W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Amaury d'Orgemont

*** Shopping-Tipp: Amaury d'Orgemont

'''Amaury d'Orgemont''', Herr von Chantilly (* um 1345, † 11. Juli 1400) war ein Sohn von Pierre d'Orgemont, Kanzler von Frankreich. Er war Maître des requêtes (1382), Berater des Königs, und einer der herausragendsten Beamten Karl VI. (Frankreich) Karls VI.. 1388 nahm er an den Verhandlungen zu einem Friedensvertrag zwischen England und Frankreich nach dem Ende der ersten Phase des Hundertjähriger Krieg Hundertjährigen Krieges teil. 1392, als Karl VI. seinem Bruder als Apanage das Herzog von Orléans Herzogtum Orléans gab, wurde Amaury damit beauftragt, es im Namen des neuen Herzogs in Besitz zu nehmen. Als dessen Kanzler behielt er seine Funktionen am königlichen Hof bei. Amaury d'Orgemont nahm an der Verhandlungen zu Ehe zwischen dem König von England englischen König Richard II. (England) Richard II. und Isabella von Valois (England) Isabella von Frankreich teil. Die Hochzeit fand 1396 statt. 1399 war er ''Maître des Comptes''. Sein Tod im Juli 1400 kam unerwartet. Er hinterließ seinem Sohn Pierre, der 1415 in der Schlacht von Azincourt fiel, die Herrschaft Chantilly. {{DEFAULTSORT:Orgemont, Amaury de}} Kategorie:Mann Kategorie:Franzose Kategorie:Politiker (14. Jahrhundert) Kategorie:Gestorben 1400




[Der Artikel zu Amaury d'Orgemont stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Amaury d'Orgemont zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite