W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Amt Jevenstedt

*** Shopping-Tipp: Amt Jevenstedt

{{Infobox Ort in Deutschland |Art = Amt |Name = Jevenstedt |Wappen = Jevenstedt Amt Wappen.png |lat_deg = 54 |lat_min = 13 |lon_deg = 09 |lon_min = 40 |Lageplan = Amt Jevenstedt in RD.png |Bundesland = Schleswig-Holstein |Kreis = Rendsburg-Eckernförde |Höhe = |Fläche = 134.72 |Einwohner = 11915 |Stand = 2003-12-31 |Kfz = RD |Gemeindeschlüssel = |Gliederung = 10 Gemeinden |Adresse = Meiereistraße 5
24808 Jevenstedt |Website = [http://www.amt-jevenstedt.de www.amt-
jevenstedt.de] |Bürgermeister = Hans-Hinrich Neve |Bürgermeistertitel = Amtsvorsteher |Partei = Wählergemeinschaft KWG }} Das '''Amt (Kommunalrecht) Amt Jevenstedt''' liegt im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein südlich der Stadt Rendsburg am Nord-Ostsee-Kanal. Die Verwaltung hat ihren Sitz in Jevenstedt. In der Gemeinde Westerrönfeld gibt es eine Außenstelle der Verwaltung.

Amtsangehörige Gemeinden
#Brinjahe #Embühren #Haale #Hamweddel #Hörsten #Jevenstedt #Luhnstedt #Schülp b. Rendsburg #Stafstedt #Westerrönfeld

Geschichte
Der Amtsbezirk Jevenstedt wurde am 1. April 1889 aus den Gemeinden Altenkattbek, Hörsten, Jevenstedt, Nienkattbek, Schülp b. Rendsburg, Schwabe und Westerrönfeld sowie einiger Gehege des Forstgutbezirks Rendsburg und vom Stadtbezirk Rendsburg ein Stück des Wilden Moores gebildet. 1928 wurden Teile Westerrönfelds in die Stadt Rendsburg eingemeindet. 1947 wurde aus dem Amtsbezirk dann das Amt Jevenstedt und 1948 schied die Gemeinde Westerrönfeld aus dem Amt aus. Ab 1966 bildete das Amt Jevenstedt eine Verwaltungsgemeinschaft mit dem Nachbaramt Luhnstedt, dem die Gemeinden Brinjahe, Embühren, Hamweddel, Luhnstedt und Stadtstedt angehörten. Im Zuge der großen Gebietsreform 1970 wurden die Ämter Jevenstedt und Luhnstedt zusammengefast. Dazu kam noch die Gemeinde Haale aus dem Amt Lütjenwestedt. 1974 schlossen sich die Gemeinden Altenkattbek, Nienkattbek und Schwabe der Gemeinde Jevenstedt an. Am 1. Januar 2001 trat dann die Gemeinde Westerrönfeld wieder dem Amt bei.

Wappen
Blasonierung: „Geteilt. Oben in Rot ein mit einem goldenen Schwert überdeckter, widersehender silberner Lindwurm, unten von Silber und Rot neunmal zur Schildmitte geständert.“ ([http://193.101.67.134/Datenblatt_1.asp?ID=201&txtAnz=1&txtI=&txtFlag=False&ndc=1&txtSeite=2 Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein]) {{Navigationsleiste Ämter im Kreis Rendsburg-Eckernförde}} Kategorie:Amt in Schleswig-Holstein Jevenstedt en:Jevenstedt




[Der Artikel zu Amt Jevenstedt stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Amt Jevenstedt zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite