W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


A-Train (Computerspiel)

*** Shopping-Tipp: A-Train (Computerspiel)

'''A-Train''' ist ein japanisches Computerspiel, das 1992 von dem Entwickler Artdink entwickelt und von Maxis in Amerika und Europa vertrieben wurde. Es erschienen Umsetzungen für Amiga, Playstation, PC und Macintosh. Es gab auch eine Version für das Nintendo Entertainment System, welche aber nur in Japan erschien.

Spielinhalt
Der Spieler musste in diesem Spiel die Führung eines Eisenbahnunternehemens übernehmen. Das Ziel war es, möglichst viel Gewinn zu erzielen; das konnte mit dem Transport von Passagieren oder Baumaterial geschehen. Mit dem Material konnte der Spieler dann auch eigene Grundstücke kaufen, auf denen er Gebäude wie Hotels und Einkaufzentren bauen konnte, die ihm einen monatlichen Gewinn einbrachten. Des Weiteren konnte der Spieler das Geld auch in Aktien anlegen, um von steigenden Kursen zu profitieren.

Weblinks

- A7, Offizielle japanische Website * {{MobyGames|game-group/a-train-series|A-Train}}
- Free Train, japanische Open-Source-Version von ''A-Train'' Kategorie:Computerspiel 1992 Kategorie:Eisenbahnsimulation Kategorie:Amiga-Spiel Kategorie:DOS-Spiel Kategorie:NES-Spiel Kategorie:Mac-OS-Spiel Kategorie:PlayStation-Spiel en:A-Train ja:A列車?行?? (ゲーム)




[Der Artikel zu A-Train (Computerspiel) stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels A-Train (Computerspiel) zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite