W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Beanus

*** Shopping-Tipp: Beanus

'''Beanus''' (aus franz. bec jaune = Gelbschnabel im Sinne von Anfänger) ist ein älterer Schüler, der noch nicht zur Universität geht, und entsprechend "ungehobelt" ist. Zur Immatrikulation immatriculatio oder zum Eintritt in die Universität ist eine depositio beanismi, ein Ablegen der Ungehobeltheit, erforderlich. Vielfach findet sich auch die Erklärung des Wortes als Akrostichon '' '''B'''eanus '''E'''st '''A'''nimal '''N'''esciens '''V'''itam '''S'''tudiosorum'' (Beanus ist ein (tierisches) Wesen, das vom Leben der Student Studierenden keine Ahnung hat).

Literatur
* Wilhelm Fabricius: ''Die akademische Deposition''. Beiträge zur deutschen Literatur- und Kulturgeschichte, speciell zur Sittengeschichte der Universitäten. (Diss. Freiburg) Frankfurt 1895 * Richard Fick (ed): ''Auf Deutschlands hohen Schulen''. Eine illustrierte kulturgeschichtliche Darstellung deutschen Hochschul- und Studentenlebens. Berlin/ Leipzig 1900; Reprint: Greifswald 1997 ( ISBN 3-89498-042-7)

Weblinks

- De ritu et modo depositionis beanorum bei MATEO
- TU intern: Knallharter Empfang Kategorie:Studium




[Der Artikel zu Beanus stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Beanus zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite