W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


B

*** Shopping-Tipp: B

{{Dieser Artikel| behandelt vor allem Herkunft, Darstellung und Aussprache des Buchstabens B. Die verschiedenen Bedeutungen dieses Zeichens B finden sich unter B (Begriffsklärung).}} {{Zeichen|Bb}} Bild:Fonts-B.jpg left|Der Buchstabe B in verschiedenen Schriftarten '''B''' bzw. '''b''' (gesprochen: [be?]) ist der zweite Buchstabe des lateinisches Alphabet lateinischen Alphabets und ein Konsonant. Der Buchstabe B hat in deutschen Texten eine durchschnittliche Häufigkeit von 1,89 %. Er ist damit der Buchstabenhäufigkeit 16.-häufigste Buchstabe in deutschen Texten.

Aussprache im Deutschen
Grundlegende Aussprache: als b-Laut [b] ''(Baum, Elbe, Liebe, Robbe)''. Aussprache unter bestimmten Bedingungen: als p-Laut [p] ''(lieb, lieblich, liebt, robbt, hübsch)'' oder „neutral“ [b/p] ''(lesbisch)''. Im Einzelnen gilt:
Dem Graphem ''B/b'' ist grundsätzlich das Phonem /b/ zugeordnet, das in der Regel als bilabialer Verschlusslaut realisiert wird. Dieser ist im Gegensatz zu seinem Gegenüber /p/ Lenis, Stimmhaftigkeit stimmhaft und nicht-Aspiration (Phonetik) aspiriert („b-Laut“, wie in ''Baum, Elbe, Liebe, Robbe''). Es gehört damit zu den Konsonantenbuchstaben, die Obstruenten darstellen ''(bcdfgkpqsßtvwxz)''. Obstruenten sind die Konsonanten, zu denen es im Deutschen jeweils ein stimmhaft-stimmlos- bzw. Lenis-Fortis-Paar gibt: [b/p, d/t, g/k, v/f, z/s, ʒ/ʃ, (j/ç, ?/x)]. Am Wort- und Silbenende, sowie vor anderen Konsonantenbuchstaben, die (stimmlose) Obstruenten darstellen, wird das Graphem ''B/b'' wie sein Fortis-Gegenüber ''P/p'' gesprochen ''(lieb, lieblich, liebt, robbt, hübsch)''. Bei Wortformen, die mit Wortformen verwandt sind, die die stimmhafte Aussprache [b] des ''b'' enthalten (''lieb, lieblich, liebt'' zu ''Liebe'', ''robbt'' zu ''robben''), spricht man dabei von Auslautverhärtung. Nach anderen Konsonantenbuchstaben, die (stimmlose) Obstruenten darstellen, fällt die Aussprache des Graphems ''B/b'' ebenfalls (fast) mit der seines Gegenübers ''P/p'' zusammen ''(lesbisch)'', allerdings liegt der realisierte Laut quasi zwischen einem b- und p-Laut (nicht-aspiriert, mehr oder weniger stimmlos). Phonologisch gesehen findet in den genannten Fällen, in denen die Aussprache von der grundlegenden Aussprache abweicht (z. B. bei der Auslautverhärtung), eine Neutralisation (Phonologie) Neutralisation statt, d. h. die Opposition stimmhaft-stimmlos bzw. Lenis-Fortis ist in diesen Positionen aufgehoben (sie hat hier keine bedeutungsunterscheidende Funktion mehr). In einigen Dialekten wird es im Wortinneren und manchmal am Wortanfang als Reibelaut wie ein „w“ ([v] oder [β]) gesprochen. Beim Buchstabieren und in Abkürzungen wird es zusammen mit einem langen ''e'' als ''beh'' [be:] gesprochen. Im Buchstabieralphabet heißt es ''Berta.''

Herkunft
{| border="0" cellpadding="5" align="center" |align="center" width="130px"|Bild:Proto-semiticB-01.png Proto-semitischer Plan eines Hauses |align="center" width="130px"|Bild:PhoenicianB-01.png Phönizisches BerBild:PhoenicianB-02.png kursives Phönizisches Ber |align="center" width="130px"|Bild:GreekB-02.png Frühgriechisches Beta |align="center" width="130px"|Bild:EtruscanB-01.png Etruskisches B |align="center" width="130px"|Image:Beta_uc_lc.svg 64px|Griechisches Beta |align="center" width="130px"|Bild:RomanB-01.png Lateinisches B |- |align="center" valign="top" width="130px"|Proto-semitischer
Plan eines Hauses |align="center" valign="top" width="130px"|Phönizisches Bet |align="center" valign="top" width="130px"|Frühgriechisches Beta |align="center" valign="top" width="130px"|Etruskisches B |align="center" valign="top" width="130px"|Griechisches Beta |align="center" valign="top" width="130px"|Lateinisches B |} Die Proto-Semitisches Alphabet proto-semitische Urform des Buchstabens stellt den Plan eines Hauses mit Ausgang dar. Die Phönizier gaben dem Buchstaben den Namen Beth Bet (Haus), bis zum 9. Jahrhundert v. Chr. hatte sich der Buchstabe stark abstrahiert. Bereits Ber hatte den Lautwert [b]. Je nach Schreibwerkzeug konnte der Buchstabe sehr eckig oder abgerundet geschrieben werden. Die Griechen übernahmen den phönizischen Buchstaben, versahen ihn mit einer zusätzlichen Rundung und nannten ihn Beta. Den Lautwert behielten sie bei. Die Etrusker übernahmen diesen Buchstaben als B, ohne ihn zu modifizieren. Da die etruskische Sprache allerdings keine stimmhaften Verschlusslaute wie [b] enthielt, verwarfen sie den Buchstaben nach kurzer Zeit. Die frühgriechische Schrift wurde von rechts nach links geschrieben. Als die Griechen die Schreibrichtung wechselten, spiegelten sie auch das Beta. Als die Römer das lateinisches Alphabet lateinische Alphabet schufen, das ebenfalls von links nach rechts geschrieben wird, orientierten sie sich am griechischen Beta und übernahmen es ohne weitere Modifikationen.

Zitat
''B nimmt in allen dem phönicischgriechischen entstammenden alphabeten gleich hinter dem A seine bedeutsame stelle ein. denn dasz auf A, den grund aller vocale, unmittelbar die drei mediae'' (gemeint ist die Reihe „BGD“)'', als grund und boden aller stummen consonanten folgen, musz ein groszes gewicht haben.'' (aus dem Deutsches Wörterbuch Grimmschen Wörterbuch)

Siehe auch
* Abkürzung, Akronym, beginnend mit dem Buchstaben '''B''' oder '''b''' * Funkalphabet

Weblinks
{{Commons|B}} {{Wiktionary|B}}
- http://www.wam.umd.edu/~rfradkin/alphapage.html {{Navigationsleiste Lateinisches Alphabet}} Kategorie:Abkürzung Kategorie:Schriftzeichen als:B ar:B arc:B az:B bs:B ca:B cs:B cy:B da:B el:B en:B eo:B es:B et:B eu:B fa:B fi:B fr:B (lettre) gd:B gl:B he:B hr:B hu:B id:B ilo:B io:B is:B it:B ja:B ko:B kw:B la:B ms:B nl:B (letter) nn:B no:B nrm:B pl:B pt:B ro:B ru:B (латиница) simple:B sk:B sl:B sv:B tl:B tr:B vi:B yo:B zh:B zh-yue:B {{{{{1}}} (Bibel)}} {{{1}}} {{{2}}}{{#if:{{{3|}}}|,{{{3}}}}} [http://www.bibleserver.com/go.php?lang=de&bible={{{4|EU}}}&ref={{urlencode:{{Bibleserver|{{{1}}}}}{{{2}}}{{#if:{{{3|}}}|,{{{3}}}}}}} {{{4|EU}}}] {{Bibelzitate}} :{{B|''Buch''|''Kapitel''|''Vers''*|''Übersetzung''*}} Die mit einem * gekennzeichneten Parameter sind optional. Das Buch ist eine der gebräuchlichen Abkürzungen nach den Loccumer Richtlinien (siehe :Wie zitiert man Bibelstellen Wie zitiert man Bibelstellen). Falls eine spezielle Übersetzung angegeben wird, muss eines der Kürzel aus [http://www.bibleserver.com/act.php?subcommand=translation dieser Liste] verwendet werden; als Standard wird die Einheitsübersetzung (EU) verwendet. Soll das Zitat mit Klammer erscheinen, kann die Vorlage:Bibel verwendet werden. Soll nur die Stelle mit Link (also ohne Buch) erscheinen, so kann Vorlage:BB verwendet werden, um z. B. eine Folge mehrerer Stellen aus einem Buch zu zitieren. '''Beispiel:''' {{B|Lk|3|1}};{{BB|Lk|9|7}};{{BB|Lk|13|1}} liefert: {{B|Lk|3|1}};{{BB|Lk|9|7}};{{BB|Lk|13|1}}

*** Shopping-Tipp: B




[Der Artikel zu B stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels B zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite