W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Christian Grainer

*** Shopping-Tipp: Christian Grainer

'''Christian F. Grainer''' (* 30. Januar 1964 in Kirchdorf (bei Haag in Oberbayern) Kirchdorf bei Mühldorf am Inn, Bayern) ist ein bekannter deutscher Koch.

Beruflicher Werdegang
Christian Grainer begann seine Ausbildung 1980 im familieneigenen „Gasthaus Grainer“ in Kirchdorf. Danach erweiterte er sein Wissen unter anderem bei Karl Eschlböck am Mondsee (1982), im „Restaurant Bareiss“, Baiersbronn-Mitteltal (1985), sowie im „Restaurant Stucki“ in Basel (1988). Weitere Anregungen holte er sich in Hongkong. Seit 1990 führt er „Christians Restaurant“ in Kirchdorf bei Mühldorf, das sich unter dem Namen ''Gasthaus Grainer'' in Familienbesitz befindet. Im Jahr 1999 wurde sein Können mit einem einen Michelin-Stern ausgezeichnet. Die Gourmetzeitschrift „Der Feinschmecker“ listet ihn mit 2 Fs. Christian Grainer ist Mitglied der „Jeunes Restaurateurs d’Europe“, einer Vereinigung junger Spitzenköche.

Weblink

- offizieller Internetauftritt
- Portrait von Christian Grainer im Who is Who der Köche Kategorie:Koch Grainer, Christian Kategorie:Deutscher Grainer, Christian Kategorie:Geboren 1964 Grainer, Christian Kategorie:Mann Grainer, Christian {{Personendaten| NAME=Grainer, Christian |ALTERNATIVNAMEN= |KURZBESCHREIBUNG=erfolgreicher deutscher Koch |GEBURTSDATUM=30. Januar 1964 |GEBURTSORT=Kirchdorf (bei Haag in Oberbayern) Kirchdorf bei Mühldorf am Inn (Bayern) |STERBEDATUM= |STERBEORT= }}




[Der Artikel zu Christian Grainer stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Christian Grainer zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite