W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Alte Maße und Gewichte

*** Shopping-Tipp: Alte Maße und Gewichte

'''Historische Maße und Gewichte''' des deutschsprachigen Raums vor allem des 19. Jahrhunderts. Zwar unterscheiden sich die Einheiten örtlich und zeitlich teils erheblich, aber die Beziehungen innerhalb eines Systems sind einigermaßen gleich bleibend. In den Abbildungen sind auch alte internationale Maßeinheiten mit ihrer Umrechnung ins metrische System angegeben. Bild:09300018.JPG Alte_Maße und Gewichte (Preußen)#Längen thumb|[[Alte Maße und Gewichte (Preußen)#Längen|Preußische Elle und Preußischer Fuß am Rathaus Bad Langensalza..html" title="Preußische Elle und Preußischer Fuß.html" title="thumb|[[Alte Maße und Gewichte (Preußen)#Längen|Preußische Elle und Preußischer Fuß">thumb|[[Alte Maße und Gewichte (Preußen)#Längen|Preußische Elle und Preußischer Fuß am Rathaus Bad Langensalza.">Preußische Elle und Preußischer Fuß.html" title="thumb|[[Alte Maße und Gewichte (Preußen)#Längen|Preußische Elle und Preußischer Fuß">thumb|[[Alte Maße und Gewichte (Preußen)#Längen|Preußische Elle und Preußischer Fuß am Rathaus Bad Langensalza.

Metrisches System
Zur Überwindung der lokalen Unterschiede, vor allem bei den Längenmaßen und Gewichten, wurde, ausgehend von Frankreich (1791, 29. November 1800), das SI-Einheitensystem metrische System eingeführt. Dem französischen Beispiel folgten nach und nach alle Kulturstaaten der Erde. Die „Preußische Maaß- und Gewichtsordnung“ vom 16. Mai 1816 vereinheitlicht die Größen unter Zugrundelegung des Pariser Normalmeters. Der Norddeutscher Bund Norddeutsche Bund beschließt am 17. August 1868, zum Jahreswechsel 1868/1869 das metrische System einzuführen; Bayern folgt am 29. April 1869 mit Wirkung zum 1. Januar 1872, doch gilt es bereits ab 1871 im gesamten neu entstandenen Deutsches Reich Deutschen Reich. Am 20. Mai 1875 unterzeichnen 18 Staaten die Meterkonvention.

Zählmaße
''Maßeinheiten der Anzahl'', wie sie neben dem allgemeinen '''Stück''' verwendet werden. {| class="prettytable" ! Dual (Grammatik) Paar | 2 Stück |- ! Halbstiege | 10 Stück |- ! Dekade | 10 Stück |- ! Decher | 10 Stück (Fell) |- ! Dutzend | 12 Stück |- ! Mandel, Malter | 15 Stück |- ! Bauern-, Große Mandel | 16 Stück |- !rowspan="2"| Stiege | 20 Stück (u.a. Fischhandel, Bier) |- | 24 Stück |- ! Band, Bund | 30 Stück |- !rowspan="2"| Zimmer | 40 Stück = 4 Decher |- | 60 Stück |- ! Schock | 60 Stück = 3 Stiegen = 4 Mandel = 5 Dutzend |- ! Großschock, Bauernschock | 64 Stück |- ! Wall | 80 Stück (Fischhandel, Danzig) |- ! Großhundert | 120 Stück |- ! Gros, Groß, Gross | 144 Stück = 122 |- ! Großtausend | 1200 Stück |- ! Maß | 1728 Stück = 123 |}

Papier
{| class="prettytable" |+ Papier (traditionell) |- ! Bogen | 1 Stück |- !rowspan="2"| Buch | Schreibpapier: 24 Bogen |- | Druckpapier: 25 Bogen |- !rowspan="2"| Rieß, Ries | 20 Buch |- | Die Menge Papier, die ein Esel schleppen kann: 20-500 Bogen bei 15-30 kg |- ! Ballen | 10 Ries |} {| class="prettytable" |+ Papier (1877) ! Heft | 10 Bogen |- ! Buch (B) | 10 Heft = 100 Bogen |- ! Rieß, Ries | 10 Buch = 1 000 Bogen |- ! Ballen | 10 Rieß = 10 000 Bogen |- ! Pack | 15 Ballen = 150 000 Bogen |} ''Siehe auch:'' Zahlensysteme

Längenmaße
Bild:Fußmaße1.jpg Fuß_(Maßeinheit) thumb|250px|[[Fuß (Maßeinheit)|Fußmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848.html" title="Fuß.html" title="thumb|250px|[[Fuß (Maßeinheit)|Fuß">thumb|250px|[[Fuß (Maßeinheit)|Fußmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848">Fuß.html" title="thumb|250px|[[Fuß (Maßeinheit)|Fuß">thumb|250px|[[Fuß (Maßeinheit)|Fußmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848 Bild:Ellenmaße1.jpg Elle_(Einheit) thumb|250px|[[Elle (Einheit)|Ellenmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848.html" title="Elle.html" title="thumb|250px|[[Elle (Einheit)|Elle">thumb|250px|[[Elle (Einheit)|Ellenmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848">Elle.html" title="thumb|250px|[[Elle (Einheit)|Elle">thumb|250px|[[Elle (Einheit)|Ellenmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848 Bild:Wegmaße1.jpg Weg.html" title="thumb thumb|250px| [[Wegmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848.html" title="250px| [[Weg">thumb|250px| [[Wegmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848">250px| [[Weg">thumb|250px| [[Wegmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848 {| class="prettytable" !rowspan="2"| Schriftsatzmaße Punkt | um 0,35 mm |- | 1/72 Zoll |- !rowspan="3"| Linie | 1/12 Zoll |- | 1/10 Zoll (seltener) |- | 2,179 mm (Preußen) |- ! Finger (Einheit) Finger | 1/24 Elle |- !rowspan="2"| Zoll (Einheit) Zoll | 1/12 Fuß = 12 Linien |- | 2,615 oder 3,7662 cm (Preußen) |- !rowspan="2"| Hand(breit) | um 10 cm = 1 dm |- | 1/6 Elle = 4 Zoll |- ! Dezimalfuß | 10 Zoll |- ! Fuß (Einheit) Fuß, Schuh | meistens 12 Zoll = 25-43 cm, manchmal 1/2 Elle |- !rowspan="5"| Spanne Spann(e) | Abstand zwischen Daumen- und Mittelfingerspitze (''kleine Spanne'') |- | Abstand zwischen Armbeuge und Handwurzel |- | Abstand zwischen Mittelfingerspitze und Handwurzel |- | Abstand zwischen Daumen- und der Spitze des kleinen Fingers (''große Spanne'') |- | 1/2 Elle |- !rowspan="4"| Elle (Längenmaß) Elle | Abstand zwischen Ellbogen und Mittelfingerspitze |- | doppelter Abstand zwischen Ellbogen und Handwurzel |- | 2 Fuß |- | 50–85 cm |- ! Schritt (Einheit) Schritt | etwa 71-75 cm |- ! Schritt (Einheit) Doppelschritt | etwa 142-150 cm = 2 Schritt |- !rowspan="4"| Klafter | Spannweite der Arme |- | 3 Ellen |- | 1,7-2,91 m |- | 6 Fuß |- ! Fathom Faden | 6 Fuß (zur Tiefenmessung) |- !rowspan="3"| Rute (Einheit) Rute, Ruthe | 31/2–7 m, meistens um 4,6 m |- | 10, 12, 14, 15 oder 16 Fuß |- | 2 Schritt |- !rowspan="3"| Lachter | 1,829-2,092 m (Bergbau) |- | 8 Spann |- | 80 Zoll (Preußen) |- !rowspan="7"| Meile | häufig um 71/2 km (1/15 Äquatorialgrad) oder über 9 km |- | 2 (Weg-)Stunden |- | 2 000 Klafter = 12 000 Fuß |- | 24 000 Fuß |- | 1 000 Doppelschritte (römische Antike) |- | 1 000 oder 2 000 Ruten |- | 16 000 Ellen = 32 000 Fuß |- ! Tagereise | etwa 27-36 km |- |}

Flächenmaße
Bild:Feldmaße1.jpg Feld.html" title="thumb thumb|250px| [[Feldmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848.html" title="250px| [[Feld">thumb|250px| [[Feldmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848">250px| [[Feld">thumb|250px| [[Feldmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848 Maßeinheiten der Flächenmessung. :Siehe auch: Papierformat {| class="prettytable" !rowspan="2"| Acker | 19,0647-64,431 a |- | 2 Ruten breit (Calenberg) |- !rowspan="1"| Himten Acker | ca. 1/5 Morgen (Bremervörde) |- !rowspan="1"| Diemat | ca. 0,57 ha (Ostfriesland) |- !rowspan="1"| Drohn | 3/4 Morgen (= 1 Scheffelstück – Calenberg) |- !rowspan="1"| Gehrt | 1 Rute breit (Schaumburg) |- !rowspan="1"| Grasen | 1,6 Morgen |- !rowspan="2"| Haken | 11,206 ha |- | 12,531 ha (Königsberg) |- !rowspan="1"| Himten | 1/2 Braunschweiger Morgen = 60 QR |- !rowspan="1"| Himtsaat | 1/3 Morgen (Verden, Grafschaft Hoya und Diepholz) |- !rowspan="1"| Himtenstelle | ca. 1/6 Morgen (Land Hadeln) |- !rowspan="2"| Holle | 1/3 Morgen (Calenberg) |- | 1/4 Morgen = 1/3 Drohn (Schaumburg) |- !rowspan="7"| Hufe, Hube | von Ort zu Ort unterschiedlich; gebraucht für Gemarkungs- und Hofgrößen. |- | meistens 30 Morgen |- | meistens zwischen 15 und 20 ha |- | 7,6597 ha (Preußen vor 1755) |- | 7,659 ha (Magdeburger Maß, Preußen ab 1793) |- | 23,9 ha (Franken) |- | 37,35 ha = 66 2/3Morgen (je 5601,17 m2 = 300 Quadratruten zu 18,67 m2) (Kulmische) |- !rowspan="1"| Königshufe | meistens 2 Hufe |- !rowspan="2"| Hägerhufe, Hegerhufe | 2 Landhufe = 60 Morgen = 39,3 ha (Preußen, Beginn des 18. Jahrhunderts) |- | 13-47 ha |- !rowspan="2"| Landhufe | 2 Hakenhufe = 30 Morgen = 19,65 ha (Preußen, 18. Jahrhundert) |- | 30 Morgen = 19,65319 ha (Pommern) |- !rowspan="1"| Hakenhufe | 15 Morgen = 9,82 ha (Preußen, 18. Jahrhundert) |- !rowspan="1"| Trippelhufe | 3 Hakenhufen |- !rowspan="1"| Hunt | 3/4 Morgen |- !rowspan="4"| Joch, Juck, Juchart, Juckert | Fläche die ein Ochsengespann an einem Tag umpflügen kann. |- | 33,09 a (Württemberg) |- | 43,16 a (Ungarn) |- | 57,55 a (Alte Maße und Gewichte (Österreich) Niederösterreich) = 1600 Wiener Quadratklafter |- !rowspan="1"| Jück | ca. 2,2 hannoversche Morgen (Wesermünde) |- !rowspan="2"| Mannsmahd | die von einem Mann an einem Arbeitstag abzumähende Wiesenfläche |- | 34,07-47 a |- !rowspan="5"| Morgen (Einheit) Morgen (Mg) | die mit einem Ochsen an einem Vormittag pflügbare Fläche |- | meistens 25 bis 58 a, maximal 122,5 a |- | 120, 150, 160, 180, 300 oder 400 Quadratruten |- | 25 a = 1/4 ha = 1 vha (''Viertelhektar'', Norddeutscher Bund ab 1869) |- | 0,2554 ha (Magdeburger Maß, Preußen ab 1793) |- !rowspan="3"| Rute (Einheit) Rute, Quadratrute (QR) | 14,185 m2 (Rheinland, Preußen 1869) |- | 18,67 m2 (Kulmische) |- | 21,17 m2 (Köln) |- !rowspan="3"| Scheffelsaat | 1/2 Morgen (Walsrode) |- | 1/3 Morgen (Nienburg, Schaumburg) |- | 1717 m2 (Lippe) |- !rowspan="1"| Schwad | 1/2 Rute breit |- !rowspan="2"| Tagwerk | 25-36 a (Baden, Bayern, Nassau) |- | 2 Morgen = 4 Vierup |- !rowspan="1"| Tonne | 0,55 ha (Dänemark, Holstein) |- !rowspan="1"| Vorling | 1/2 Morgen |- |}

Hohlmaße
Bild:Fruchtmaße1.jpg Frucht.html" title="thumb thumb| 250px|[[Fruchtmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848.html" title=" 250px|[[Frucht">thumb| 250px|[[Fruchtmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848"> 250px|[[Frucht">thumb| 250px|[[Fruchtmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848 Bild:Getraenkemaße1.jpg Getränk.html" title="thumb thumb|250px| [[Getränkemaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848.html" title="250px| [[Getränk">thumb|250px| [[Getränkemaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848">250px| [[Getränk">thumb|250px| [[Getränkemaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848 {| class="prettytable" ! Festmeter (Fm) | 1 m³ feste Holzmasse (Holzwirtschaft) |- ! Ster (st), Raummeter | 1 m3 lose Holzmasse, geschichtet (Holzwirtschaft) |- ! Schüttmeter, Schüttraummeter | 1 m3 lose Holzmasse, ungeschichtet (Holzwirtschaft) |- ! Klafter | 1,8-3,9 m3 (Schichtholz) |- ! Faden (Hohlmaß) Faden | 1,74–4,07 m3 (Brennholz) |- ! Pfiff | 176,841 ml (Bier, ist in Österreich nicht genormt) |- ! Schoppen | 1/4 l oder 1/2 l (Süddeutschland und Schweiz) |- !rowspan="2"| Seidel (Seidl/er, in Oberfranken: Seidla) | 0,5 l oder 0,535 l (Bayern) |- | 0,354 l (Österreich) |- ! Krügerl | 0,5l (Österreich) |- !rowspan="2"| Stof, Quart | 1,145 l (Preußen) |- | 0,267 l (Bayern) |- !rowspan="5"| Maß, Maaß, Maas | 4 Pintgen |- | 1 l (Bayern), früher ''Schankmaß'' 1,069 l |- | 1 1/7 l |- | 1,5 l |- | 1,783 l (Rheinland) |- ! Becher | 4 Mäßger (Mäßgen, Mäßchen) |- !rowspan="4"| Metze | 3 Stof = 1/16 Scheffel = 3,435 l (Preußen) |- | 6,489 l (Sachsen) |- | 37,06 l (Bayern) |- | 61,478 l (Österreich) |- ! Eimer (Volumenmaß) Eimer | ca. 60 l (Bayern, Österreich, Böhmen), auch 12,3 l (Siebenbürgen, Russland), daneben auch deutlich mehr |- !rowspan="3"| Viertel | 4 Metzen = 13,74 l |- | 4 Maß |- | 3, 4 oder 12 Becher |- !rowspan="9"| Scheffel, Schaff, Simber,
Sümber, Sümmer, Simmer | bis 1872 deutsches Hohlmaß für schüttbare feste Körper (z. B. Getreide) |- | rund 0,23-2,22 hl. |- | 4 Viertel = 48 Stof = 0,54961 hl (Preußen, Scheffel) |- | 40 Stof (Preußen, ab (1750) |- | 1,03985 hl (Württemberg) |- | 2,22357 hl (Bayern) |- | 0,22153 hl (Württemberg, Trockenmaß) |- | 0,2868 hl (Frankfurt am Main) |- | 0,32 hl (Hessen) |- ! Neuscheffel | 50 l |- !rowspan="6"| Malter | meistens 12 Scheffel (Getreide) |- | 1,25-2,2 hl |- | 1,5 hl (Baden und Schweiz) |- | 1,28 hl (Hessen) |- | 6,955 hl (Preußen) |- | 12,478 hl (Sachsen) |- ! Wispel | 24 Scheffel |- ! Last | 60 Scheffel |- !rowspan="3"| Spint | 2,43 l (Mecklenburg, Getreide) |- | 4,63 l (Bremen) |- | 6,96 l (Hamburg) |- ! Tonne | 100 Stof = 114,5 l (Bier) |- !rowspan="4"| Ohm (Flüssigkeitsmaß) Ohm, Ohme, Ahm, Aam,
Saum, Sauma, Soma, Sohm | 120 Quart = 120 Stof = 1,374 hl (Branntwein, Preußen) |- | 1,4342 hl (Frankfurt am Main) |- | 1,501 hl (Baden und Schweiz) |- | 26 Viertel = 104 Maß = 1,374 hl (Preußen) |- !rowspan="2"| Oxhoft | 11/2 Ohm = 148,6-235,5 l (Wein, Bier) |- | 11/2 Ohm = 180 Quart = 206,11 l (Preußen vor 1872) |- ! Steckkanne | 16 Mingelen |- !rowspan="4"| Kanne | 1,123 l (Altenburg) |- | 1,819 l (Gotha) |- | 1,9 l (Hannover) |- | 0,936 l (Sachsen) |- ! Nößel, Nösel, Nössel | 1/4 Kanne |- ! Fass, Gebinde | 229 l (Preußen) |- !rowspan="2"| Fuder | 6 Ohm |- | 800–1840 l (je nach Region, Zeit und Ware, meistens Wein) |- ! Anker | rund 33-45,4 l, meistens um 37 l (Wein) |- !rowspan="2"| Lägel | 50 l (Hessen, Wein) |- | 45 l (Schweiz) |- !rowspan="3"| Last | Hohlmaß für Trockenkörper im nördlichen Europa |- | 30 Scheffel = 32,98 hl (Hamburg) |- | 16,69 hl (Dänemark) |- ! Zuber | 150 hl (Baden, Getreide) |- ! Himpten, Himten | etwa 31 l (regional unterschiedlich) |- ! Last | 15 Tonnen = 60 Vierup = 240 Fäßchen = 2160 Krug = 8640 Ort = 34560 Maatjes |- ! Fuder | 4 Oxhoft = 6 Ohm = 24 Anker = 60 Eimer = 240 Stübchen |- ! Imi | 1 Imi = 1/16 Eimer = 10 Hellaichmaß = 18,370 Liter l (für Flüssigkeiten; bis Ende 1871 in Württemberg) |- ! Artabe | 29,2–38,78 Liter (Antike) |}

Gewichtsmaße
Bild:Gewichtmaße1.jpg Gewicht.html" title="thumb thumb|250px| [[Gewichtmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848.html" title="250px| [[Gewicht">thumb|250px| [[Gewichtmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848">250px| [[Gewicht">thumb|250px| [[Gewichtmaße - Umrechnungstabelle aus math. Lehrbuch von 1848 {| class="prettytable" !rowspan="2"| Zent, Cent | 1/100 Gran |- | rund 166,67 µg (Bayern, Preußen, Sachsen, Hessen) |- !rowspan="5"| Gran (Pl. Grän), Korn |16 Teile |- | 1/12 Karat = ca. 16,67 mg |- | 0,812 g (Gold und Silber) |- | 0,05 g (Edelsteine und Perlen) |- | ca. 0,063 g (Apotheke) |- ! Karat (Kt) |205,1 mg (jetzt 200 mg) |- !rowspan="4"| Unze | 144 Karat |- | 2 Lot (Handel) |- | 28,35 g |- | 31,1 g |- !rowspan="3"| Skrupel | von lat. scrupulus = Steinchen; skrupellos: Ein Apotheker ohne Skrupel konnte nicht exakt arbeiten. |- | 1/24 Unze |- | 1/20 Unze |- ! Hellergewicht | |- ! Pfenniggewicht | 2 Hellergewichte |- !rowspan="3"| Quint, Quent, Quentin,
Quentchen | 4 Pfenniggewichte |- | 3,65 g (von lat. "Fünftel") |- | 1/10 Lot = 1,67 g (Preußen ab 1858) |- !rowspan="6"| Lot (Einheit) Lot, Loth | 4 Quentchen |- | 1/30 bis 1/32 Pfund (ursprünglich) |- | 15,6-16,6 g |- | 14,606 g (Preußen) |- | 16 Grän (Edelmetalle und Münzen) |- | 18 Grän = 1/16 Mark (Edelmetall) |- ! Neulot | 50 g |- !rowspan="3"| Mark | 16 Lot (Edelmetalle und Münzen bis 1857) |- | 233,856 g (Köln) |- | 214 g. (Altnorwegen bis 15. Jh.) = 8 Øre = 24 Ertog = 240 Pfennig |- !rowspan="4"| Pfund (Pfd) | 32 Lot = 16 Unzen |- | 30 Lot |- | 467,404 g (Preußen) |- | 500 g (Deutscher Zollverein 1858) |- ! Stein | 22–40 Pfund |- !rowspan="4"| Zentner (ztr) | 100 Pfund |- | 110 Pfund = 51,498 kg (Preußen) |- | 100 Pfund = 50 kg (Deutscher Zollverein 1840) |- | 100 kg (Schweiz, Russland) |- !rowspan="2"| Doppelzentner (dz),
Quintal (q) | 2 Zentner |- | 1 Dezitonne = 1 dz = 100 kg |- ! Schiffpfund | 3 Zentner = 20 Lispfund (Schiffsfrachten) |- ! Schiffzentner | 40 Zentner (Schiffsfrachten) |- ! Lägel, Lögel | rund 70 kg (Steiermark, Stahl) |- !rowspan="3"| Last, Kommerzlast | Maß für die Tragfähigkeit eines Schiffs |- | 3000 kg (Bremen und Hamburg) |- | 2000 kg (übriges Deutschland) |- !rowspan="4"| Tael | chinesische Gewichtseinheit für Edelmetall |- | 10 Chin (Mace) = 100 Fen (Candareen) = 1000 Li = 37,78 g |- | 34,246 g in Shanghai |- | 33,387 g im Außenhandel auf Basis des Peso |- ! Apothekerpfund | 12 Unzen = 350,78 g |- ! Apothekerunze | 2 Lot = 8 Drachmen |- ! Apothekerdrachme | 3 Skrupel = 60 Gran = 3,65 g |- ! Pfund-Schwehr | 320 Pfund |- ! Schiff-Pfund | 200 Pfund |- ! Ließ-Pfund | 14 Pfund |}

Siehe auch
'':Kategorie:Alte Maße und Gewichte in:'' * Alte Maße und Gewichte (Bayern) Bayern, Alte Maße und Gewichte (Braunschweig) Braunschweig, Alte Maße und Gewichte (Hannover) Hannover, Alte Maße und Gewichte (Hessen) Hessen, Alte Maße und Gewichte (Österreich) Österreich, Alte Maße und Gewichte (Preußen) Preußen * Alte Maße und Gewichte (Dänemark) Dänemark * Alte Maße und Gewichte (Schweiz) Schweiz * Angloamerikanisches Maßsystem Großbritannien und Nordamerika * Alte Maße und Gewichte (Russland) Russland * Alte Maße und Gewichte (China) China * Alte Maße und Gewichte (Japan) Japan * Alte Maße und Gewichte (Persien und Arabien) Persien und Arabien * Alte Maße und Gewichte (Römische Antike) Römische Antike * der Maße und Gewichte in der Bibel Bibel Geschichte von Maßen und Gewichten, Schriftsatzmaße * Technische Masseneinheit * Tertie * Valvationstabelle, Münzwertvergleichstabellen

Literatur
*François Cardarelli: ''Enzyclopedia of Scientific Units, Weights and Measures. Their SI Equivalences and Origins''. Springer, Berlin 2003. ISBN 1-85233-682-X *Helmut Kahnt, Bernd Knorr: ''Alte Masse, Münzen und Gewichte.'' . Bibliographisches Institut Mannheim/Wien/Zuerich 1987. (Lizenzausgabe von VEB Bibliographisches Institut Leipzig 1986) *Wolfgang Trapp: ''Kleines Handbuch der Maße, Zahlen Gewichte und der Zeitrechnung.'' Von . Reclam Stuttgart, 2. Auflage 1996. ISBN 3-15-008737-6 *Günther Scholz, Klaus Vogelsang: ''Kleines Lexikon: Einheiten, Formelzeichen''. Fachbuchverlag, Leipzig 1991 ISBN 3-343-00500-2 Historische Werke: *''Johann Christian Nelkenbrechers Taschenbuch eines Banquiers und Kaufmanns: enthaltend eine Erklärung aller ein- und ausländischen Münzen, des Wechsel-Courses, Usos, Respect-Tage und anderer zur Handlung gehörigen Dinge; mit einer genauen Vergleichung des Ellen-Maaßes, Handels-, Gold- und Silber-Gewichts, auch Maaße von Getreide und flüssigen Sachen derer fürnehmsten europäischen Handels-Plätze''. Nachdruck der Ausgabe 1769: VDM-Verlag Müller, Düsseldorf 2004. ISBN 3936755582

Weblinks

- Maße und Gewichte
- www.mass-und-gewicht.de Kategorie:Alte Maße und Gewichte ! Kategorie:Liste Maße und Gewichte en:Systems of measurement fr:Système d'unités it:Sistemi di misurazione pl:Miary rzymskie sl:Stare uteži in mere Diese Kategorie enthält Maßeinheiten, die etwa bis zum Ende des 19. Jahrhunderts in Gebrauch waren. Kategorie:Maßeinheit en:Category:Obsolete units of measure es:Categoría:Unidades de medida históricas fr:Catégorie:Unité de mesure ancienne hu:Kategória:Hagyományos mértékegységek nl:Categorie:Niet-SI-eenheid wa:Categoreye:Viyès mzeures

*** Shopping-Tipp: Alte Maße und Gewichte




[Der Artikel zu Alte Maße und Gewichte stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Alte Maße und Gewichte zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite