W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


C-One

*** Shopping-Tipp: C-One

Bild:Cone2005.jpg 300px|right|thumb|[[Commodore 64|C64-Nachbau C-One]] Die Amerikanerin Jeri Ellsworth arbeitet seit dem Jahr 2000 an einen kompletten Re-Design des legendären und äußerst erfolgreichen Commodore 64 C64 von Commodore International Commodore, einem 8-Bit-Heimcomputer aus den 1980er 80er-Jahren. Diese Entwicklung mündete in Zusammenarbeit mit ''Individual Computers'' in den '''C-One'''. 2003 wurden die ersten Boards im ATX-Format ausgeliefert. Für das Design finden heute übliche Standardbauteile verwendung. Als Prozessor (Hardware) Prozessor kommt eine zum MOS Technology 6502 MOS 6502 kompatible Western Design Center 65816 65C816-CPU mit einer Taktfrequenz von ~20 MHz, 24-Bit-Adressraum und einem erweiterten Befehlssatz für den Zugriff auf Speicher oberhalb von 64 KByte zum Einsatz. Für zeitrichtiges Ausführen alter C64-Software sorgt eine programmierte Bremse. Der C-One hat außerdem einen Prozessor-Slot, über den mittels einer Leiterplatte Adapterplatine fast jede beliebige 8-Bit-CPU nachgerüstet werden kann, so zum Beispiel einen echten MOS 6502 oder einen Zilog Z80. Der C-One gilt als erster re-konfigurierbarer Computer: Die Funktionen der Customchips des C64 sind im C-One nicht „hardwired“ festgelegt, sondern können umprogrammiert (re-konfiguriert) werden. Dafür verwendet der C-One zwei Field Programmable Gate Arrays (FPGA). Somit kann der C-One auch andere 8-Bit-Computer wie etwa den Schneider CPC hardwaretechnisch nachahmen.

Weblinks

- Homepage zum C-One (englisch)
- Weitere Infoseite zum C-One (englisch) Kategorie:Computer Kategorie:Commodore Kategorie:Heimcomputer en:C-One nl:C1 herconfigureerbare computer sv:C-One




[Der Artikel zu C-One stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels C-One zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite