W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Beale Street

*** Shopping-Tipp: Beale Street

Bild:Beale Street 060523.jpg thumb|Beale Street. '''Beale Street''' ist eine Straße in Memphis (Tennessee) Memphis im USA US-Staat Tennessee. Die Straße gilt als die ''Heimat des Blues'' und ''Geburtsstätte des Rock'n'Roll''. Die Richard Lee Turberville Beale Beale Street ist nach einem Krieghelden von 1841 benannt. Während des amerikanischen Bürgerkrieges hatte General Ulysses S. Grant hier zeitweise sein Hauptquartier. Nach dem Krieg siedelten in dieser Gegend vor allem Afroamerikaner und Iren, zwischen denen es immer wieder zu Unruhen kam, dazu Juden, Italiener und Deutsche. In den 1870ern gab es schwere Cholera- und Gelbfieberepidemien, denen große Teile der Bevölkerung zum Opfer fielen. Die Afroamerikaner waren weniger anfällig und gewannen schließlich die Überhand. Sie bauten das Viertel wieder auf. Hier gab es mit Robert Church den ersten schwarzen Millionär Amerikas. Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts war die Beale Street ein Vergnügungszentrum mit Spielhöllen, Saloons, Prostitution, Diebstahl, Mord und Totschlag. Ein bekannter Club war ''The Castle of Missing Men'' (das ''Schloss der verschwundenen Männer'', eigentlich ''The Monarch Club''), das direkt an ein Beerdigungsinstitut grenzte, so dass die erschossenen Spieler leicht und unauffällig beseitigt werden konnten. Beale Street war aber auch das Zentrum der schwarzen Musik Amerikas. 1909 schrieb W. C. Handy in der Beale Street den ''Memphis Blues'', den ersten je veröffentlichten Blues-Titel. Von Handy stammt auch der ''Beale Street Blues'' von 1916, der dazu beitrug, dass der Name der Straße von ''Beale Avenue'' in ''Beale Street'' geändert wurde. In den 1920ern und bis in die 1940er hinein spielten Blues- und Jazzgrößen wie Louis Armstrong, Muddy Waters, Albert King, Memphis Minnie, B.B. King und viele andere in der Beale Street und halfen mit, den Memphis Blues zu entwickeln. Während der Weltwirtschaftskrise großen Depression begann die Beale Street zu verwahrlosen. 1966 wurde die Straße zum historischen Erbe der Vereinigten Staaten erklärt. Ende der 1970er setzte ein Wiederbelebungsversuch ein. 1983 eröffnete der erste Club des neuen Vergnügungszentrums Beale Street. Heutige Attraktionen sind z. B. das Hard Rock Cafe, das Silky O'Sullivan's, das B.B. King's und das Kaufhaus A. Schwab's im Stil der frühen Jahre. Zum Gedenken an W. C. Handy wurde der Handy Park eingerichtet.

Siehe auch
*Beale Street Blues (Baldwin), James Baldwin, Roman

Weblinks
[http://www.bealestreet.com Beale Street Webseite] Kategorie:Blues Kategorie:Memphis (Tennessee) en:Beale Street

*** Shopping-Tipp: Beale Street




[Der Artikel zu Beale Street stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Beale Street zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite