W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Amalrich von Bena

*** Shopping-Tipp: Amalrich von Bena

'''Amalrich von Bena''', auch ''Amalricus'', ''Amalricur'', ''Amanricus'', franz. ''Amaury de Bène (Bennes)'' (* in Bène bei Chartres; † 1206 oder 1207) war ein Theologe und bedeutender Vertreter des Pantheismus. Er lehrte Philosophie und Theologie in Sorbonne Pariser Universität, wo er großes Ansehen genoss. Seine pantheistischen Ideen, die wahrscheinlich von Johannes Scotus Eriugena und Dionysius Areopagita beeinflusst waren, sind nicht exakt fassbar, weil sie nur durch Zeugnisse anderer belegt sind. Demnach lehrte er, dass „alles Existierende Gott ist“ (Latein lateinisch: ''omnia sunt Deus'') und dass „alle Dinge eins sind, denn was immer ist, ist Gott“ (''omnia unum, quia quidquid est, est Deus''). Gott ist unsichtbar und nur in seinen Geschöpfen sinnlich wahrnehmbar. Dies seien seine Theophanien. Den christlichen Glaubenswahrheiten gab er einen neuen Sinn und deutete z. B. die Abendmahl Eucharistie als Sinnbild für die Einheit der Schöpfung mit Gott. Für die Christen sei es heilsnotwendig zu glauben, dass sie Glieder des Leibes Christi seien. Wenn man in der Liebe Gottes bleibe, könne man nicht sündigen. Amalrich wurde von der Pariser Universität wegen seiner pantheistischen Lehre der Häresie bezichtigt, musste sich 1204 vor Papst Innozenz III. (Papst) Innozenz III. verantworten und widerrief seine Lehre. Kurz danach starb er. Auf seine Ideen beruft sich die Sekte der Amalrikaner, die 1210 von einem Agenten des Bischofs von Paris verraten und verurteilt wurden. Danach wurden Amalrichs Gebeine ausgegraben, verbrannt und in alle Winde zerstreut. Auch das Viertes Laterankonzil 4. Laterankonzil verurteilte 1215 seine Lehre. ''Siehe auch'': Brüder und Schwestern des freien Geistes

Literatur
*G. C. Capelle: ''Amaury de Bène''. Paris 1932 *Christoph Ulrich Hahn: ''Geschichte der Ketzer im Mittelalter''. Stuttgart 1850, Neudruck 1968 (3. Band) *Ludwig Hödl: ''Amalrich von Bena''. In: Lexikon für Theologie und Kirche LThK3 Bd. 1 * Ludwig Hödl: ''Amalrich von Bena / Amalrikaner''. In: Theologische Realenzyklopädie TRE 2 (1978), 349-356 [http://books.google.com/books?vid=ISBN311007379X&id=Wt-HKy_dcngC&pg=PA349&lpg=PA350&printsec=8&vq=Amalrikaner&dq=Amalrikaner&hl=de&sig=JiilSJ4Os_MEWaAe5crH_0GffPU Google Booksearch] *W. Preger: ''Geschichte der deutschen Mystik im Mittelalter''. Zeller, Aalen, Neudruck 1962 (1. Band) *Reinhold Rieger: ''Amalrich von Bena''. In Religion in Geschichte und Gegenwart RGG4 Bd. 1

Weblinks
* {{PND|100968856|keine Einträge, 4.6.06}} * {{BBKL|http://www.bautz.de/bbkl/a/amalrich_v_b.shtml}} {{Personendaten| NAME=Amalrich von Bena |ALTERNATIVNAMEN=Amalricus, Amalricur, Amanricus, Amaury de Bennes, Amaury de Bennes |KURZBESCHREIBUNG=Theologie und bedeutender Vertreter des Pantheismus |GEBURTSDATUM= |GEBURTSORT=Bène bei Chartres |STERBEDATUM=1206 oder 1207 |STERBEORT= }} Kategorie:Philosoph des Mittelalters Amalrich von Bena Kategorie:Franzose Amalrich von Bena Kategorie:Gestorben 1207 Amalrich von Bena Kategorie:Mann Amalrich von Bena en:Amalric of Bena fr:Amaury de Chartres sv:Amalrik av Bena

*** Shopping-Tipp: Amalrich von Bena




[Der Artikel zu Amalrich von Bena stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Amalrich von Bena zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite