W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Alan Sillitoe

*** Shopping-Tipp: Alan Sillitoe

'''Alan Sillitoe''' (* 4. März 1928 in Nottingham) ist ein englischer Schriftsteller. Er wuchs als eines von fünf Kindern in einer Arbeiterfamilie in Lenton, Nottingham (England) auf. Sein berühmtestes und erfolgreichstes Werk ist „Die Einsamkeit des Langstreckenläufers“ (''The Loneliness of the Long-Distance Runner''), das 1959 erschien. Viele seiner Werke beschäftigen sich mit der Situation der Arbeiter in England. Hier schreibt er aus eigener Erfahrung. Schon in der Schule schrieb er Essays und kleine Geschichten. Sein Vater, ein meist arbeitsloser Gerber, konnte ihn in dieser Beziehung nicht fördern, da er Analphabet war. Sein Großvater unterstützte seine Liebe zu Büchern, und schenkte seinem Enkel dessen ersten Roman. Der Besuch der Nottingham High School blieb ihm verwehrt, da er kein Stipendium an der Schule erhielt. Bei Ausbruch des 2. Weltkrieges wurde er zu einer Familie in Worksop geschickt, drei Monate später kehrte er wieder nach Hause zurück. Mit dem Krieg gab es auch wieder mehr Arbeitsplätze, sodass er mit 14 Jahren in einer Fabrik zu arbeiten begann, in der auch sein Vater Arbeit gefunden hatte. Er trat der Royal Air Force Luftwaffe bei, arbeitete zunächst aber weiter in verschiedenen Fabriken. Später war er von 1946 bis 1949 unter anderem in Südostasien, Spanien und Frankreich stationiert. Schon während dieser Zeit schrieb er Gedichte, die allerdings erst über zehn Jahre später erschienen. Erst 1953 begann er Gedichte und Romane an verschiedene Verlage in England, Frankreich und den USA zu verschicken, doch vorerst bekam er von keinem eine Zusage zur Veröffentlichung seiner Werke. Während dieser Zeit hatte er bereits Ruth Fainlight, eine amerikanische Dichterin, kennen gelernt, die er später heiratete. 1955 begann Sillitoe mit seinem Roman “The Adventures of Arthur Seaton?, in dem es um das Leben in Nottingham ging. Dieser Roman war der erste, für den er mit Mark Goulden einen Verleger fand, und der 1958 unter dem Titel „Saturday Night and Sunday Morning“ erschien. Seine Werke wurden mit der Angry Young Men Angry-young-men-Bewegung in Verbindung gebracht, zu der man John Osborne, John Braine und Colin Wilson zählte, in deren Werken es um Klassenkonflikte ging . Auch Sillitoe widmete sich in seinen Werken den Lebensbedingungen der Arbeiterklasse, jedoch sagt er selbst über seine Werke, dass er keine Klassenkonflikte schildere, sondern individuelle Schicksale.

Werke
* ''Saturday Night and Sunday Morning''. 1958 * ''The Loneliness of the Long-Distance Runner''. 1959 * ''The Rats and Other Poems''. 1960 * ''Key to the Door''. 1961 * ''The Death of William Posters''. 1965 * ''A Tree on Fire''. 1967 * ''The Flame of Life''. 1974 * ''The Storyteller''. 1979 * ''The Lost Flying Boat''. 1983 * ''Departure''. Poems 1974-1982, 1984 * ''The Open door''. 1989 * ''Last Loves''. 1990

Weblinks
* {{PND|118765396}}
- Informationen zu Alan Sillitoe speziell für Schulen auf dem Bildungsserver [http://www.swisseduc.ch SwissEduc] (auf Englisch) Kategorie:Autor Sillitoe, Alan Kategorie:Literatur (20. Jahrhundert) Sillitoe, Alan Kategorie:Literatur (Englisch) Sillitoe, Alan Kategorie:Lyrik Sillitoe, Alan Kategorie:Roman, Epik Sillitoe, Alan Kategorie:Mann Sillitoe, Alan Kategorie:Engländer Sillitoe, Alan Kategorie:Geboren 1928 Sillitoe, Alan {{Personendaten| NAME=Sillitoe, Alan |ALTERNATIVNAMEN= |KURZBESCHREIBUNG=Englischer Schriftsteller |GEBURTSDATUM=4. März 1928 |GEBURTSORT=Nottingham |STERBEDATUM= |STERBEORT= }} bg:?лън Силитоу cs:Alan Sillitoe en:Alan Sillitoe eo:Alan Sillitoe ja:アラン・シリトー pl:Alan Sillitoe sl:Alan Sillitoe sv:Alan Sillitoe

*** Shopping-Tipp: Alan Sillitoe




[Der Artikel zu Alan Sillitoe stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Alan Sillitoe zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite