViews'', dass am interessantesten die Darstellungen der psychischen Erkrankungen seien. Er lobte die Dialoge, kritisierte die Regie und bezeichnete den Film als überraschend enttäuschend. [http://www.reelviews.net/movies/c/color_night.html Kritik von James Berardinelli] Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 19. August 1994, dass der Film unter vielen Gesichtspunkten schlecht sei. Er warf dem Thriller Klischees vor. [http://rogerebert.suntimes.com/apps/pbcs.dll/article?AID=/19940819/REVIEWS/408190302/1023 Kritik von Roger Ebert]

Auszeichnungen
Der Song ''The Color of the Night'' wurde 1995 für den Golden Globe Award nominiert. Der Film erhielt 1995 als ''Schlechtester Film'' die Goldene Himbeere. Er wurde außerdem in acht weiteren Kategorien für die Goldene Himbeere nominiert, darunter die Darstellungen von Bruce Willis, Jane March und Lesley Ann Warren; die Regie von Richard Rush, das Drehbuch und der Song ''The Color of The Night''.

Hintergrund
Der Film wurde in Kalifornien gedreht. [http://german.imdb.com/title/tt0109456/locations Drehorte für Color of Night] Seine Produktion kostete schätzungsweise 40 Millionen US-Dollar, das Einspielergebnis in den US-Kinos betrug 19,7 Millionen US-Dollar. [http://german.imdb.com/title/tt0109456/business Business Data for Color of Night] Der Film wurde als Erotikthriller stark diskutiert und ist in Deutschland als ungeschnittende Fassung erhältlich (Bruce Willis ist nackt zu sehen). Das Haarteil, das Bruce Willis in dem Film trug, sorgte laut einem Bericht der Zeitschrift "CINEMA" dafür, dass einige Szenen nachgedreht werden mussten.

Quellen


Weblinks
* {{IMDb Titel|tt0109456|Color of Night}} * {{rottentomatoes|1=color_of_night|2=Color of Night}} Kategorie:Filmtitel Kategorie:Filmtitel 1994 Kategorie:Thriller Kategorie:US-amerikanischer Film en:Color of Night fr:Color of Night ru:Цвет ночи (фильм)

*** Shopping-Tipp: Color of Night




[Der Artikel zu Color of Night stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Color of Night zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite