W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


1931

*** Shopping-Tipp: 1931

{{Artikel Jahr}}

:Kategorie:1931 Ereignisse


Politik
* 1. Januar: Die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei NSDAP-Reichsleitung zieht in das ''Braune Haus'' in München * 1. Januar: Heinrich Häberlin wird neuer Bundespräsident der Schweiz * 2. Januar: Sturz von Präsident Florencio Harmodio Arosemana in Panama * 14. April: Proklamation der Republik in Spanien * 15. September: Beginn der Invergordon-Meuterei in der Atlantic Fleet, einem Teilverband der britischen Royal Navy aufgrund drastischer Soldkürzungen * 18. September: Japan besetzt die Mandschurei * 21. September: Vereinigtes Königreich Großbritannien verlässt den Goldstandard, das Pfund Sterling wird freie Währung * 18. Oktober: Adolf Hitler demonstriert mit einem Massenaufmarsch von 100.000 Mann in Braunschweig

Wirtschaft
* 1931/1932: Die Weltwirtschaftskrise Wirtschaftskrise in Deutschland erreicht ihren Höhepunkt. Es gibt 70.000 Konkurse und 6 Millionen Arbeitslose * 1. Januar: Die Schweizer Luftfahrtgesellschaft Swissair wird durch Fusion zweier anderer Luftfahrtgesellschaften gegründet * 18. März: Der erste Elektrorasierer kommt auf den Markt * 13. Juli: Die Zahlungsunfähigkeit der Darmstädter und Nationalbank verursacht eine Bankenkrise, der anschließend mehrere kleine Banken zum Opfer fallen * 28. August: Fusion der 1904 gegründeten Gewerbekasse zu Leipzig und der 1922 als Barmenia Versicherungsbank für Mittelstand und Beamte Vag zu Barmen zum Leipziger Verein - Barmenia Krankenversicherung für Beamte, freie Berufe und Mittelstand a. G. als Vorläufer der heutigen Barmenia Versicherungen Barmenia Krankenversicherung a. G.

Wissenschaft
* Ernest Orlando Lawrence entwickelt in Universität Berkeley Berkeley das Zyklotron und legt damit die Grundlage für moderne Hochenergiephysik * Baron Manfred von Ardenne führt auf der Funkausstellung Berlin das erste vollelektronische Fernsehen vor *Kurt Gödel veröffentlicht seine wichtigste Arbeit "Über formal unentscheidbare Sätze der Principia mathematica und verwandter Systeme" mit dem Beweis des "Gödelscher Unvollständigkeitssatz Gödelschen Unvollständigkeitssatz"

Kultur
* 1. Mai: Das Empire State Building löst das Chrysler Building als höchstes Gebäude der Welt ab. * 17. Mai: Uraufführung der Oper Die Mutter (Oper) Die Mutter von Alois Hába in München * 30. Mai: Uraufführung der Operette La Belle de Moudon von Arthur Honegger am Théâtre du Jorat in Mézières * 24. Juli: Uraufführung der Operette Die Blume von Hawaii von Paul Abraham im Neues Theater Neuen Theater in Leipzig * 13. November: Uraufführung der Oper Friedemann Bach (Oper) Friedemann Bach von Paul Graener in Schwerin * 21. November: Uraufführung des Films Frankenstein (1931) Frankenstein (Regie: James Whale) * 2. Dezember: Uraufführung des Films Emil und die Detektive (1931) Emil und die Detektive in Berlin * 8. Dezember: Uraufführung der Oper The Christmas Rose von Frank Bridge in London * 26. Dezember: Uraufführung des Musicals Of Thee I sing von George Gershwin am Majestic Theatre in New York City New York * Gründung des Whitney Museum of American Art * Das Home Insurance Building, der erste „Wolkenkratzer“ der Welt wird abgerissen

Katastrophen
* 31. März: Erdbeben der Stärke 5,6 in Nicaragua, rund 2.400 Tote * 6. Juni: Der Glaspalast München brennt ab, bei dem Feuer wurden über 3.000 Gemälde unwiederbringlich zerstört. {{Jahrestage Katastrophenhinweis}}

Sport
* Gründung des Österreichischer Golf-Verband Österreichischen Golf-Verbandes ÖGV

:Kategorie:Geboren 1931 Geboren
* 3. Januar: Werner Buschmann, Minister für Leichtindustrie der DDR * 5. Januar: Alfred Brendel, österreichischer Pianist * 6. Januar: Capucine, französische Schauspielerin († 1990) * 6. Januar: E. L. Doctorow, US-amerikanischer Autor und Herausgeber * 8. Januar: Bill Graham, US-amerikanischer Impresario († 1991) * 9. Januar: Algis Budrys, US-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller * 11. Januar: Gerhard Weiser, deutscher Politiker († 2003) * 13. Januar: Ian Hendry, englischer Schauspieler († 1984) * 14. Januar: Yves Berger, französischer Schriftsteller († 2004) * 14. Januar: Caterina Valente, Schauspielerin und Sängerin * 15. Januar: Derek Meddings, US-amerikanischer Spezialist für Spezialeffekte und Modelle († 1995) * 16. Januar: Johannes Rau, Ministerpräsident von NRW und deutscher Bundespräsident († 2006) * 17. Januar: James Earl Jones, afro-amerikanischer Schauspieler * 17. Januar: Nikolai von Michalewsky, deutscher Schriftsteller († 2000) * 17. Januar: Lolita (Sängerin) Lolita, österreichische Sängerin * 17. Januar: Douglas Wilder, US-amerikanischer Politiker * 18. Januar: Chun Doo-hwan, südkoreanischer Präsident * 19. Januar: Ingrid Andree, deutsche Schauspielerin * 19. Januar: Tippi Hedren, US-amerikanische Schauspielerin * 19. Januar: Richard Lester, US-amerikanischer Filmregisseur, Produzent und Autor * 20. Januar: Günther Maleuda, deutscher Politiker, Parteivorsitzender der DBD * 20. Januar: David M. Lee, US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger * 21. Januar: Anatol Herzfeld, deutscher Bildhauer * 22. Januar: Sam Cooke, US-amerikanischer Sänger († 1964) * 24. Januar: Lars Valter Hörmander, schwedischer Mathematiker und Fields-Medaillenträger * 25. Januar: Günter Biermann, deutscher Politiker und MdB († 1997) * 26. Januar: Bernard Panafieu, Erzbischof von Marseille und Kardinal der römisch-katholischen Kirche * 27. Januar: Mordecai Richler, kanadischer Schriftsteller († 2001) * 29. Januar: Gert Hofmann, deutscher Schriftsteller († 1993) * 29. Januar: Ferenc Mádl, ungarischer Jurist, Staatspräsident von Ungarn * 31. Januar: Hansjörg Felmy, deutscher Theater- und Filmschauspieler * 1. Februar: Iajuddin Ahmed, bengalischer Politiker, Staatsoberhaupt von Bangladesch * 1. Februar: Friedrich Voss, deutscher Politiker * 1. Februar: Boris Nikolajewitsch Jelzin, russischer Politiker und Staatspräsident * 1. Februar: Madeleine Berthod, Schweizer Skirennläuferin * 2. Februar: Hans Rampf (Eishockey) Hans Rampf, deutscher Eishockey-Spieler und Bundestrainer * 4. Februar: Isabel Martínez de Perón, argentinische Präsidentin * 6. Februar: Heinz Kahlau, deutscher Dichter, Dramatiker sowie Verfasser von Drehbüchern und Kinderbüchern * 6. Februar: Ricardo Vidal, Erzbischof von Cebu und Kardinal * 6. Februar: Rip Torn, US-amerikanischer Schauspieler * 7. Februar: Holger Börner, deutscher Ministerpräsident († 2006) * 8. Februar: James Dean, US-amerikanischer Filmschauspieler († 1955) * 9. Februar: Imanuel Geiss, deutscher Historiker * 9. Februar: Josef Masopust, tschechoslowakischer Fußballspieler * 9. Februar: Philipp Harnoncourt, katholische Theologe und Priester * 9. Februar: Thomas Bernhard, österreichischer Schriftsteller († 1989) * 14. Februar: Brian Kelly, US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler († 2005) * 15. Februar: Claire Bloom, britische Schauspielerin * 16. Februar: Ken Takakura, japanischer Schauspieler * 16. Februar: Alfred Kolleritsch, österreichischer Schriftsteller und Lyriker * 18. Februar: Margarete Müller, deutsche Politikerin * 18. Februar: Toni Morrison, US-amerikanische Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin * 19. Februar: Camillo Ruini, Kardinal der römisch-katholischen Kirche * 20. Februar: John Willard Milnor, US-amerikanischer Professor für Mathematik * 22. Februar: Georg Brühl, deutscher autodidaktischer Kunstwissenschaftler, Publizist und umstrittener Kunstsammler * 23. Februar: Carl Ewen, deutscher Politiker und MdB * 23. Februar: Gustav-Adolf Schur, deutscher Radrennfahrer und Politiker * 23. Februar: Tom Wesselmann, US-amerikanischer Maler († 2004) * 24. Februar: Uri Orlev, israelischer Kinderbuchautor * 26. Februar: Francisco Kröpfl, argentinischer Komponist * 28. Februar: Gustav Ginzel, Buchautor * 28. Februar: Dean Smith, US-amerikanischer Basketballtrainer * 2. März: Ottokar Uhl, österreichischer Architekt * 2. März: Michail Sergejewitsch Gorbatschow, Generalsekretär des ZK der KPdSU in der Sowjetunion * 4. März: William Henry Keeler, Erzbischof von Baltimore und Kardinal der römisch-katholischen Kirche * 5. März: Barry Tuckwell, australischer Hornist und Dirigent * 7. März: Georg Clahsen, deutscher Maschinen- und Bauschlosser, Kalenberg * 8. März: Heinz Mack, deutscher Künstler und Experimentator im Spektrum des Farblichts * 8. März: Neil Postman, US-amerikanischer Medienwissenschaftler und -kritiker († 2003) * 11. März: Janosch (Horst Eckert), deutscher Kinderbuchautor und Schriftsteller * 11. März: Rupert Murdoch, australisch-US-amerikanischer Medienunternehmer * 12. März: François Rabbath, US-amerikanischer Komponist * 13. März: Wolfgang Kohlhaase, deutscher Regisseur und Schriftsteller * 16. März: Theo Altmeyer, deutscher Tenor und Professor für Gesang * 16. März: Ernst Hilbich, deutscher Schauspieler * 19. März: Alfred Hirschmeier, deutscher Filmarchitekt († 1996) * 22. März: William Shatner, kanadischer Schauspieler, Sänger, Autor * 22. März: Burton Richter, US-amerikanischer Physiker * 23. März: Jewgeni Grischin, russischer Eisschnellläufer († 2005) * 23. März: Viktor Kortschnoi, sowjetisch-Schweizer Schachspieler * 25. März: Vytautas Barkauskas, litauischer Komponist * 25. März: Paul Motian, US-amerikanischer Jazzmusiker * 26. März: Leonard Nimoy, US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Filmproduzent * 29. März: Norman Tebbit, britischer konservativer Politiker * 30. März: Sándor Szokolay, ungarischer Komponist * 1. April: Rolf Hochhuth, deutscher Dramatiker * 3. April: Jiří Laburda, tschechischer Komponist * 5. April: Philipp Müller, deutscher Arbeiter († 1952) * 7. April: Donald Barthelme, amerikanischer Schriftsteller († 1989) * 7. April: Daniel Ellsberg, US-amerikanischer Ökonom * 10. April: Bruno Weber, Schweizer Künstler und Architekt * 11. April: Sergio Sebastiani, Kardinal der römisch-katholischen Kirche * 13. April: Dan Gurney, US-amerikanischer Autorennfahrer und Teambesitzer * 15. April: Kurt Weinzierl, österreichischer Schauspieler * 15. April: Tomas Tranströmer, schwedischer Lyriker * 17. April: Bill Ramsey, deutscher Jazz- und Schlagersänger * 17. April: Hilmar Thate, deutscher Schauspieler * 19. April: Frederick P. Brooks, US-amerikanischer Informatiker * 21. April: Gabriel de Broglie, französischer Historiker und Staatsmann * 23. April: Billy Davenport, Schlagzeuger * 25. April: Bridget Riley, britische Malerin * 25. April: Hans-Joachim Böhme (Minister) Hans-Joachim Böhme, deutscher Minister († 1995) * 27. April: Krzysztof Komeda, polnischer Musiker († 1969) * 29. April: Frank Auerbach, britischer Maler * 29. April: Lonnie Donegan, britischer Skiffle-Musiker († 2002) * 2. Mai: Werner Titel, Politiker, Minister für Umweltschutz und Wasserwirtschaft der DDR († 1971) * 3. Mai: Aldo Rossi, Architekt und Designer († 1997) * 4. Mai: Gennadi Nikolajewitsch Roschdestwenski, russischer Dirigent * 5. Mai: Jakob Bichsel, Schweizer Komponist und Dirigent * 8. Mai: Walter Rudolf, deutscher Rechtswissenschaftler und Datenschutzbeauftragter des Landes Rheinland-Pfalz * 10. Mai: Ettore Scola, italienischer Regisseur und Drehbuchautor * 10. Mai: Yuzo Toyama, japanischer Komponist und Professor * 13. Mai: Jim Jones, US-amerikanischer Sektenführer († 1978) * 13. Mai: Jiri Petr, Professor und Rektor Emeritus der Agrar Universität in Prag * 15. Mai: Georg Grammer, deutscher Unternehmer († 2005) * 16. Mai: Natwar Singh, indischer Politiker * 18. Mai: Don Martin, Cartoonist des MAD-Magazins († 2000) * 19. Mai: Alfred Schmidt (Philosoph) Alfred Schmidt, deutscher Philosoph und Soziologe * 24. Mai: Michael Lonsdale, französischer Schauspieler * 26. Mai: Willibald Hilf, Intendant des Südwestfunks (SWF) († 2004) * 28. Mai: Carroll Baker, US-amerikanische Schauspielerin * 28. Mai: Gordon Willis, US-amerikanischer Kameramann * 29. Mai: Egon Ditt, deutscher Schachspieler und -funktionär. († 2005) * 31. Mai: Zvi Hecker, israelischer Architekt * 31. Mai: John Robert Schrieffer, US-amerikanischer Physiker * 3. Juni: Anthony Harvey, britischer Filmregisseur * 3. Juni: Raúl Castro, Revolutionär und kubanischer Politiker * 3. Juni: Lindy Remigino, US-amerikanischer Leichtathlet * 3. Juni: John Norman, US-amerikanischer Fantasy und Science Fiction Schriftsteller * 4. Juni: Erasmus Schöfer, deutscher Schriftsteller * 4. Juni: Jan Zábrana, tschechischer Schriftsteller, Dichter und Übersetzer († 1984) * 5. Juni: Jacques Demy, französischer Filmregisseur († 1990) * 7. Juni: Mike Pratt, britischer Komponist, Musiker und Schauspieler († 1976) * 7. Juni: Dorothy Stang, brasilianische Nonne, Bürgerrechtlerin, Umweltaktivistin († 2005) * 7. Juni: Okot p'Bitek, ugandischer Dichter, Lehrer und Ethnologe († 1982) * 8. Juni: James Goldstone, US-amerikanischer Filmregisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor († 1999) * 10. Juni: Johann Friedrich Henschel, Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts * 10. Juni: João Gilberto, brasilianischer Gitarrist, Sänger und Komponist * 10. Juni: Dan Constantinescu, rumänischer Komponist * 13. Juni: Věra Suková, tschechoslowakische Tennisspielerin († 1982) * 14. Juni: Klaus Zernack, deutscher Historiker * 14. Juni: Sieghardt Rupp, deutschsprachiger Schauspieler * 15. Juni: Ingrid van Bergen, deutsche Schauspielerin * 16. Juni: István Eörsi, ungarischer Lyriker, Dramatiker, Prosaautor und Essayist († 2005) * 17. Juni: Alex Carmel, israelischer Historiker († 2002) * 18. Juni: Fernando Henrique Cardoso, brasilianischer Soziologe und Politiker * 18. Juni: Hans Maier, deutscher Politikwissenschaftler und Politiker * 20. Juni: Ingrid Haebler, österreichische Pianistin * 20. Juni: Olympia Dukakis, US-amerikanische Schauspielerin * 20. Juni: Martin Landau, US-amerikanischer Film- und TV-Schauspieler * 21. Juni: Erik Neutsch, deutscher Schriftsteller * 23. Juni: Ola Ullsten, schwedischer Politiker und Diplomat, Premierminister * 23. Juni: Urs Jaeggi, schweizer Soziologe, Schriftsteller, Maler und Bildhauer * 24. Juni: Rudolf Müller (Bischof) Rudolf Müller, Altbischof von Görlitz * 25. Juni: Erwin Stahl, deutscher Politiker * 25. Juni: Vishwanath Pratap Singh, indischer Premierminister * 26. Juni: Colin Wilson, britischer Schriftsteller * 27. Juni: Martinus J. G. Veltman, niederländischer Physiker und Nobelpreisträger * 28. Juni: Jürg Federspiel, Schweizer Schriftsteller * 30. Juni: Hans Gruijters, niederländischer Politiker († 2005) * 1. Juli: Seyni Kountché, Präsident von Niger († 1987) * 1. Juli: Leslie Caron, französische Tänzerin und Schauspielerin * 1. Juli: Adolf Kabatek, deutscher Manager und Comic-Autor († 1997) * 4. Juli: Jean-Baptiste Rossi, französischer Journalist, Drehbuchautor und Schriftsteller († 2003) * 6. Juli: Emily Nasrallah, arabische Schriftstellerin * 6. Juli: Wilfried Hofmann, deutscher Jurist und Diplomat * 8. Juli: Jürgen Böttcher, deutscher Maler und Dokumentarfilmregisseur * 10. Juli: Alice Munro, kanadische Gegenwartsautorin * 10. Juli: Julian May, US-amerikanische Schriftstellerin * 11. Juli: Kurt Batt, deutscher Literaturwissenschaftler, Kritiker und Lektor († 1975) * 11. Juli: Hans Klein, deutscher Politiker († 1996) * 16. Juli: Werner König (Musikwissenschaftler) Werner König, deutscher Musikwissenschaftler und Komponist * 17. Juli: Walter Odersky, Präsident des Bundesgerichtshofs * 19. Juli: Heinz Assmann (SPD) Heinz Assmann, deutscher Politiker * 23. Juli: Arata Isozaki, japanischer Architekt * 23. Juli: Jan Troell, schwedischer Filmregisseur * 24. Juli: Sverre Holm, norwegischer Schauspieler († 2005) * 24. Juli: Ermanno Olmi, italienischer Regisseur * 27. Juli: Karl Grünheid, Minister für Maschinenbau der DDR († 2004) * 28. Juli: Karl-Friedrich Haas, deutscher Leichtathlet * 29. Juli: Otti Pfeiffer, deutsche Lyrikerin sowie Kinder- und Jugendbuchautorin († 2001) * 30. Juli: Ursula Donath, deutsche Leichtathletin * 30. Juli: Moshe Atzmon, israelischer Dirigent * 31. Juli: Ivan Rebroff, deutscher Sänger * 2. August: Ruth Maria Kubitschek, deutsche Schauspielerin * 7. August: Gottfried Kiesow, deutscher Denkmalpfleger und Vorsitzender der deutsche Stiftung Denkmalschutz * 8. August: Roger Penrose, englischer Mathematiker und theoretischer Physiker * 9. August: Paul Schmidt (Leichtathlet) Paul Schmidt, deutscher Leichtathlet * 9. August: Mario Zagallo, brasilianischer Fußballspieler und Fußballtrainer * 12. August: William Goldman, US-amerikanischer Drehbuchautor * 12. August: Ingeborg Wurster, deutsche Journalistin u. ZDF-Moderatorin († 1999) * 17. August: Jacques Neirynck, französischer Elektrotechniker, Verbraucherschützer und Autor * 17. August: Ellen Umlauf, österreichische Schauspielerin († 2000) * 18. August: Hans Tietmeyer, deutscher Volkswirt * 19. August: Marianne Koch, deutsche Filmschauspielerin * 20. August: Bernd Becher, deutscher Fotograf * 23. August: Hamilton Othanel Smith, US-amerikanischer Biochemiker * 24. August: Friedhelm Dohmann, deutscher Politiker und MdB († 1970) * 30. August: John Leonard Swigert, amerikanischer Astronaut († 1982) * 30. August: Ifor James, britischer Hornist († 2004) * 31. August: Jean Béliveau, kanadischer Eishockeyspieler * 1. September: Martin Stade, deutscher Schriftsteller * 2. September: Clifford Jordan, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist († 1993) * 4. September: Anthony de Mello, Jesuitenpriester († 1987) * 4. September: Rupert Hollaus, österreichischer Motorradrennfahrer († 1954) * 4. September: Mitzi Gaynor, US-amerikanischer Schauspielerin * 5. September: Virgil Gonsalves, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist * 11. September: Hans-Ulrich Wehler, deutscher Historiker * 12. September: Ian Holm, britischer Schauspieler * 12. September: George Jones (Musiker) George Jones, US-amerikamischer Country-Musiker * 13. September: Marjorie Jackson, australische Leichtathletin und Gouverneurin des australischen Bundesstaates South Australia * 14. September: Rudi Strahl, deutscher Dramatiker, Erzähler und Lyriker († 2001) * 14. September: Pavel Blatný, tschechischer Komponist * 14. September: Ivan Klíma, tschechischer Schriftsteller * 16. September: Jan Johansson, schwedischer Jazz-Pianist * 16. September: Werner Lueg, deutscher Leichtathlet * 16. September: Günther Kleiber, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister in der DDR * 17. September: Anne Bancroft, US-amerikanische Schauspielerin († 2005) * 19. September: Wolfgang Altenburger, Chefredakteur der Zeitschrift Mosaik und der Kinderzeitschrift Atze * 19. September: Brook Benton, US-amerikanischer Soul-Sänger und Songschreiber († 1988) * 21. September: Larry Hagman, US-amerikanischer Schauspieler * 22. September: Ernst Degner, deutscher Motorradrennfahrer und -weltmeister * 23. September: Alwin Brück, deutscher Politiker * 23. September: Ignatius Kutu Acheampong, Staatschef von Ghana († 1979) * 27. September: Freddy Quinn, deutschsprachiger Schlagersänger * 28. September: John Gilmore (Jazzmusiker) John Gilmore, US-amerikanischer Jazzmusiker († 1995) * 29. September: Erhard Mahne, deutscher Politiker * 29. September: Anita Ekberg, schwedische Schauspielerin * 29. September: James Cronin, US-amerikanischer Physiker * 30. September: Angie Dickinson, US-amerikanische Schauspielerin * 1. Oktober: Ronald Lötzsch, deutscher Sprachwissenschaftler * 3. Oktober: Eugenio Corecco, römisch-katholischer Bischof im Bistum Lugano († 1995) * 4. Oktober: Martin Friedrichs, deutscher Mediziner * 4. Oktober: Thane Baker, US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger * 4. Oktober: Richard Rorty, US-amerikanischer Philosoph * 6. Oktober: Riccardo Giacconi, US-amerikanischer Astrophysiker * 7. Oktober: Maria Schaumayer, österreichische Wirtschaftswissenschaftlerin und Politikerin * 7. Oktober: Desmond Tutu, südafrikanischer Bischof und Friedensnobelpreisträger * 7. Oktober: Cotton Fitzsimmons, US-amerikanischer Basketballspieler († 2004) * 8. Oktober: Bill Brown (Fußballspieler) Bill Brown, schottischer Fußballspieler († 2004) * 10. Oktober: Franz Rudnick, deutscher Schauspieler († 2005) * 12. Oktober: Ole-Johan Dahl, norwegischer Informatiker († 2002) * 13. Oktober: Raymond Kopa, französischer Fußballspieler * 14. Oktober: Heinz Fütterer, Leichtathlet und Sportler von „Phoenix Karlsruhe“ * 16. Oktober: Hans Friderichs, deutscher Politiker * 17. Oktober: Gina Ruck-Pauquèt, deutsche Schriftstellerin * 17. Oktober: Gerd Seifert, deutscher Hornist * 17. Oktober: Ernst Hinterberger, österreichischer Schriftsteller * 17. Oktober: Anatoli Ignatjewitsch Pristawkin, russischer Schriftsteller * 19. Oktober: John le Carré, englischer Schriftsteller * 20. Oktober: Mickey Mantle, US-amerikanischer Baseballspieler († 1995) * 21. Oktober: Fritz Freyschlag, österreichischer Lobbyist * 23. Oktober: Jim Bunning, Senator von Kentucky, Politiker, Baseballspieler * 24. Oktober: Sofia Gubaidulina, russische Komponistin * 25. Oktober: Annie Girardot, französische Schauspielerin * 26. Oktober: Hermann von Loewenich, Landesbischof der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern * 29. Oktober: Franco Interlenghi, italienischer Schauspieler und Filmproduzent * 30. Oktober: Hedi Lang, Schweizer Politikerin († 2004) * 2. November: Phil Woods, US-amerikanischer Musiker * 4. November: Bernard Francis Law, Kardinal der römisch-katholischen Kirche * 5. November: Ike Turner, US-amerikanischer Musiker und Produzent * 6. November: Mike Nichols, US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent * 8. November: George Maciunas, US-amerikanischer Künstler († 1978) * 10. November: Heinz Küpper (Schriftsteller) Heinz Küpper, deutscher Schriftsteller * 10. November: Louise Martini, österreichische Schauspielerin * 10. November: Albrecht Milnik, deutscher Forstwissenschaftler * 15. November: Valeria Moriconi, italienische Schauspielerin († 2005) * 15. November: Mwai Kibaki, kenianischer Politiker * 15. November: Pascal Lissouba, kongolesischer Politiker * 16. November: Günter Hotz, Pionier der Informatik * 16. November: Hubert Sumlin, US-amerikanischer Blues-Gitarrist * 18. November: Wolfgang Wickler, deutscher Zoologe, Verhaltensforscher und Publizist * 21. November: Achim Becker, SED-Funktionär; Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Rundfunk * 21. November: Malcolm Williamson, australischer Komponist († 2003) * 25. November: Gerhard Baumgärtel, deutscher Politiker († 1997) * 25. November: Nat Adderley, US-amerikanischer Jazz-Kornettist und -Trompeter († 2000) * 26. November: Adolfo Maria Pérez Esquivel, argentinischer Bildhauer, Architekt und Bürgerrechtler * 26. November: Adrianus Johannes Simonis, Erzbischof von Utrecht und Kardinal * 27. November: Wolfgang Rauchfuß, deutscher Politiker * 28. November: Tomi Ungerer, französischer Zeichner, Grafiker und Illustrator * 28. November: Hope Lange, US-amerikanische Schauspielerin († 2003) * 1. Dezember: Jean-Claude Abrioux, französischer Politiker * 2. Dezember: Masaaki Hatsumi, Oberhaupt des Bujinkan * 3. Dezember: Paulo Maluf, brasilianischer Politiker * 3. Dezember: Franz Josef Degenhardt, deutscher Dichter, Folk-Sänger und Rechtsanwalt * 6. Dezember: Volker Oppitz, deutscher Finanzmathematiker und Ökonom * 7. Dezember: Nicolas Cheong Jin-Suk Nicolas Kardinal Cheong Jin-Suk; Erzbischof von Seoul * 10. Dezember: Makoto Shinohara, japanischer Komponist und Professor * 11. Dezember: Rajneesh Chandra Mohan, Gründer und Führer einer religiösen Bewegung († 1990) * 11. Dezember: Ronald Dworkin, Philosoph * 13. Dezember: Carl-Heinz Janson, Funktionär im Politbüro des ZK der SED in der DDR * 14. Dezember: Etienne Tshisekedi, kongolesicher Politiker * 15. Dezember: Klaus Rifbjerg, dänischer Schriftsteller * 15. Dezember: Dieter Seeler, deutscher Fußballspieler († 1979) * 15. Dezember: Peter Schmidhuber, deutscher Politiker * 16. Dezember: Kenneth Gilbert, kanadischer Cembalist * 17. Dezember: Constantin Freiherr Heereman von Zuydtwyck, deutscher Politiker * 18. Dezember: Helmut Steinberger, Vizepräsident des Schiedsgerichtshofs der OSZE * 21. Dezember: Julia Gschnitzer, österreichische Schauspielerin * 21. Dezember: Redha Malek, algerischer Politiker und Premierminister (1993–1994) * 22. Dezember: Gisela Birkemeyer, deutsche Leichtathletin * 24. Dezember: Ray Bryant, US-amerikanischer Jazzpianist * 24. Dezember: Mauricio Kagel, argentinisch-deutscher Komponist, Dirigent, Librettist und Regisseur * 24. Dezember: Christian Enzensberger, deutscher Schriftsteller * 25. Dezember: Konrad Löw, deutscher Jurist und Politologe * 26. Dezember: Roger Piantoni, französischer Fußballspieler * 27. Dezember: Josef Lapid, israelischer Justizminister * 28. Dezember: Guy Debord, französischer Künstler und Philosoph († 1994) * 29. Dezember: Albert Probst, deutscher Politiker * 31. Dezember: Kurt Muthspiel, österreichischer Chorerzieher und Komponist († 2001) * 31. Dezember: Bob Shaw, britischer SF-Autor († 1996)

:Kategorie:Gestorben 1931 Gestorben
* 1. Januar: Hjalmar Bergman, schwedischer Schriftsteller (* 1883) * 3. Januar: Joseph Joffre, französischer General (* 1852) * 9. Januar: Claude Anet, französischer Schriftsteller (* 1868) * 15. Januar: Leonhard Schrickel, deutscher Schriftsteller (* 1876) * 21. Januar: Felix Michailowitsch Blumenfeld, russischer Komponist (* 1863) * 23. Januar: Anna Pawlowna Pawlowa Anna Pawlowa, russische Tänzerin (* 1881) * 11. Februar: Charles Parsons, britischer Ingenieur (* 1854) * 19. Februar: Marie Eugenie Delle Grazie, österreichische Schriftstellerin (* 1864) * 23. Februar: Nelly Melba, australische Sopran-Sängerin (* 1861) * 24. Februar: Friedrich August (Oldenburg) Friedrich August, oldenburgischer Großherzog (* 1852) * 3. März: Otto Reutter, deutscher Komiker (* 1870) * 11. März: Friedrich Murnau, deutscher Regisseur (* 1888) * 20. März: Hermann Müller, deutscher Politiker (SPD) (* 1876) * 27. März: Arnold Bennett, britischer Schriftsteller (* 1867) * 2. April: Fritz Greve, deutscher Maler und Kunstprofessor (* 1863) * 4. April: George Chadwick George Whitefield Chadwick, US-amerikanischer Komponist (* 1854) * 8. April: Erik Axel Karlfeldt, schwedischer Lyriker (* 1864) * 9. April: Paul Vidal, französischer Komponist (* 1863) * 10. April: Khalil Gibran, libanesischer Künstler und Dichter (* 1883) * 26. April: Dr.Franz Lüdgenau, erster sozialdemokratische Reichstagsabgeordnete des Ruhrgebiets, Gründer der Volkshochschule VHS Dortmund (* 1857) * 26. April: George Herbert Mead, Professor für Philosophie und Sozialpsychologie (* 1863) * 6. Mai: Hermann Anschütz-Kaempfe, deutscher Wissenschaftler und Erfinder des Kreiselkompasses (* 1872) * 8. Mai: Hans Otto Löwenstein, österreichischer Filmregisseur und -produzent (* 1881) * 9. Mai: Albert Abraham Michelson, amerikanischer Physiker (* 1852) * 12. Mai: Eugène Ysaye, belgischer Violinist und Komponist (* 1858) * 14. Mai: Viktor Dyk, tschechischer Dichter, Prosaist, Dramatiker, Politiker und Rechtsanwalt (* 1877) * 16. Mai: Emiliano Figueroa Larraín, chilenischer Politiker (* 1866) * 18. Mai: Remmer Janssen, evangelisch-lutherischer Pastor in Strackholt (* 1850) * 29. Mai: Wilhelm Exner, Präsident des österreichischen Gewerbevereins (* 1840) * 29. Mai: Felix Hollaender, deutscher Schriftsteller (* 1867) * 31. Mai: Willy Stöwer, deutscher Marinemaler der Kaiserzeit (* 1864) * 5. Juni: Adolf von Groß, Freund der Familie Wagner, Ehrenbürger von Bayreuth (* 1845) * 5. Juni: Solon Irving Bailey, amerikanischer Astronom (* 1854) * 6. Juli: Edward Goodrich Acheson, US-amerikanischer Chemiker und Techniker (* 1856) * 9. Juni: Henrique Oswald, brasilianischer Komponist (* 1852) * 10. Juli: Tony Schumacher, deutsche Kinderbuchautorin (* 1848) * 12. Juli: Nathan Söderblom, schwedischer protestantischer Theologe und Friedensnobelpreisträger (* 1866) * 12. Juli: Friedrich Gundolf, deutscher Literaturwissenschaftler jüdischer Herkunft (* 1880) * 18. Juli: Oskar Minkowski, deutscher Mediziner (* 1858) * 27. Juli: Auguste Forel, Psychiater und Entomologe (* 1848) * 27. Juli: Jacques Herbrand, französischer Logiker (* 1908) * 27. Juli: Alfredo Peri-Morosini, katholischer Bischof (* 1862) * 30. Juli: Johannes Benjamin Brennecke, Arzt (* 1849) * 6. August: Bix Beiderbecke, amerikanischer Jazz-Musiker und Kornettist (* 1903) * 20. August: Waldemar von Baußnern, deutscher Komponist und Musikpädagoge (* 1866) * 20. August: Oskar von Truppel, deutscher Marineoffizier und Gouverneur von Kiautschou (* 1854) * 27. August: Frank Harris, irisch-englischer Autor und Redakteur (* 1856) * 9. September: Lujo Brentano, deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Sozialreformer (* 1844) * 10. September: Salvatore Maranzano, US-amerikanischer Mafiaboss (* 1886) * 18. September: Geli Raubal, Hitlers Nichte (* 1908) * 25. September: Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff, deutscher Altphilologe (* 1848) * 2. Oktober: Georg Demmler, deutscher Architekt, Sportler und Sportfunktionär (* 1873) * 3. Oktober: Carl Nielsen, dänischer Komponist (* 1865) * 10. Oktober: Carl von Bach, deutscher Maschineningenieur (* 1847) * 13. Oktober: Ernst Didring, schwedischer Schriftsteller (* 1868) * 17. Oktober: Alfons Maria Jakob, deutscher Neurologe (* 1884) * 18. Oktober: Thomas Alva Edison, US-amerikanischer Erfinder (* 1847) * 18. Oktober: Lesser Ury, deutscher Maler (* 1861) * 19. Oktober: Georg Engel, deutscher Schriftsteller (* 1866) * 20. Oktober: Franziska Ellmenreich, deutsche Schauspielerin (* 1847) * 20. Oktober: Emánuel Moór, ungarischer Komponist (* 1863) * 21. Oktober: Arthur Schnitzler, österreichischer Schriftsteller (* 1862) * 27. Oktober: Ludvík Vítězslav Čelanský, tschechischer Dirigent und Komponist (* 1870) * 30. Oktober: Guido Holzknecht, österreichischer Arzt und Radiologe (* 1872) * 4. November: Buddy Bolden, US-amerikanischer Jazz-Musiker (* 1877) * 9. November: Frederic Cliffe, englischer Komponist (* 1857) * 19. November: Xu Zhimo, chinesischer Dichter (* 1897) * 2. Dezember: Vincent d'Indy, französischer Komponist (* 1851) * 15. Dezember: Gustave Le Bon, französischer Arzt und Soziologe (* 1841) * 20. Dezember: Edvard Brandes, dänischer Kulturpolitiker und Schriftsteller (* 1847) * 27. Dezember: Walter Courvoisier, Schweizer Komponist (* 1875)

Nobelpreise
* Nobelpreis für Chemie Chemie: Carl Bosch und Friedrich Bergius * Nobelpreis für Physiologie oder Medizin Medizin: Otto Heinrich Warburg * Nobelpreis für Literatur Literatur: Erik Axel Karlfeldt * Friedensnobelpreis: Jane Addams und Nicholas Murray Butler Ein Nobelpreis für Physik wurde nicht verliehen.

Weblinks

http://www.dhm.de/lemo/html/1931/ (Lebendiges virtuelles Museum Online) af:1931 am:1931 እ.ኤ.አ. an:1931 ar:1931 ast:1931 av:1931 az:1931 bat-smg:1931 be:1931 bg:1931 bn:১৯৩১ bpy:মারি ১৯৩১ br:1931 bs:1931 ca:1931 co:1931 cs:1931 csb:1931 cv:1931 cy:1931 da:1931 el:1931 en:1931 eo:1931 es:1931 et:1931 eu:1931 fi:1931 fo:1931 fr:1931 frp:1931 fy:1931 ga:1931 gd:1931 gl:1931 he:1931 hr:1931 ht:1931 (almanak gregoryen) hu:1931 hy:1931 ia:1931 id:1931 ilo:1931 io:1931 is:1931 it:1931 ja:1931年 ka:1931 ko:1931년 ksh:Joohr 1931 ku:1931 kw:1931 la:1931 lb:1931 lmo:1931 lt:1931 mk:1931 mr:ई.स. १९३१ ms:1931 nah:1931 nap:1931 nds:1931 new:ई सं १९३१ nl:1931 nn:1931 no:1931 nov:1931 nrm:1931 oc:1931 os:1931 pam:1931 pl:1931 pt:1931 ro:1931 ru:1931 год ru-sib:1931 scn:1931 se:1931 sh:1931 simple:1931 sk:1931 sl:1931 sq:1931 sr:1931 sv:1931 sw:1931 te:1931 tg:1931 th:พ.ศ. 2474 tl:1931 tr:1931 tt:1931 ty:1931 uk:1931 uz:1931 vec:1931 wa:1931 zh:1931年 {{Kategorie Jahr}} ar:تصني?:1931 av:Категори?:1931 bn:Category:১৯৩১ bpy:থাক:মারি ১৯৩১ br:Rummad:1931 cs:Kategorie:1931 cy:Categori:1931 da:Kategori:1931 el:Κατηγο?ία:1931 en:Category:1931 eo:Kategorio:1931 es:Categoría:1931 et:Kategooria:1931 eu:Kategoria:1931 fa:رده:۱۹۳۱ (میلادی) fi:Luokka:1931 fr:Catégorie:1931 he:קטגוריה:1931 hu:Kategória:1931 hy:Category:1931 id:Kategori:1931 is:Flokkur:1931 ja:Category:1931年 ka:კ?ტეგ?რი?:1931 ko:분류:1931년 mr:वर?ग:ई.स. १९३१ mt:Category:1931 nl:Categorie:1931 no:Kategori:1931 oc:Categoria:1931 os:Категори:1931 pam:Category:1931 pt:Categoria:1931 ro:Categorie:1931 ru:Категори?:1931 год simple:Category:1931 sk:Kategória:1931 sl:Kategorija:Leto 1931 sq:Category:1931 sw:Category:1931 te:వర?గం:1931 th:หมวดหมู่:พ.ศ. 2474 tr:Kategori:1931 tt:Törkem:1931 vi:Thể loại:1931 zh:Category:1931年

*** Shopping-Tipp: 1931




[Der Artikel zu 1931 stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels 1931 zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite