W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


Adiaphon

*** Shopping-Tipp: Adiaphon

Das '''Adiaphon''' (Griechische Sprache griechisch „das Unverstimmbare“, auch ''Gabelklavier'' genannt) ist ein Musikinstrument aus der Familie der Tasteninstrumente. Das Adiaphon wurde vom Instrumentenbauer Wilhelm Fischer in Leipzig (oder vom Uhrmacher Schuster in Wien) entwickelt. Es ist eine Art Klavier mit sechs Oktaven und ähnelt dabei einem Pianino. Die Töne werden mit Hilfe von Stimmgabeln erzeugt, daraus resultiert die Unverstimmbarkeit des Instruments. Der Klang des Adiaphons ist sphärisch und ähnelt dem der Glasharmonika, ist jedoch wesentlich leiser als diese. Da die Ansprache sehr langsam ist, lassen sich auf diesem Instrument nur getragene Stücke spielen.

Siehe auch
* Liste der Musikinstrumente Kategorie:Idiophon Kategorie:Tasteninstrument




[Der Artikel zu Adiaphon stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels Adiaphon zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite