W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Amarnath

*** Shopping-Tipp: Amarnath

{{Quelle}} '''Amarnath''', auch '''Shivas Höhle''' genannt, ist eine Pilgerstätte der Hinduismus Hinduisten im nordindischen Bundesstaat Jammu und Kashmir im Himalaya-Gebirge. Zu jeder Jahreszeit pilgern Hindus in die Höhle, um "spirituelle Erleuchtung" zu bekommen. Die Höhle (engl. "Holy Amarnath Cave") liegt rund 12729 Fuß (3882 Meter) über Normalnull NN und ist von den Orten Batal und Pahalgam aus nur zu Fuß zu erreichen. Dabei nehmen die Pilger große körperliche Strapazen auf sich.

Mythos
In den indischen Mythen wird überliefert, dass sich der Gott Shiva vor den staunenden Augen der obersten Götter Braham und Vishnu in der Höhle als ein riesiges Gebilde offenbarte, und damit zeigte, dass er schon vor ihnen ewig existierte. Die Form des phallusartigen Linga, in der Shiva erschien, wird immer noch in Tempeln verehrt und in der Höhle als "lebendige" Anwesenheit Shivas gewertet. Außerdem heißt es, dass die göttliche Gemahlin Shivas ihr Geheimnis der Unsterblichgkeit Shiva in dieser Höhle preisgab. Sie wählte die Höhle, weil sie verhindern wollte, dass kein Lebewesen ihr Geheimnis erfahren konnte. Aus einem Nest, das sich zufällig unter einem Fels befand, schlüpften später zwei Tauben, und da sie der Erzählung gelauscht hatten, wurden sie unsterblich. Viele der Pilger behaupten, auf ihrem Weg zur Höhle das Taubenpaar gesehen zu haben.

Phänomen
Alljährlich bildet sich im Monat Sharvan (Juli-August) in der Höhle von Amarnath ein riesiger Stalagmit aus Eis. Wasser tropft von der Decke, formt einen Eissockel am Boden und auf ihm eine kolossale Säule aus Eis. Ihre Form an der Höhlenwand erinnert an einen mächtigen Linga. Die Eisformation nimmt mit dem Zyklus des Mondes zu und wieder ab, was als Zeichen für ihre Lebendigkeit gilt. Bei Vollmond erreicht der Linga seine größte Ausdehnung.

Wächter der Höhle
Vor dem Eingang zur Höhle haben sich Sadhus (Wächter) niedergelassen, heilige Männer, die der Welt entsagt haben, in Besitzlosigkeit leben und sich ganz ihrer spiritueller Übung hingeben. Ihre Aufgabe liegt darin, den heiligen Linga vor Wallfahrern zu schützen, die ihn berühren wollen. Die Pilger werfen Blumen, Münzen, Perlen und Stoffstücke als Opfergaben auf die Eisformation. Kategorie:Hinduismus Kategorie:Jammu und Kashmir {{lagewunsch}} en:Amarnath eo:Amarnath hi:अमरनाथ new:अमरनाथ




[Der Artikel zu Amarnath stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Amarnath zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite