W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Amasis (Asteroid)

*** Shopping-Tipp: Amasis (Asteroid)

{{Infobox Asteroid| | Name= (4161) Amasis | Bild= | Orbittyp=Asteroidengürtel Hauptgürtelasteroid | SSD_ID=6627 P-L | Große_Halbachse= 3,0710 | Perihel= 2,7839 | Aphel= 3,358 | Exzentrizität= 0,0935 | Bahnneigung= 3,264 | Umlaufdauer= 5,382 Jahr a | Umlaufgeschwindigkeit= 17,00 | Durchmesser= ? km | Masse= ? | Dichte= ? | Rotationsperiode= ? h | Albedo= ? | Absolute_Helligkeit=13,109 | Spektralklasse= ? | Entdecker= Cornelis Johannes van Houten C. J. van Houten,
Tom Gehrels T. Gehrels | Entdeckungsdatum=1960 | anderer_Name=6627 P-L, 1982 VF3 }} '''(4161) Amasis''' ist ein Asteroid des Asteroidengürtel Hauptgürtels, der am 24. September 1960 vom Forscherteam Cornelis Johannes van Houten und Tom Gehrels im Rahmen des Palomar-Leiden-Surveys entdeckt wurde. Die Herkunft des Namens ist nicht bekannt. ''Siehe auch:'' Liste der Asteroiden Kategorie:Hauptgürtelasteroid it:4161 Amasis pl:4161 Amasis pt:4161 Amasis sk:4161 Amasis




[Der Artikel zu Amasis (Asteroid) stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Amasis (Asteroid) zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite