W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


1935

*** Shopping-Tipp: 1935

{{Artikel Jahr}}

:Kategorie:1935 Ereignisse


Politik
* 1. Januar: Rudolf Minger wird Bundespräsident (Schweiz) Bundespräsident der Schweiz * 1. Januar: Tripolitanien und Cyrenaika, Italiens nordafrikanische Kolonien, werden zur Kolonie Libia zusammengeschlossen * 1. Januar: Umbenennung des Stadtkreises Duisburg-Hamborn in Duisburg * 13. Januar: Volksabstimmung im Saargebiet. 90,8 % sind für die Rückgliederung an das Deutsche Reich, 8,8 % für die Selbständigkeit des Saargebietes und 0,4 % für den Anschluss an Frankreich * 11. März: Reichsluftfahrtminister Hermann Göring gibt die Existenz einer deutschen Luftwaffe (Wehrmacht) Luftwaffe bekannt * 16. März: Mit dem "Gesetz für den Aufbau der Wehrmacht" wird die Allgemeine Wehrpflicht in Deutschland wiedereingeführt und eine Aufrüstung der deutschen Streitkräfte auf 550.000 Mann beschlossen * 6. Mai: Gründung der Works Progress Administration * 12. Juni: Beendigung des Grenzkrieges zwischen Bolivien und Paraguay (Chacokrieg) * 18. Juni: Unterzeichnung des Deutsch-britisches Flottenabkommen Deutsch-englischen Flottenabkommens * 26. Juni: In Deutschland wird für Männer zwischen 18 und 25 die halbjährige Reichsarbeitsdienstpflicht eingeführt * 8. August: Das deutsche Reichsinnenministerium löst alle Freimaurerei Freimaurerlogen auf und zieht deren Vermögen ein * 1. September: Der verschärfte Paragraf 175 tritt in Kraft und bleibt in dieser Fassung bis 1969 bestehen. * 15. September: Verabschiedung der Nürnberger Rassengesetze („Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre“, „Blutschutzgesetz“) * 3. Oktober: Italienische Truppen marschieren in Abessinien ein * 20. Oktober: In Yan'an endet der fast einjährige "Langer Marsch Lange Marsch" der "Roten Armee der chinesischen Sowjetrepublik" unter der Führung Mao Zedongs. * 3. November: König Georg II. (Griechenland) Georg II. von Griechenland kehrt auf seinen Thron zurück; Auflösung der 1924 proklamierten Republik

Wissenschaft und Technik
* 24. Januar: Die US-amerikanische Brauerei Schlitz stellt in Richmond die erste Getränkedose vor * 28. Februar: Erfindung von Nylon durch Wallace Hume Carothers * 22. März: Ausstrahlung des ersten regulären Fernsehen Fernsehprogramms der Welt vom Funkturm Berlin * 16. August: Erstbesteigung von Gunnbjørn Fjeld * Entdeckung des Salto Angel, der höchste Wasserfall der Welt, durch den amerikanischen Buschpiloten Jimmy Angel * Der erste TESA transparente Klebefilm wird entwickelt

Wirtschaft
* Die US-amerikanische ''Continental Can Company'' beteiligt sich am Vorgängerunternehmen des Verpackungskonzerns Schmalbach-Lubeca

Kultur
* 22. Februar: Die Comedian Harmonists werden von der Zeit des Nationalsozialismus NS Regierung verboten. * 30. März: Uraufführung der Operette Herz über Bord von Eduard Künneke in Zürich und Düsseldorf * 8. April: Uraufführung der Oper Maria Malibran von Robert Russell Bennett an der Juilliard Music School in New York City New York * 22. Mai: Uraufführung der Oper Die Zaubergeige von Werner Egk in Frankfurt am Main * 10. Oktober: Uraufführung der Oper Porgy and Bess von George Gershwin am Alvin Theatre in New York City New York * 11. Oktober: Das Ausstrahlen von Jazz-Musik wird allen deutschen Rundfunksendern von Reichssendeleiter Eugen Hadamovsky verboten. * 2. November: Uraufführung der komischen Oper Ero s onoga svijeta (Ero der Schelm) von Jakov Gotovac in Zagreb * 30. November: Uraufführung der Operette Hopsa von Paul Burkhard in Zürich * 21. Dezember: Uraufführung der Operette Dschainah, das Mädchen aus dem Tanzhaus von Paul Abraham in Wien * 31. Dezember: Uraufführung der heiteren Oper Die große Sünderin von Eduard Künneke an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin * Eröffnung des San Francisco Museum of Modern Art * Die Frick Collection wird öffentlich zugänglich

Katastrophen
* 20. Mai: Erdbeben der Stärke 7,1 auf Taiwan, 3.280 Tote * 30. Mai: ein Erdbeben mit der Stärke 7,5 zerstört die Stadt Quetta in der Provinz Balutschistan, Britisch-Indien (heute Pakistan), etwa 50.000 Tote * 16. Juli: Erdbeben der Stärke 6,5 auf Taiwan, ca. 2.700 Tote * 13. August: Die Staumauer Alla Sella Zerbino bei Ovada in den Ligurischer Apennin Ligurischen Apenninen, Italien bricht bei einem Hochwasser. Die Flutwelle richtet in Molare und Ovada großen Schaden an; es gibt über 100 Tote {{Jahrestage Katastrophenhinweis}}

:Kategorie:Geboren 1935 Geboren
* 3. Januar: Renate Rasp, deutsche Schriftstellerin * 3. Januar: Richard M. Karp, US-amerikanischer Informatiker * 4. Januar: Walter Mahlendorf, deutscher Leichtathlet * 4. Januar: Floyd Patterson, US-amerikanischer Boxer * 7. Januar: Noam Sheriff, israelischer Komponist Klassischer Musik * 8. Januar: Elvis Presley, US-amerikanischer Rock'n'Roll-Sänger († 1977) * 9. Januar: Bob Denver, US-amerikanischer Schauspieler († 2005) * 9. Januar: John McCormack, schottischer Boxer * 10. Januar: Herb Andress, deutscher Film- und Fernsehschauspieler († 2004) * 10. Januar: Georg Katzer, deutscher Komponist * 10. Januar: Ronnie Hawkins, US-amerikanischer Sänger und Pianist * 12. Januar: Horst Luthin, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Hamm * 14. Januar: Sepp Viellechner, deutscher Sänger * 14. Januar: Jürgen Feindt, deutscher Tänzer und Schauspieler († 1978) * 14. Januar: Lucille Wheeler, kanadische Skirennläuferin * 14. Januar: Jacob Yuchtman, Schachspieler († 1985) * 15. Januar: Robert Silverberg, US-amerikanischer Autor (Science-Fiction) * 16. Januar: Inger Christensen, dänische Dichterin * 16. Januar: Udo Lattek, Fußballtrainer * 17. Januar: Ruth Ann Minner, US-amerikanische Politikerin der Demokratischen Partei * 19. Januar: Johnny O'Keefe, australischer Rock'n'Roll-Musiker († 1978) * 20. Januar: Achim Benning, deutscher Schauspieler und Regisseur * 20. Januar: Alexander Wladimirowitsch Men, russischer Geistlicher und Dissident († 1990) * 23. Januar: Karl Fred Zander, deutscher Politiker * 23. Januar: James Gordon Farrell, irisch-britischer Schriftsteller († 1979) * 24. Januar: Herbert Stracke, deutscher Bauingenieur († 2003) * 25. Januar: António Ramalho Eanes, Präsident von Portugal * 25. Januar: Franco Nenci, italienischer Boxer * 26. Januar: Peter Ronnefeld, deutscher Komponist und Dirigent († 1965) * 26. Januar: Friðrik Ólafsson, isländischer Schachgroßmeister * 26. Januar: Hans-Kurt Mees, Richter am Bundesgerichtshof * 28. Januar: David Lodge, englischer Schriftsteller * 28. Januar: Gerulf Stix, österreichischer Politiker und Wirtschaftsberater * 28. Januar: Hermann Peter Piwitt, deutscher Schriftsteller * 29. Januar: Luboš Kohoutek, tschechischer Astronom * 30. Januar: Richard Brautigan, US-amerikanischer Schriftsteller († 1984) * 31. Januar: Ōe Kenzabur?, japanischer Schriftsteller * 1. Februar: Dieter Kühn, deutscher Schriftsteller * 2. Februar: Michel Subor, französischer Schauspieler * 3. Februar: Dieter Bäumle, Schweizer Komponist († 1981) * 4. Februar: Konrad Porzner, deutscher Politiker * 5. Februar: Alex Harvey, schottischer Rockmusiker († 1982) * 5. Februar: Bruno Hillebrand, deutscher Literaturwissenschaftler * 5. Februar: Sandra Paretti, deutsche Schriftstellerin († 1994) * 7. Februar: Heinz Czechowski, deutscher Lyriker und Dramaturg * 7. Februar: Jörg Schneider, Schweizer Schauspieler * 8. Februar: Herbert Fenn, deutscher Rechtswissenschaftler, Tanzsportler und Sportfunktionär († 2001) * 10. Februar: Ezard Haußmann, deutscher Schauspieler * 11. Februar: Rudolf Hoffmann, deutscher Fußballspieler * 11. Februar: Gene Vincent, US-amerikanischer Musiker († 1971) * 15. Februar: Roger B. Chaffee, US-amerikanischer Astronaut († 1967) * 15. Februar: Wallace Sargent, US-amerikanischer Astronom * 16. Februar: Kurt Biesalski, deutscher Buch- und Filmautor * 16. Februar: Sonny Bono, US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Politiker († 1998) * 20. Februar: Gottfried Tröger, deutscher Politiker und MdB * 20. Februar: Ellen Gilchrist, US-amerikanische Schriftstellerin * 21. Februar: Rue McClanahan, US-amerikanische Schauspielerin * 22. Februar: Danilo Kiš, serbischer Schriftsteller († 1989) * 23. Februar: Alexander Deichsel, deutscher Soziologe * 26. Februar: Mäni Weber, Schweizer Fernseh-Quizmaster, Moderator und Radioreporter * 27. Februar: Theodor Hoffmann, Chef der NVA und Minister für Nationale Verteidigung der DDR * 27. Februar: Margarete Jehn, deutsche Schriftstellerin und Liedermacherin * 27. Februar: Mirella Freni, lyrischer Sopran * 28. Februar: Klaus Piontek, deutscher Schauspieler († 1998) * 1. März: Francis Folorunsho Clement Alonge, Bischof von Ondo * 3. März: Hans Sturm, deutscher Fußballspieler * 3. März: Malcolm Anderson, australischer Tennisspieler * 3. März: Schelju Schelew, bulgarischer Philosoph, Politiker * 4. März: Bent Larsen, dänischer Schachspieler * 6. März: Eva Rühmkorf, deutsche Politikerin * 6. März: Ronald Delany, irischer Leichtathlet und Olympiasieger * 7. März: Josef Deutsch, deutscher Fußballspieler * 10. März: Manfred Germar, deutscher Leichtathlet * 11. März: Heinz Schemken, deutscher Politiker * 12. März: Jacques Benveniste, französischer Mediziner († 2004) * 12. März: Arne Eggebrecht, deutscher Ägyptologe († 2004) * 12. März: Manfred Werp, Richter am deutschen Bundesgerichtshof * 13. März: Hans H. Hattemer, deutscher Forstwissenschaftler und Genetiker * 13. März: Hilmar Kopper, deutscher Bankier * 14. März: Jan van Nerijnen, niederländischer Komponist und Dirigent * 14. März: Jo van den Booren, niederländischer Komponist und Musiker * 17. März: Oscar Panno, argentinischer Schach-Großmeister * 20. März: Sam Lay, US-amerikanischer Bluessänger und -schlagzeuger * 21. März: Hubert Fichte, deutscher Schriftsteller († 1986) * 21. März: Brian Clough, englischer Fußballspieler und Trainer († 2004) * 23. März: Hans Lenk, Philosoph und Leistungssportler * 23. März: Ernst Finkemeyer, deutscher Jurist und Oberstadtdirektor von Essen († 1981) * 24. März: Peter Bichsel, Schweizer Schriftsteller * 25. März: Gottfried Haschke, deutscher Politiker * 26. März: Mahmud Abbas, palästinensischer Politiker * 27. März: Gerhard Gottschalk, deutscher Mikrobiologe und Genomforscher * 27. März: Julian Glover, englischer Schauspieler * 28. März: Claus Jurichs, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 2005) * 29. März: Renate Holland-Moritz, deutsche Schriftstellerin und Journalistin * 29. März: Wolfgang Uhlmann, deutscher Schachmeister * 30. März: Karl Berger, deutscher Jazz-Vibraphonist und Pianist * 5. April: Donald Lynden-Bell, britischer Astronom und Astrophysiker * 5. April: Claus Grobecker, deutscher Politiker * 6. April: John Pepper Clark, Literaturprofessur, nigerianischer Schriftsteller * 7. April: Bobby Bare, US-amerikanischer Country-Sänger * 8. April: Lars Clausen, deutscher Soziologe * 8. April: Avi Primor, israelischer Diplomat und Publizist * 9. April: Aulis Sallinen, finnischer Komponist * 12. April: Jimmy Makulis, griechischer Schlagersänger * 14. April: Erich von Däniken, Schweizer Hotelier und Schriftsteller * 14. April: Loretta Lynn, US-amerikanische Country-Sängerin * 17. April: Theo Angelopoulos, griechischer Filmregisseur * 19. April: Dudley Moore, englischer Schauspieler und Komiker († 2002) * 19. April: Justin Francis Rigali, Erzbischof von Philadelphia und Kardinal * 20. April: Reinhold Würth, deutscher Unternehmer * 21. April: Charles Grodin, US-amerikanischer Schauspieler * 21. April: Peter Frisch, Präsident des Kölner Bundesamtes für Verfassungsschutz * 22. April: Paul Chambers, US-amerikanischer Jazz-Bassist († 1969) * 28. April: Zoltán Dunai, ungarischer Maler * 29. April: Gundi Busch, deutsche Eiskunstläuferin * 29. April: Otto Matthäus Zykan, österreichischer Komponist * 1. Mai: Eberhardt Renz, Landesbischof der evangelische Landeskirche in Württemberg * 2. Mai: Luis Suárez, spanischer Fußballspieler * 3. Mai: Christoph Demke, evangelischer Theologe und Bischof * 4. Mai: Luandino Vieira, angolanischer Schriftsteller * 4. Mai: Rüdiger Nehberg, deutscher Menschenrechtsaktivist, Konditor und Überlebenskünstler * 6. Mai: Klaus Immelmann, deutscher Verhaltensbiologe († 1987) * 7. Mai: Friedrich-Adolf Jahn, deutscher Politiker * 8. Mai: Jack Charlton, englischer Fußballtrainer und Fußballspieler * 9. Mai: Wolf von Fabeck, deutscher Solar-Aktivist * 10. Mai: Peter Pütz, Professor für neuere deutsche Literaturwissenschaft († 2003) * 10. Mai: Judith Beckmann, US-amerikanische Sopranistin * 11. Mai: Francisco Umbral, spanischer Schriftsteller * 11. Mai: Doug McClure, US-amerikanischer Schauspieler († 1995) * 13. Mai: Luciano Benetton, italienischer Unternehmer * 14. Mai: René Regenass, Schweizer Schriftsteller * 15. Mai: Karin Krog, norwegische Jazzsängerin * 19. Mai: Fritz Rudolf Fries, deutscher Schriftsteller und Übersetzer * 19. Mai: Cecil McBee, US-amerikanischer Jazz-Bassist * 20. Mai: Marinella, griechische Sängerin * 21. Mai: Hisako Matsubara, japanische Schriftstellerin * 22. Mai: Theodor Berchem, deutscher Wissenschaftler, Universitätspräsident * 23. Mai: Susan Cooper, englischsprachige Schriftstellerin * 25. Mai: Dieter Strützel, deutscher Kulturwissenschaftler und Soziologe († 1999) * 29. Mai: André Brink, südafrikanischer Schriftsteller * 30. Mai: Dietrich Kittner, deutscher Kabarettist * 31. Mai: Rolf Becker (Schauspieler) Rolf Becker, deutscher Schauspieler * 31. Mai: Karlmann Geiß, Präsident des Bundesgerichtshofs * 1. Juni: Norman Foster, britischer Architekt und Designer * 1. Juni: Percy Adlon, deutscher Film- und Fernsehregisseur, Autor und Produzent * 2. Juni: Wilhelm Wieben, deutscher Fernsehmoderator, Schauspieler und Autor * 2. Juni: George Atkinson, US-amerikanischer Stuntman und Geschäftsmann († 2005) * 5. Juni: Günter Noris, deutscher Musiker * 5. Juni: Misha Mengelberg, niederländischer Pianist, Komponist und Bandleader * 9. Juni: Knut Ipsen, deutscher Rechtswissenschaftler, Präsident des Deutschen Roten Kreuzes * 10. Juni: Vic Elford, britischer Rennfahrer * 12. Juni: Christoph Meckel, deutscher Schriftsteller und Graphiker * 14. Juni: Dieter Forte, deutscher Schriftsteller * 16. Juni: Bill Cobbs, US-amerikanischer Schauspieler * 18. Juni: Werner Altegoer, deutscher Fußball-Funktionär * 18. Juni: Herbert Paulmichl, Komponist und Organist * 21. Juni: Françoise Sagan, französische Schriftstellerin († 2004) * 21. Juni: Agnes Simon, Tischtennisspielerin * 22. Juni: Rudolf Lippert, deutscher Tischtennisspieler * 26. Juni: Wilhelm Schraml, Bischof von Passau (seit 2001) * 29. Juni: Dennis Crompton, britischer Architekt und Autor * 1. Juli: David Prowse, britischer Schauspieler und Fitnesstrainer * 3. Juli: Charles Brauer, deutscher Schauspieler und Sänger * 3. Juli: Harrison H. Schmitt, US-amerikanischer Wissenschaftsastronaut * 6. Juli: Dalai Lama, Friedensnobelpreisträger, Mitglied der tibetanischen Exilregierung * 7. Juli: Hans Belting, deutscher Kunstwissenschaftler und Medientheoretiker * 9. Juli: Mercedes Sosa, lateinamerikanische Sängerin * 9. Juli: Wim Duisenberg, Wirtschaftswissenschaftler, Präsident der Europäischen Zentralbank († 2005) * 10. Juli: Friedel Neuber, deutscher Bankier und Politiker († 2004) * 11. Juli: Günther von Lojewski, deutscher Journalist * 12. Juli: Ursula Herwig, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin († 1977) * 12. Juli: Hans Tilkowski, deutscher Fußballspieler und -trainer * 15. Juli: Ken Kercheval, US-amerikanischer Schauspieler * 17. Juli: Donald Sutherland, kanadischer Schauspieler * 17. Juli: James Cotton, US-amerikanischer Blues-Mundharmonikaspieler * 17. Juli: Peter Schickele, US-amerikanischer Komponist und Satiriker * 18. Juli: Ioan Holender, österreichischer Sänger * 19. Juli: Gerd Albrecht, deutscher Dirigent * 19. Juli: Thaddäus Podgorski, österreichischer Schauspieler, Radio- und Fernsehjournalist * 20. Juli: Henk Molleman, niederländischer Politiker († 2005) * 21. Juli: Norbert Blüm, deutscher Politiker * 23. Juli: Wolfgang Kaus, deutscher Regisseur und Schauspieler * 24. Juli: Mel Ramos, US-amerikanischer Künstler * 24. Juli: Victor Zalazar, argentinischer Boxer * 25. Juli: Adnan Kashoggi, saudi-arabischer Geschäftsmann (Waffenhändler) * 25. Juli: Barbara Harris (Schauspielerin) Barbara Harris, US-amerikanische Schauspielerin * 27. Juli: Wolfgang Schad, deutscher Evolutionsbiologe und Goetheanist * 29. Juli: Peter Schreier, deutscher Sänger (Tenor) * 30. Juli: Hubert Schleichert, österreichischer Philosoph * 31. Juli: August Paterno, österreichischer Fernsehpfarrer * 2. August: Wolfgang Frühwald, deutscher Literaturwissenschaftler * 2. August: Volker Brandt, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher * 2. August: Manfred Sexauer, deutscher Moderator * 5. August: Michael Ballhaus, deutscher Kameramann, erhielt 2 mal den Bundesfilmpreis * 8. August: Donald P. Bellisario, US-amerikanischer Drehbuchautor, Regisseur und Produzent * 9. August: Klaus Stürmer, deutscher Fußballspieler († 1971) * 10. August: Wolfgang Herger, deutscher Politiker * 10. August: Gia Kantscheli, georgischer Komponist * 11. August: Anneli Granget, deutsche Schauspielerin († 1971 * 12. August: Karl Mickel, deutscher Lyriker, Dramatiker und Essayist († 2000) * 12. August: Harry Kupfer, deutscher Opernregisseur * 12. August: John Cazale, US-amerikanischer Schauspieler († 1978) * 12. August: André Kolingba, Präsident der Zentralafrikanischen Republik * 13. August: Michael A. Roth, deutscher Fußball-Funktionär * 13. August: Brendan Comiskey, Bischof der Bistum Ferns im Südosten Irlands * 14. August: Heiko Hoffmann, deutscher Politiker * 15. August: Bedřich Moldan, tschechischer Geochemiker, Ökologe, Publizist und Politiker * 15. August: Jürgen Werner (Fußballspieler) Jürgen Werner, deutscher Fußballspieler († 2002) * 16. August: Cyril Mar Baselios Malancharuvil, Großerzbischof von Trivandrum († 2007) * 18. August: Hifikepunye Lucas Pohamba, namibischer Politiker * 18. August: Rafer Johnson, US-amerikanischer Leichtathlet * 19. August: Story Musgrave, US-amerikanischer Astronaut * 21. August: Ali Mitgutsch, deutscher Illustrator, Maler, Bilderbuchautor * 22. August: Annie Proulx, nordamerikanische Journalistin und Schriftstellerin * 29. August: Peter Kirsten, deutscher Musiker, Musikproduzent und Musikverleger († 2004) * 29. August: William Friedkin, US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent * 30. August: Gerhard Mitter, deutscher Rennfahrer († 1969) * 31. August: Eldridge Cleaver, US-amerikanischer Schriftsteller, Mitbegründer der Black Panther († 1998) * 1. September: Seiji Ozawa, japanischer Dirigent * 4. September: Walther Kauer, Schweizer Schriftsteller († 1987) * 5. September: Dieter Hallervorden, deutscher Komiker, Moderator und Kabarettist * 5. September: Alfred Schmidt (Fußballer) Alfred Schmidt, deutscher Fußballspieler und Trainer * 6. September: Isabelle Collin Dufresne, amerikanisch-französische Schauspielerin und Künstlerin * 7. September: Abdou Diouf, Präsident des Senegal (1981 bis 2000) * 8. September: Fritz Baumbach, deutscher Fernschachgroßmeister * 9. September: Bin Kaneda, japanischer Komponist und Professor * 11. September: Arvo Pärt, estnischer Komponist * 11. September: Estiphan Panoussi, persisch-US-amerikanischnischer orientalischer Philologe und Philosoph * 11. September: German Stepanowitsch Titow, sowjetischer Kosmonaut († 2000) * 11. September: Jacques Gaillot, Titularbischof von Partenia und Bischof emeritus von Evreux * 13. September: Heinrich Maul, Richter am deutschen Bundesgerichtshof * 15. September: Gerold von Braunmühl, deutscher Diplomat († 1986) * 15. September: Petra Schürmann, deutsche TV-Moderatorin und Schauspielerin * 16. September: Esther Vilar, argentinisch-deutsche Schriftstellerin * 16. September: Billy Boy Arnold, US-amerikanischer Blues-Musiker * 17. September: Serge Klarsfeld, französischer Rechtsanwalt und Historiker * 18. September: Dimitri, Clown und Pantomime * 20. September: Walter Eschweiler, deutscher FIFA- und WM-Schiedsrichter * 20. September: Eberhard Stanjek, deutscher Sportjournalist, ARD-Sportschaumoderator († 2001) * 21. September: Sigrid Valdis, US-amerikanische Schauspielerin * 23. September: David Esrig, rumänischer Regisseur * 24. September: Dieter Pavlik, deutscher Politiker († 2000) * 24. September: Max Vogt, Richter am Bundesgerichtshof * 28. September: Koko Taylor, US-amerikanische Blues-Sängerin * 29. September: Jerry Lee Lewis, US-amerikanischer Rock'n'Roll-Pionier * 30. September: Johnny Mathis, US-amerikanischer Sänger und Entertainer * 30. September: Luboš Fišer, tschechischer Komponist und Regisseur († 1999) * 1. Oktober: Julie Andrews, britische Schauspielerin * 1. Oktober: Walter De Maria, US-amerikanischer Künstler * 2. Oktober: Peter Frankl, britischer Pianist * 2. Oktober: Omar Sivori, argentinischer Fußballspieler * 4. Oktober: Horst Janson, deutscher Schauspieler * 5. Oktober: Oswald Wiener, österreichischer Schriftsteller, Sprachtheoretiker und Kybernetiker * 8. Oktober: Hans Joachim Schädlich, deutscher Schriftsteller * 9. Oktober: Eduard Georg, 2. Herzog von Kent, Mitglied der britischen Königsfamilie * 10. Oktober: Hermann Nuber, ehemaliger Fußballspieler * 10. Oktober: W. Jason Morgan, US-amerikanischer Geophysiker * 10. Oktober: Werner Groß, Richter am Bundesgerichtshof * 11. Oktober: Jan van Vlijmen, niederländischer Komponist († 2004) * 12. Oktober: Luciano Pavarotti, italienischer Tenor * 15. Oktober: Bobby Morrow, US-amerikanischer Leichtathlet * 15. Oktober: Barry McGuire, Folkrock-Sänger * 18. Oktober: Peter Boyle, US-amerikanischer Schauspieler * 20. Oktober: Jerry Orbach, US-amerikanischer Schauspieler († 2004) * 21. Oktober: Kurt Hartz, deutscher Politiker * 24. Oktober: Philippe Morillon, französischer Politiker und General * 31. Oktober: Dieter Dorn, deutscher Theaterregisseur und Intendant * 1. November: Edward Said, Literaturtheoretiker und Kritiker († 2003) * 3. November: Gero Bisanz, deutscher Fußballtrainer * 3. November: Gerd Müller, deutscher Fußballspieler * 4. November: Marianne Tralau, deutsche Künstlerin und Galeristin * 8. November: Alfonso López Trujillo, Erzbischof von Medellín und Kardinal * 11. November: Karl Lamers, deutscher Politiker und MdB * 11. November: Raymund Schwager, katholischer Theologe und Jesuit († 2004) * 11. November: Bibi Andersson, schwedische Schauspielerin * 13. November: Hartmut Löwe, deutscher evangelischer Theologe und Militärbischof * 14. November: Hussein I. (Jordanien) Hussein I., von 1952 bis 1999 König von Jordanien († 1999) * 15. November: Gabriele Ferro, italienischer Dirigent * 16. November: France-Albert René, Präsident der Seychellen * 17. November: Anton Sailer, österreichische Skilegende und Schauspieler * 18. November: Rudolf Bahro, deutscher Journalist, Politiker u. Philosoph († 1997) * 19. November: Jack Welch, Manager * 19. November: Rashad Khalifa, Biochemiker und Religionswissenschaftler * 23. November: Wladislaw Nikolajewitsch Wolkow, sowjetischer Kosmonaut († 1971) * 23. November: Gerhard Eckle, deutscher Pianist, Schulmusiker und Astrologe * 25. November: Joseph Zoderer, südtiroler Schriftsteller * 27. November: Helmut Lachenmann, deutscher Komponist * 27. November: Michel Portal, französischer Jazz-Musiker * 30. November: Herbert Prikopa, österreichischer Dirigent und Kabarettist * 1. Dezember: Heinz Riesenhuber, deutscher Politiker * 1. Dezember: Preston Sturges, US-amerikanischer Drehbuchautor und Regisseur († 1959) * 1. Dezember: Lou Rawls, US-amerikanischer Jazz/Soulsänger * 1. Dezember: Woody Allen, US-amerikanischer Komiker, Regisseur, Autor und Schauspieler * 1. Dezember: Ivica Šerfezi, jugoslawischer Schlagersänger († 2004) * 3. Dezember: Hubert Weinzierl, deutscher Diplomforstwirt * 4. Dezember: Paul O'Neill, Finanzminister der USA * 5. Dezember: Marise Chamberlain, australische Leichtathletin und Olympionikin * 5. Dezember: Kaj Ikast, dänischer Offizier und Politiker * 7. Dezember: Jean-Claude Casadesus, französischer Dirigent * 8. Dezember: Tatjana Jakowlewna Satulowskaja, russische Schachspielerin * 8. Dezember: Michael Kahn, US-amerikanischer Cutter * 11. Dezember: Ferdinand Alexander Porsche, deutscher Designer und Geschäftsführer * 11. Dezember: Günther Bredehorn, deutscher Politiker * 12. Dezember: Juhani Aaltonen, finnischer Jazzmusiker * 14. Dezember: Klaus Klingner, deutscher Politiker * 14. Dezember: Lee Remick, US-amerikanische Schauspielerin († 1991) * 15. Dezember: Adnan Badran, jordanischer Akademiker und Politiker, Ministerpräsident * 16. Dezember: Nikos Sampson, zypriotischer Politiker, Präsident der Republik Zypern († 2001) * 21. Dezember: John G. Avildsen, US-amerikanischer Filmregisseur * 25. Dezember: Albín Brunovský, slowakischer Grafiker und Maler († 1997) * 25. Dezember: Jonathan Beckwith, US-amerikanischer Biochemiker, Mikrobiologe und Genetiker * 26. Dezember: Gnassingbé Eyadéma, togolesischer Politiker und Präsident († 2005) * 30. Dezember: Wolfgang Dauner, Keyboarder, Jazzpianist * 30. Dezember: Omar Bongo, Präsident von Gabun * 31. Dezember: Peter Herbolzheimer, deutscher Posaunist und Bandleader

:Kategorie:Gestorben 1935 Gestorben
* 4. Januar: E. Allover, englischer Bestsellerautor und Photograph (* 1837) * 10. Januar: Edwin Flack, australischer Leichtathlet und Olympiateilnehmer (* 1873) * 16. Januar: Richard Wetz, deutscher Komponist und Musikpädagoge (* 1875) * 28. Januar: Michail Michailowitsch Ippolitow-Iwanow, russischer Komponist und Dirigent (* 1859) * 31. Januar: Helene Glatzer, deutsche Widerstandskämpferin (* 1902) * 3. Februar: Hugo Junkers, deutscher Flugzeugkonstrukteur (* 1859) * 3. Februar: Quincas Laranjeiras, brasilianischer Gitarrist und Komponist (* 1873) * 6. Februar: Jackson Whipps Showalter, US-amerikanischer Schachspieler (* 1869) * 8. Februar: Max Liebermann, deutscher Maler und Grafiker (* 1847) * 12. Februar: Auguste Escoffier, französischer Meisterkoch (* 1846) * 13. Februar: Herbert Giles Herbert Allen Giles, britischer Sinologe (* 1845) * 28. Februar: Chiquinha Gonzaga, brasilianische Pianistin und Komponistin (* 1847) * 12. März: Joseph Delmont, österreichischer Artist, Regisseur und Schriftsteller; erste Raubtierszenen der Filmgeschichte (* 1873) * 13. März: Richard Mollier, Professor für angewandte Physik und Maschinenbau (* 1863) * 16. März: John James Richard Macleod, kanadischer Physiologe (* 1876) * 16. März: Aaron Nimzowitsch, lettischer Schachspieler und -theoretiker (* 1886) * 19. März: Carl Duisberg, Chemiker und Industrieller (* 1861) * 22. März: Alexander Moissi, österreichischer Schauspieler (* 1879) * 11. April: Anna Katharine Rohlfs, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1846) * 14. April: Emmy Noether, deutsche Mathematikerin (* 1882) * 29. April: Leroy Carr, US-amerikanischer Blues-Musiker (* 1905) * 1. Mai: Henri Pélissier, französischer Radrennfahrer (* 1889) * 8. Mai: Emil Ertl, österreichischer Dichter und Schriftsteller (* 1860) * 12. Mai: Józef Piłsudski, polnischer Marschall und Diktator (* 1867) * 14. Mai: Magnus Hirschfeld, deutscher Nervenarzt und Vorreiter der Homosexuellen-Bewegung (* 1868) * 15. Mai: Kasimir Malewitsch, ukrainischer Maler der „futuristischen“ Malerei (* 1878) * 17. Mai: Paul Dukas, französischer Komponist (* 1865) * 19. Mai: Thomas E. Lawrence, britischer Geheimagent und Archäologe (* 1888) * 20. Mai: Wilhelm Friedle, Betriebsdirektor der Daimler-Benz AG, brachte das Fließbandfertigung Fließband nach Deutschland. (* 1889) * 21. Mai: Jane Addams, Feministin und engagierte Journalistin der Friedenbewegung (* 1860) * 29. Mai: Josef Suk (Komponist) Josef Suk, tschechischer Komponist (* 1874) * 30. Mai: Leberecht Migge, deutscher Landschaftsarchitekt (* 1881) * 7. Juni: Iwan Wladimirowitsch Mitschurin, russischer Botaniker und Pflanzenzüchter (* 1855) * 3. Juli: André Citroën, französischer Automobilkonstrukteur (* 1878) * 8. Juli: Ignát Herrmann, tschechischer Schriftsteller, Humorist und Redakteur (* 1854) * 12. Juli: Alfred Dreyfus, französischer Offizier (* 1859) * 16. Juli: Karl Dieterich, deutscher Sprachwissenschaftler und Literaturhistoriker (* 1869) * 16. Juli: Käthe Paulus, deutsche Fallschirmspringerin (* 1868) * 16. Juli: Annie Smith Peck, US-amerikanische Bergsteigerin (* 1850) * 30. Juli: Adolf Damaschke, Pädagoge und ein Führer der Bodenreformbewegung (* 1865) * 31. Juli: Carl Georg Friedrich Baur, deutscher Unternehmer (* 1859) * 1. August: Hellmut von Gerlach, deutscher Politiker und Publizist (* 1866) * 6. August: Karl Illner, österreichischer Flugpionier (* 1877) * 15. August: Paul Signac, französischer Maler und Grafiker (* 1863) * 25. August: Thomas Alva Edison jr., US-amerikanischer Erfinder (* 1876) * 27. August: Otto Schott, deutscher Chemiker und Glastechniker (* 1851) * 30. August: Henri Barbusse, französischer Dichter (* 1863) * 19. September: Konstantin Ziolkowski, russischer Raumfahrtpionier (* 1857) * 28. September: Hans Baluschek, deutscher Maler, Graphiker und Schriftsteller (* 1870) * 20. Oktober: Arthur Henderson, britischer Politiker (* 1863) * 24. Oktober: Otto Berman, US-amerikanischer Mafioso (* 1889) * 24. Oktober: Dutch Schultz, US-amerikanischer Mafioso (* 1902) * 26. Oktober: ?kos Buttykay, ungarischer Komponist (* 1871) * 22. November: Eberhard Arnold, deutscher Theologe, Philosoph, Pädagoge und Publizist (* 1883) * 28. November: Erich von Hornbostel, österreichischer Musikethnologe (* 1877) * 30. November: Fernando Pessoa, portugiesischer Dichter (* 1888) * 1. Dezember: Bernhard Schmidt, Optiker, Erfinder des Schmidt-Teleskops (* 1879) * 4. Dezember: Charles R. Richet, französischer Mediziner und Nobelpreisträger (* 1850) * 8. Dezember: Charlotte Niese, deutsche Schriftstellerin (* 1854) * 13. Dezember: Victor Grignard, französischer Chemiker (* 1871) * 14. Dezember: Stanley G. Weinbaum, US-amerikanischer Science Fiction-Schriftsteller (* 1902) * 16. Dezember: Thelma Todd, US-amerikanische Schauspielerin (* 1905) * 17. Dezember : Juan Vicente Gómez, venezolanischer Diktator (* 1857) * 21. Dezember: Kurt Tucholsky, deutscher Journalist und Schriftsteller (* 1890) * 24. Dezember: Alban Berg, österreichischer Komponist (* 1885) * 25. Dezember: Paul Bourget, französischer Schriftsteller (* 1852)

Nobelpreise
* Nobelpreis für Physik Physik: James Chadwick * Nobelpreis für Chemie Chemie: Frédéric Joliot und Irène Joliot-Curie * Nobelpreis für Physiologie oder Medizin Medizin: Hans Spemann * Friedensnobelpreis: Carl von Ossietzky Ein Nobelpreis für Literatur wurde nicht verliehen.

Weblinks

- 1935 in lebendigen virtuellen Museum online af:1935 am:1935 እ.ኤ.አ. an:1935 ar:1935 ast:1935 av:1935 az:1935 bat-smg:1935 be:1935 bg:1935 bn:১৯৩৫ bpy:মারি ১৯৩৫ br:1935 bs:1935 ca:1935 ceb:1935 co:1935 cs:1935 csb:1935 cv:1935 cy:1935 da:1935 el:1935 en:1935 eo:1935 es:1935 et:1935 eu:1935 fi:1935 fo:1935 fr:1935 frp:1935 fy:1935 ga:1935 gd:1935 gl:1935 he:1935 hr:1935 ht:1935 (almanak gregoryen) hu:1935 hy:1935 ia:1935 id:1935 ilo:1935 io:1935 is:1935 it:1935 ja:1935年 ka:1935 kn:೧೯೩೫ ko:1935년 ksh:Joohr 1935 ku:1935 kw:1935 la:1935 lb:1935 li:1935 lmo:1935 lt:1935 mk:1935 mr:ई.स. १९३५ ms:1935 nah:1935 nap:1935 new:ई सं १९३५ nl:1935 nn:1935 no:1935 nov:1935 nrm:1935 oc:1935 os:1935 pam:1935 pl:1935 pt:1935 ro:1935 ru:1935 год ru-sib:1935 scn:1935 se:1935 sh:1935 simple:1935 sk:1935 sl:1935 sq:1935 sr:1935 sv:1935 sw:1935 te:1935 th:พ.ศ. 2478 tl:1935 tr:1935 tt:1935 uk:1935 uz:1935 vec:1935 wa:1935 zh:1935年 {{Kategorie Jahr}} ar:تصني?:1935 av:Категори?:1935 bg:Категори?:1935 bn:Category:১৯৩৫ bpy:থাক:মারি ১৯৩৫ br:Rummad:1935 cs:Kategorie:1935 cy:Categori:1935 da:Kategori:1935 en:Category:1935 eo:Kategorio:1935 es:Categoría:1935 et:Kategooria:1935 eu:Kategoria:1935 fa:رده:۱۹۳۵ (میلادی) fi:Luokka:1935 fr:Catégorie:1935 he:קטגוריה:1935 hu:Kategória:1935 hy:Category:1935 id:Kategori:1935 is:Flokkur:1935 ja:Category:1935年 ka:კ?ტეგ?რი?:1935 ko:분류:1935년 ml:Category:1935 mr:वर?ग:ई.स. १९३५ ms:Kategori:1935 nl:Categorie:1935 nn:Kategori:1935 no:Kategori:1935 oc:Categoria:1935 os:Категори:1935 pam:Category:1935 pt:Categoria:1935 ro:Categorie:1935 ru:Категори?:1935 год simple:Category:1935 sk:Kategória:1935 sl:Kategorija:Leto 1935 sq:Category:1935 sw:Category:1935 te:వర?గం:1935 th:หมวดหมู่:พ.ศ. 2478 tr:Kategori:1935 tt:Törkem:1935 vi:Thể loại:1935 zh:Category:1935年

*** Shopping-Tipp: 1935




[Der Artikel zu 1935 stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels 1935 zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite