W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Biem (Sudan)

*** Shopping-Tipp: Biem (Sudan)

{{Karte Sudan |Name = Biem |lat_deg = 10 |lat_min = 0 |lon_deg = 30 |lon_min = 8 |Bundesstaat = al-Wahda }} '''Biem''' ist ein Ort im Norden des Bundesstaates al-Wahda (Bundesstaat) al-Wahda in Südsudan. Biem liegt nördlich des Flusses Bahr al-Arab und damit geografisch im Norden Sudans, ethnisch und politisch jedoch zum Südsudan. Bewohnt wird Biem hauptsächlich von viehzüchtenden (Kwil-)Dinka (Volk) Dinka. Der Ort liegt auf dem Gebiet der Erdölvorkommen von Heglig. Während des Sezessionskrieg in Südsudan Sezessionskrieges in Südsudan wurde Biem nicht zuletzt wegen seiner Nähe zur Grenze zum Nordsudan und den Ölfeldern in Mitleidenschaft gezogen, was zu Hunger unter der Lokalbevölkerung und zu einem Zustrom von Binnenvertriebenen führte. Biem befand sich hierbei unter der Kontrolle der Rebellen Sudanesische Volksbefreiungsarmee Sudanesischen Volksbefreiungsarmee, welche von hier aus Angriffe auf die Erdölförderungsanlagen verübten.

Weblinks

- Reportage von Paul Salopek in National Geographic u.a. über Biem
- Karte über die ethnische Geographie von Biem und Umgebung {{Koordinate Artikel|10_0_N_30_8_E_type:city_region:SD-22|10° 0' N, 30° 8' O}} Kategorie:Ort in Sudan




[Der Artikel zu Biem (Sudan) stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Biem (Sudan) zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite