W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Beamtenregierung

*** Shopping-Tipp: Beamtenregierung

Als '''Beamtenregierung''' wird eine provisorische Regierung bezeichnet. Üblicherweise in unstabilen Zeiten, nach einem Krieg, oder in sich noch entwickelnden Demokratien. Sie wird nicht gewählt, sondern eingesetzt durch das Staatsoberhaupt, und arbeitet solange, bis sie durch eine Wahl gewählte Regierung ersetzt werden kann. In noch nicht entwickelten Demokratien kann eine Beamtenregierung eingesetzt werden nach einem Misstrauensvotum des Parlaments, oder nach Rücktritt der Regierung, oder ihrer Schlüsselmitglieder, unter dem Druck der Öffentlichkeit (wie z.B. bei Korruptionsaffären). In Majorzsystemen – mit ihrer systembedingten Notwendigkeit eine Mehrheit zu bilden, mit Koalitionen – kann eine Beamtenregierung antreten in Zeiten einer sogenannten Koalitionskrise, also in Zeiten in denen die Interessen eines Koalitionspartners ändern.

Siehe auch
*Majorz, Proporz *Koalition Kategorie:Exekutive cs:Úřednická vláda en:Caretaker fi:Toimitusministeristö simple:Caretaker sv:Expeditionsregering




[Der Artikel zu Beamtenregierung stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Beamtenregierung zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite