W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Claydon House (Middle Claydon)

*** Shopping-Tipp: Claydon House (Middle Claydon)

'''Claydon House''' ist ein Herrenhaus_%28Geb%C3%A4ude%29 Herrenhaus in Aylesbury Vale im nordwestlichen Teil der Grafschaft Buckinghamshire in England, umgeben von mehreren kleinen malerischen Siedlungen Middle Claydon, East Claydon, Botolph Claydon und Steeple Claydon. Das Landhaus und der Park befinden sich in der Verwaltung des National_Trust.

Geschichte
Bild:ClaydonHouseSWAnsicht.jpg thumb|200px|Claydon House von Südwesetn gesehen Nach 1620 war Claydon House der Landsitz der Familie von Edmund Verney Sir Edmund Verney auch (Varney). Die heutige Anlage entstand zwischen 1757 und 1771 an der Stelle eines Vorgängerbaues. Ralph, 2. Earl Verney orientierte sich beim Neubau von Claydon House am nahe gelegenen Stowe House. Mit dem Entwurf wurde der Architekt Sir Thomas Robinson beauftragt. Die Bauarbeiten begannen 1768 und wurden bis 1771 von dem Verney aus London bekannten Steinmetz und Holzbildhauer Luke Lightfoot geleitet. Lightfoot war kein Architekt, und wahrscheinlich arbeitete er nach den Vorgaben des ehemaligen Architekten und seines Bauherren. Heute ist nur noch der südliche Flügel des ursprünglich aus drei Baukörpern bestehenden Gebäudeensembles erhalten. Bereits 1792 kurz nach dem Tod Verneys wurde der Mittelteil und das nördliche Pendant zu dem heute noch existierenden Südflügel abgebrochen. Während der Baukörper und die Fassaden des Gebäudes an den Stil des Palladianismus anknüpfen und dem Neoklassizismus (Kunst) Neoklassizismus zugerechnet werden kann ist die Dekoration der einzelnen Räume inhomogen und durch verschiedene Stilrichtungen geprägt. In der Gestaltung der Räume wurden Elementen des Neopalladianismus, des Rokoko, des Chinoiserie-Stils, der Neugotik und des englischen Neoklassizismus verwendet. Das Anwesen wurde 1956 von Sir Ralph Verney, 5. Baronet unter Wahrung des weiteren Wohnrechtes an den National Trust übereignet.

Literatur
*R. S. Clouston. Claydon House, Bucks, the Seat of Sir Edmund Verney, Bart. Part I. in: ''The Burlington Magazine for Connoisseurs'', Vol. 5, No. 13. (Apr., 1904). The Burlington Magazine Publications, Ltd. 1904. * R. S. Clouston. Claydon House, Bucks, the Seat of Sir Edmund Verney, Bart. Part II-(Conclusion). in: ''The Burlington Magazine for Connoisseurs'', Vol. 5, No. 15. (Jun., 1904). The Burlington Magazine Publications, Ltd. 1904. * E. D. Mackerness. Frances Parthenope, Lady Verney (1819-1890). in: ''The Journal of Modern History'', Vol. 30, No. 2. (Jun., 1958). The University of Chicago Press. 1958. * Miriam Slater. ''Family Life in the Seventeenth Century: The Verneys of Claydon House''. London and Boston: Routledge & Keagan Paul, 1984. * Miriam Slater. The Weightiest Business: Marriage in an Upper-Gentry Family in Seventeenth-Century England. in: ''Past and Present'', No. 72. (Aug., 1976). The Past and Present Society. Published by Oxford University Press. 1976. *Tim Knox: ''Claydon House''. National Trust, London: 2004.

Weblinks

- Webseite mit Informationen des National Trust zu Claydon House
- Porträt von Sir Edmund Verney (1590-1642) von Anthony Van Dyck um 1640 National Portrait Gallery, London {{Koordinate Artikel|51_55_18.50_N_0_57_19.50_W_type:landmark_region:GB-BKM|51° 55' 18.50" N, 0° 57' 19.50" W}} Kategorie:Rokoko Kategorie:Neoklassizistisches Bauwerk Kategorie:Schloss im Vereinigten Königreich Kategorie:Parkanlage im Vereinigten Königreich en: Claydon_House

*** Shopping-Tipp: Claydon House (Middle Claydon)




[Der Artikel zu Claydon House (Middle Claydon) stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Claydon House (Middle Claydon) zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite