W i l l k o m m e n   b e i   [ www.mauspfeil.com ]
 
 



 

Wörterbuch der Bedeutung
<<Zurück
Bitte wählen Sie einen Buchstaben:
A, Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O, Ö | P | Q | R | S | T | U, Ü | V | W | X | Y | Z | 0-9

Suchen:

(Groß-/Kleinschreibung wird nicht unterschieden)

Google


10. Mai

*** Shopping-Tipp: 10. Mai

Der '''10. Mai''' ist der 130. Tag des Gregorianischer Kalender Gregorianischen Kalenders (der 131. in Schaltjahr Schaltjahren), somit bleiben 235 Tage bis zum Jahresende. {{Kalender Jahrestage|Mai}}

Ereignisse


Politik
* 1534: Jacques Cartier entdeckt Neufundland. * 1655: Jamaika wird von den Engländern erobert. * 1774: Mit dem Tod seines Vaters wird Ludwig XVI. König von Frankreich. * 1775: Der zweite Kontinentalkongress aller englischen Kolonien in Amerika tritt in Philadelphia zusammen. Die Schaffung einer gemeinsamen Armee wird beschlossen. * (1794): Madame Elisabeth, Prinzessin von Bourbon, die jüngere Schwester von Ludwig XVI. wird nur 7 Tage nach Vollendung ihres 30. Geburtstages in Paris hingerichtet. * 1796: Napoléon Bonaparte siegt in der Schlacht von Lodi. Bild:Books smoulder in a huge bonfire 1933.jpg thumb|180px|Bücherverbrennung 1933 in Deutschland * 1857: In Britisch-Ostindien beginnt der Sepoy-Aufstand gegen die Vereinigtes Königreich englischen Kolonialherren. * 1865: Russland erobert nach dreitägigem Kampf die Stadt Taschkent. * 1871: Der Friede von Frankfurt beendet den Deutsch-Französischer Krieg Deutsch-Französischen Krieg. Frankreich muss das Elsass und Teile Lothringens abtreten. * 1877: Rumänien erklärt seine Unabhängigkeit vom Osmanisches Reich Osmanischen Reich und wird nach dem Ende des Russisch-türkischer Krieg russisch-türkischen Kriegs von 1877–78 durch den Vertrag von Berlin als unabhängig anerkannt. * 1933: In Deutschland beginnen Nationalsozialisten und ihre Helfershelfer aus Kreisen von Professoren und Studenten mit der Bücherverbrennung 1933 in Deutschland Bücherverbrennung. * 1940: Der Westfeldzug (Fall Gelb) der Truppen des Drittes Reich Dritten Reichs beginnt mit dem Einmarsch in die Niederlande, Belgien und Großherzogtum Luxemburg Luxemburg. * 1940: Flugzeuge der deutschen Luftwaffe bombardieren irrtümlich Freiburg im Breisgau. * 1941: Rudolf Heß fliegt auf eigene Faust nach Schottland um Friedensverhandlungen aufzunehmen und gerät dabei in Kriegsgefangenschaft. * 1949: Der Parlamentarischer Rat Parlamentarische Rat entscheidet sich für Bonn als Hauptstadt Deutschlands. * 1954: Das Bundesarbeitsgericht in Kassel wird offiziell eröffnet. * 1957: Erste Nationalversammlung im französischen Kamerun Ostkamerun. * 1981: Bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin siegt die CDU mit ihrem Spitzenkandidaten Richard von Weizsäcker deutlich. Damit ist nach dem Scheitern des Senats von Dietrich Stobbe (SPD) auch sein Nachfolger Hans-Jochen Vogel (SPD) gescheitert. * 1981: François Mitterrand wird beim dritten Anlauf Politisches_System_Frankreichs#Pr.C3.A4sident französischer Präsident. * 1992: Almaty, Kasachstan. Staatspräsident Nursultan Nasarbajew und der russische Präsident Boris Jelzin unterzeichnen den Freundschafts- und Zusammenarbeitsvertrag. * 1993: Juan Carlos Wasmosy wird demokratisch gewählter Staatspräsident in Paraguay. * 1994: Nelson Mandela wird erster schwarzafrikanischer Präsident (Staatsoberhaupt) Präsident Südafrikas. * 2005: Denkmal für die ermordeten Juden Europas wird in Berlin eingeweiht Bild:NYC 999.jpg thumb|180px|Die Lokomotive Nr. 999

Wirtschaft
* 1904: Gründung der Aktiengesellschaft Horch A. Horch & Cie. Motorwagen-Werke AG in Zwickau.

Wissenschaft und Technik
* 1893: Die Lokomotive ''NYC Nr. 999 Nr. 999'' der New York Central Railroad stellt mit 181 km/h einen absoluten Geschwindigkeitsweltrekord auf. * 1954: Texas Instruments stellt in Dayton (Ohio) Dayton den ersten Silizium-Transistor vor.

Kultur
* 1790: Uraufführung des historischen Dramas ''Jeanne d'Arc à Orléans'' von Rodolphe Kreutzer an der Comédie Italienne in Paris. * 1809: In Wien müssen Aufführungen des ''Fidelio'' von Ludwig van Beethoven für diesen und den nächsten Tag abgesagt werden, da die in Schönbrunn eingetroffenen Napoléon Bonaparte napoleonischen Truppen androhen, die Stadt zu beschießen. * 1843: Uraufführung der Oper ''Die sizilianische Vesper'' von Peter Joseph von Lindpaintner in Stuttgart. * 1907: Uraufführung der Oper ''Ariane et Barbe-Bleue'' (''Blaubart'') von Paul Dukas an der Opéra-Comique in Paris. * 1914: Uraufführung der Oper ''Die Marketenderin'' von Engelbert Humperdinck in Köln. * 1922: Uraufführung der Oper ''Venus (Oper) Venus'' von Othmar Schoeck in Zürich.

Religion
* {{0}}946: Agapet II. wird als Nachfolger von Marinus II. als Papst Inthronisation inthronisiert. * 1530: Philipp Melanchthon beendet in Augsburg die Niederschrift der ''Confessio Augustana Apologie'', die beim anstehenden Reichstag zu Augsburg#1530 Reichstag vorgelegt werden soll.

Katastrophen
* 1997: Ein Erdbeben der Richterskala Stärke 7,5 im Iran fordert 1.560 Tote. * 2001: Bei einer Panik in einem Fußball-Stadion in Ghana sterben 120 Menschen. {{Jahrestage Katastrophenhinweis}}

Sport
* 2006: FC Sevilla gewinnt den UEFA-Pokal. {{Jahrestage Sporthinweis}}

Geboren
Bild:Gaspard Monge.jpg thumb|120px|Gaspard Monge (* 1746) Bild:J. P. Hebel.jpg thumb|120px|Johann Peter Hebel (* 1760) Bild:Louis nicolas davout.jpg thumb|120px|Marschall Davoût (* 1770) * 1265: Fushimi (Kaiser) Fushimi, 92. Kaiser von Japan (27. November 1287–30. August 1298) * 1484: Wolfgang (Baden) Wolfgang, Markgraf von Baden * 1548: Antonio Priuli, 94. Doge von Venedig * 1697: Jean-Marie Leclair, französischer Komponist und Violinist * 1711: Friedrich (Brandenburg-Bayreuth) Friedrich, Markgraf von Brandenburg-Bayreuth * 1714: Sophie Charlotte Schröder, Gattin von Konrad Ernst Ackermann und Schauspielerin * 1727: Anne Robert Jacques Turgot, Baron de l'Aulne, französischer Staatsmann und Ökonom * 1731: Tommaso Antici, Kardinal der katholischen Kirche * 1737: Franz Egon von Fürstenberg (Hildesheim und Paderborn) Franz Egon von Fürstenberg, Fürstbischof von Paderborn und Hildesheim * 1745: Wilhelm Florentin von Salm-Salm, Erzbischof von Prag * 1746: Gaspard Monge, französischer Mathematiker und Physiker * 1748: Louis Jean Pierre Vieillot, französischer Ornithologe * 1752: Pierre Riel de Beurnonville, französischer General und Staatsmann, Pair und Marschall von Frankreich * 1754: Asmus Carstens, Maler * 1760: Charles-Melchior Arthur, marquis de Bonchamp, Anführer der Vendéer * 1760: Claude Joseph Rouget de Lisle, französischer Komponist, Dichter und Offizier * 1760: Johann Peter Hebel, deutscher Dichter, evangelischer Theologe und Pädagoge * 1770: Louis-Nicolas Davout, französischer General, Marschall von Frankreich * 1784: Carlo Filangieri, italienischer General * 1788: Augustin Jean Fresnel, französischer Physiker und Ingenieur * 1788: Katharina Pawlowna, Königin von Württemberg * 1789: Jared Sparks, US-amerikanischer Geschichtsschreiber * 1799: Wilhelm Adolf Lette, deutscher Sozialpolitiker und Jurist * 1805: Alexander Braun, deutscher Botaniker * 1807: Bernhard Horwitz, deutsch-britischer Schachspieler * 1807: Carl Bagger, dänischer Autor und Lyriker * 1807: Jean Victor Coste, französischer Naturforscher * 1807: Karl Braun (Politiker, Sachsen) Karl Braun, sächsischer Politiker und Regierungschef * 1807: Puck Badminton, dänischer Dichter * 1809: Peter Tunner, steirischer Bergbaupionier * 1816: Friedrich Gerstäcker, deutscher Abenteuer-Schriftsteller * 1817: Emma Herwegh, deutsche Revolutionärin * 1818: Johan Vilhelm Gertner, dänischer Maler * 1822: August von Pettenkofen, österreichischer Maler und Illustrator * 1823: John Sherman, US-amerikanischer Finanz- und Außenminister * 1825: Reinhold von Werner, deutscher Vizeadmiral und Militärschriftsteller * 1826: Henry Clifton Sorby, englischer Naturforscher * 1827: William Windom, Jurist * 1830: François Marie Raoult, französischer Physiker und Chemiker * 1833: Jakob Lindau, Reichstagsabgeordneter * 1835: Wilhelm Hermann von Blume, preußischer General * 1838: James Bryce, britischer Jurist, Historiker und Politiker * 1838: John Wilkes Booth, Attentäter, Theaterschauspieler * 1843: Benito Pérez Galdós, spanischer Schriftsteller * 1844: Adolf Held, Nationalökonom * 1847: Joseph Emanuel Weiser, Maler * 1847: Wilhelm Killing, deutscher Mathematiker * 1850: Thomas Lipton, britischer Selfmademan (Lipton Tea) * 1855: Adolf Brütt, Bildhauer * 1855: Yukteswar Giri, Yogi und Guru * 1856: Florian Berndl, Naturheilkundler * 1857: Julius Smend, Theologe * 1863: Kaarle Krohn, finnischer Folklorist * 1866: Lew Samoilowitsch Bakst, russisch-französischer Maler und Bühnenbildner * 1867: Samuel Robison, US-amerikanischer Admiral; Oberbefehlshaber der US-Flotte * 1870: Franz Xaver Müller, österreichischer Komponist, Priester und Domkapellmeister * 1872: Marcel Mauss, französischer Ethnologe * 1873: Peyveste Emukhvari, Tochter des Prinzen Osman-Bey Emukhvari und der Prinzessin Hesna Chaabalurkhva * 1873: Richard Wilhelm, deutschsprachiger Sinologe * 1876: Ivan Cankar, slowenischer Schriftsteller * 1876: Leopold Hennet, österreichischer Agrarier, Beamter und Minister * 1876: Carl Cremer, deutscher Politiker * 1877: Colombo Max, deutscher Maler * 1877: Roderich Mojsisovics von Mojsvár, österreichischer Dirigent, Komponist und Bühnenschriftsteller * 1878: Gustav Stresemann, Außenminister der Weimarer Republik und Friedensnobelpreisträger * 1879: Symon Petljura, ukrainischer Politiker * 1883: Eugen Leviné, Kommunist der Münchner Räterepublik * 1883: Heinz von Hennig, deutscher Schachspieler * 1884: Roberto Firpo, argentinischer Tango-Musiker * 1885: Fritz von Unruh, deutscher Schriftsteller und Dichter * 1886: Frank Ahearn, Eigentümer der Ottawa Senators * 1886: Karl Barth, Schweizer Theologe * 1886: Olaf Stapledon, britischer Science-Fiction-Autor * 1887: Iman Dozy, niederländischer Fußballspieler * 1888: Max Steiner, österreichischer Komponist * 1889: Regina Kägi-Fuchsmann, Schweizer Frauenrechtlerin * 1890: Alfred Jodl, deutscher Generaloberst und Berufsoffizier * 1890: Clarence Brown, US-amerikanischer Filmregisseur * 1890: Curt Oertel, deutscher Kameramann, Filmregisseur und Filmproduzent * 1891: Anton Dostler, deutscher General im Zweiten Weltkrieg * 1892: Jan Weiss, tschechischer Schriftsteller * 1893: György Négyesy, ungarischer Schachspieler * 1894: Dimitri Tiomkin, Filmkomponist und Dirigent * 1896: Ferdinand Wedenig, österreichischer Politiker * 1897: Einar Gerhardsen, norwegischer sozialdemokratischer Politiker * 1897: Rudolf Henz, österreichischer Schriftsteller, Programmdirektor des ORF * 1898: Ariel Durant, US-amerikanische Schriftstellerin * 1898: Rudolph Schönheimer, deutscher Biochemiker * 1899: Ernst Rüdiger Starhemberg, österreichischer Politiker * 1899: Fred Astaire, US-amerikanischer Tänzer, Sänger und Schauspieler * 1899: Karl Georg Pfleiderer, deutscher Politiker und Diplomat * 1899: Karl Hartl, österreichischer Filmregisseur * 1899: Mordecai Ezekiel, US-amerikanischer Agrarökonom * 1900: Adolf Jobst, österreichisch-tschechischer Politiker, Restaurator und Maler * 1900: Ernst Ising, deutscher Mathematiker und Physiker * 1900: Karl Ernst Krafft, Schweizer Statistiker und Wirtschaftsberater * 1901: John Desmond Bernal, britischer Physiker * 1901: Otto Höfler, österreichischer Germanist * 1902: Anatole Litvak, aus der Ukraine stammender Filmemacher * 1902: David O. Selznick, US-amerikanischer Filmproduzent * 1903: Hans Jonas, deutsch-jüdischer Philosoph und Ethiker * 1903: Otto Bradfisch, SS-Obersturmbannführer, Anführer des Einsatzkommandos 8 * 1904: Antonio Buenaventura, philippinischer Komponist * 1905: Franz Xaver Meitinger, deutscher Politiker * 1905: Markos Vamvakaris, griechischer Sänger und Komponist * 1907: Friedrich Wilhelm Kraemer, deutscher Architekt und Hochschullehrer * 1908: Fritz Wilhelm Hörauf, deutscher Politiker * 1908: Josef Wallner (WAV, DP) Josef Wallner, deutscher Politiker * 1909: Maybelle Carter, US-amerikanische Country- und Folksängerin * 1910: Bernard Voorhoof, belgischer Fußballspieler * 1910: Eric Berne, kanadischer Arzt und Psychiater * 1910: Josef Allen Hynek, US-amerikanischer Astronom * 1912: Adrian Aeschbacher, Schweizer Pianist * 1913: Hellmut Becker, deutscher Jurist und Bildungsforscher * 1914: Erwin Lange, deutscher Politiker * 1914: Karl Sutter, deutscher Leichtathlet * 1914: Karl-Heinz Lauterjung, deutscher Kernphysiker * 1914: Werner Klaas, deutscher Fußballspieler * 1915: Denis Thatcher, Geschäftsmann, Ehemann von Margaret Thatcher * 1915: Monica Dickens, britische Schriftstellerin * 1916: Alfred Weidenmann, deutscher Jugendbuchautor und Regisseur * 1916: Dai Ailian, chinesische Tänzerin * 1916: Milton Babbitt, US-amerikanischer Komponist * 1917: Kurt Brand, deutscher Science-Fiction-Autor * 1918: Peter Poreku Dery, Erzbischof von Tamale (Ghana) und Kardinal * 1919: Daniel Bell (Soziologe) Daniel Bell, US-amerikanischer Soziologe * 1920: Eric Sturgess, südafrikanischer Tennisspieler * 1921: Oliver Hassencamp, deutscher Jugendbuch- und Romanautor * 1922: Emilio Arenales Catalán, guatemaltekischer Politiker * 1922: Marc Drumaux, belgischer Arbeiterführer und Politiker * 1923: Gerhard Wahrig, deutscher Lexikograph * 1923: Heydär Äliyev, aserbaidschanischer Politiker * 1923: Nicolaus Sombart, deutscher Kultursoziologe und Schriftsteller * 1925: Hannelore Bollmann, deutsche Filmschauspielerin * 1926: Hugo Banzer Suárez, bolivianischer Offizier, Politiker und Staatspräsident * 1927: Senta Wengraf, österreichische Filmschauspielerin * 1928: Arnold Rüütel, estnischer Politiker und Präsident * 1928: Lothar Schmid, deutscher Verleger und Schachspieler * 1929: Helga Schmedt, deutsche Politikerin und MdB * 1929: Mel Lewis, US-amerikanischer Jazzmusiker * 1931: Ettore Scola, italienischer Filmregisseur * 1931: Miroslav Florian, tschechischer Dichter und Übersetzer * 1931: Yuzo Toyama, japanischer Komponist und Professor * 1932: Christiane Kubrick, deutsche Malerin und Schauspielerin * 1932: Michel Leblond, französischer Fußballspieler * 1933: Horst Waffenschmidt, deutscher Jurist, Politiker und MdB * 1935: Judith Beckmann, US-amerikanische Sopranistin * 1935: Kurt Gesper, deutscher Tennisspieler und Photograph * 1935: Larry Williams, US-amerikanischer Sänger, Pianist und Songschreiber * 1935: Peter Pütz, Professor für neuere deutsche Literaturwissenschaft * 1937: Tamara Press, sowjetische Kugelstoßerin und Diskuswerferin * 1938: Jean Becker, französischer Filmregisseur * 1938: Manuel Santana, spanischer Tennisspieler * 1938: Marina Vlady, französische Schauspielerin * 1939: Uwe Wandrey, deutscher Schriftsteller * 1940: Herbert Müller (Rennfahrer) Herbert Müller, Schweizer Motorsportler * 1942: Jim Calhoun, US-amerikanischer Basketballtrainer * 1944: Jim Abrahams, US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor * 1944: Marie-France Pisier, französische Schauspielerin * 1946: Biruté Galdikas, Zoologin und Verhaltensforscherin * 1946: Dave Mason, britischer Musiker * 1946: Donovan, britischer Songschreiber und Musiker * 1946: Franz-Josef Paefgen, Chairman & CE von Bentley Motors * 1946: Graham Gouldman, britischer Komponist und Musiker * 1946: Klaus Ager, österreichischer Komponist und Dirigent * 1946: Tony Clunn, englischer Major und Hobbyarchäologe * 1946: Ulrich Stranz, deutscher Komponist * 1947: Angelika Graf, deutsche Politikerin und MdB * 1947: Rainer Fornahl, deutscher Politiker * 1949: Tapio Räisänen, finnischer Skispringer * 1950: Liaty Pisani, italienische Schriftstellerin * 1950: Richard Umberg, Schweizer Leichtathlet * 1951: Petra Hammesfahr, deutsche Schriftstellerin * 1952: Mario Capezzuto, deutscher Politiker und MdB * 1952: Roland Kaiser, deutscher Schlagersänger * 1952: Sly Dunbar, jamaikanischer Schlagzeuger und Produzent * 1952: Vanderlei Luxemburgo, brasilianischer Fußballtrainer * 1953: Peter Michael Ikrath, österreichischer Politiker und Nationalrat * 1953: Elena Matous, Skiläuferin aus San Marino * 1953: Ralf Rothmann, deutscher Schriftsteller * 1953: Silke Stokar von Neuforn, deutsche Politikerin * 1954: Michael G. Hagerty, US-amerikanischer Filmschauspieler * 1954: Sabine Postel, deutsche Schauspielerin * 1955: Mark David Chapman, Mörder John Lennons * 1957: Phil Mahre, US-amerikanischer Skirennläufer * 1957: Sid Vicious, britischer Punk-Musiker; Bassist * 1957: Steve Mahre, US-amerikanischer Skirennläufer * 1958: Gaétan Boucher, kanadischer Eisschnellläufer * 1958: Harri Kirvesniemi, finnischer Skilangläufer * 1958: Ralf Zumdick, Bundesliga-Torwart * 1958: Rick Santorum, US-amerikanischer Politiker * 1959: Giorgi Guraspaschwili, georgischer Maler und Bildhauer * 1959: Peter Enders (CDU) Peter Enders, Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtages * 1960: Bono, irischer Rock-Musiker; Gitarrist und Sänger Bild:Bono U2 at Prague 2000 IMF.jpeg thumb|Bono (* 1960) * 1960: Gerry Kley, deutscher FDP-Politiker * 1960: Harald Meller, deutscher Archäologe * 1960: Merlene Ottey, slowenisch-jamaikanische Leichtathletin * 1960: Victoria Rowell, US-amerikanische Schauspielerin * 1961: Henry Arnold, deutscher Schauspieler, Musiker und Regisseur * 1961: Johanna ter Steege, niederländische Schauspielerin * 1962: David Fincher, US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Schauspieler * 1962: John Ngugi, kenianischer Leichtathlet * 1963: Lisa Nowak, US-amerikanische Astronautin * 1964: Gitta Connemann, deutsche CDU-Politikerin und MdB * 1964: Emmanuelle Devos, französische Schauspielerin * 1965: Linda Evangelista, kanadisches Mannequin und Fotomodell * 1965: Philip Harper, US-amerikanischer Jazz-Trompeter * 1966: Jonathan David Edwards, britischer Dreispringer * 1966: Anne Elvebakk, Biathletin * 1966: Johannes Kalpers, deutscher Sänger * 1966: Mustafa Yıldızdoğan, türkischer Musiker * 1967: Antje Harvey, deutsche Biathletin * 1968: Erik Palladino, US-amerikanischer Schauspieler * 1968: Markus Zoecke, deutscher Tennisspieler * 1969: Dennis Bergkamp, niederländischer Fußballspieler * 1969: Hilary Lindh, US-amerikanische Skirennläuferin * 1971: Beat Zberg, Schweizer Radrennfahrer * 1971: Doris Neuner, österreichische Rennrodlerin * 1971: Katja Woywood, deutsche Schauspielerin * 1971: Luan Krasniqi, deutscher Boxer * 1971: Tomasz Waldoch, polnischer Fußballspieler * 1972: Christian Wörns, deutscher Fußballspieler * 1972: Katja Seizinger, deutsche Skirennläuferin * 1972: Sergen Yalçın, türkischer Fußballspieler * 1973: Oliver Drechsel, deutscher Konzertpianist * 1973: Rüştü Reçber, türkischer Fußballtorhüter * 1973: Wayne Mardle, Dartspieler der Professional Darts Corporation * 1974: Sylvain Wiltord, französischer Fußballspieler * 1975: Andrea Anders, US-amerikanische Schauspielerin * 1975: Ralph Firman, britischer Rennfahrer * 1975: Ueli Kestenholz, Schweizer Snowboarder * 1976: Sven Montgomery, Schweizer Radrennfahrer * 1977: Nick Heidfeld, deutscher Formel-1-Rennfahrer * 1977: Sergei Nakariakov, russischer Trompeter * 1978: Danny Draven, US-amerikanischer Horrorfilmregisseur * 1978: Isabelle Flachsmann, Schweizer Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin * 1978: Mithat Demirel, deutscher Basketballspieler * 1979: Wiradech Kothny, thailändisch-deutscher Fechter * 1980: Ralph Näf, Schweizer Mountainbike-Profi * 1981: Arkadiusz Gołaś, polnischer Volleyballspieler * 1982: Eva-Maria Fitze, deutsche Eiskunstläuferin * 1982: Marc Hennerici, deutscher Rennfahrer * 1983: Marcus Hanikel, österreichischer Fußballspieler * 1986: Pentala Harikrishna, indischer Schachgroßmeister

Gestorben
Bild:Duerer_brant.jpg thumb|140px|Sebastian Brant, † 1521: Zeichnung von [[Albrecht Dürer (Ausschnitt)]] * 1034: Mieszko II. Lambert, König, später Herzog von Polen * 1424: Go-Kameyama, 99. Kaiser von Japan * 1521: Sebastian Brant, deutscher Humanist und Autor des Narrenschiffs * 1566: Leonhart Fuchs, deutscher pflanzenkundiger Mediziner * 1631: Dietrich von Falkenberg, schwedischer Oberst und Militärkommandant von Magdeburg * 1632: Louis de Marillac, französischer Heerführer und Staatsmann, Marschall von Frankreich * 1657: Gustaf Graf Horn, schwedischer Feldherr im Dreißigjährigen Krieg * 1723: Meinrad Guggenbichler, bedeutender Barock-Bildhauer * 1733: Jacob August Franckenstein, lexikalischer Redakteur * 1733: Johann Burckhardt Mencke, Verleger und Herausgeber * 1737: Nakamikado, 114. Kaiser von Japan * 1739: Cosmas Damian Asam, deutscher Bildhauer, Maler und Baumeister * 1760: Johann Christoph Graupner, deutscher Komponist * 1764: Christian Friedrich Henrici, wichtigster Textdichter Johann Sebastian Bachs * 1774: Ludwig XV. (Frankreich) Ludwig XV., König von Frankreich * 1775: Caroline Mathilde von Hannover, Königin von Dänemark und Norwegen * 1798: George Vancouver, britischer Offizier der Royal Navy und Entdecker * 1818: Paul Revere (Freiheitskämpfer) Paul Revere, US-amerikanischer Freiheitskämpfer * 1822: Roch-Ambroise Cucurron Sicard, französischer Geistlicher und „Taubstummen“-Lehrer * 1829: Thomas Young, englischer Physiker * 1848: Caspar von Geismar, rettete die Stadt Weimar vor Zerstörung und Plünderung durch die abziehenden Truppen Napoleons * 1850: Joseph Louis Gay-Lussac, französischer Chemiker und Physiker * 1863: Thomas Jonathan Jackson, General der Südstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg * 1889: Michail Jewgrafowitsch Saltykow-Schtschedrin, russischer Schriftsteller und Satiriker * 1891: Carl Wilhelm von Nägeli, schweizerischer Botaniker * 1901: Georg Christian Dieffenbach, deutscher Pfarrer und Dichter * 1904: Henry Morton Stanley, britisch-US-amerikanischer Journalist, Afrikaforscher und Buchautor * 1909: Georg Howaldt, Kommerzienrat, Ingenieur * 1910: Carl Reinecke, deutscher Komponist * 1915: Albert Weisgerber, deutscher Maler und Grafiker * 1915: Karl Lamprecht, Professor für Geschichte * 1939: Sigfús Einarsson, isländischer Komponist * 1943: Siegfried Rädel, deutscher Politiker und Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime * 1945: Konrad Henlein, sudetendeutscher nationalsozialistischer Politiker * 1945: Richard Glücks, Leiter der Inspektion der Konzentrationslager * 1945: Fritz Wehrmann, deutscher Matrose und NS-Opfer * 1951: Willi Busch, deutscher Schauspieler * 1952: Paul Greifzu, deutscher Automobil- und Motorrad-Rennfahrer * 1954: Erik Reger, deutscher Schriftsteller * 1957: Kurt von Tippelskirch, deutscher General und Militärhistoriker * 1963: Gianfranco Comotti, italienischer Rennfahrer * 1964: Elfriede Jaeger, deutsche Politikerin und MdB * 1964: Michail Fjodorowitsch Larionow, russischer Maler * 1966: Erich Engel, deutscher Film- und Theaterregisseur * 1971: Mihail Jora, rumänischer Komponist * 1971: Shukichi Mitsukuri, japanischer Komponist * 1975: Ernst August Farke, deutscher Politiker und MdB * 1977: Alfred Eduard Frauenfeld, österreichischer nationalsozialistischer Politiker * 1977: Joan Crawford, US-amerikanische Filmschauspielerin * 1982: Friedrich Schröder Sonnenstern, deutscher Zeichner und Maler * 1982: Peter Weiss, Schriftsteller, Maler, Graphiker * 1984: Gustave Singier, belgischer Maler * 1987: Hermann Glöckner, deutscher Maler * 1989: Woody Shaw, US-amerikanischer Jazz-Trompeter und Komponist * 1994: John Wayne Gacy, US-amerikanischer Serienmörder * 1994: Lucebert, niederländischer Maler und Schriftsteller * 1996: Gerd Duwner, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher * 1998: Cesare Perdisa, italienischer Rennfahrer * 2001: Werner Schuster, Arzt und Politiker * 2001: Kurt Ziesel, deutscher Publizist * 2002: David Riesman, US-amerikanischer Soziologe * 2003: Heinrich Schipperges, deutscher Medizinhistoriker * 2003: Heinz Oestergaard, deutscher Modeschöpfer * 2005: Otto Steiger, Schweizer Schriftsteller * 2006: Soraya (Sängerin) Soraya, kolumbianisch-US-amerikanische Songwriterin und Sängerin * 2006: Alexander Sinowjew, russischer Dissident, Philosoph und Schriftsteller * 2006: John Hicks (Jazzpianist) John Hicks, US-amerikanischer Jazzpianist

Feier- und Gedenktage
* Kirchliche Gedenktage: ** Epimachus, katholischer Märtyrer ** Gordian, katholischer Märtyrer ** Johannes (Johannes von Avila, Apostel von Andalusien) ** Cataldo San Cataldo * Tag des Schlaganfalls {{Navigationsleiste Monate}} Kategorie:Tag 0510 af:10 Mei an:10 de mayo ar:10 مايو ast:10 de mayu az:10 May be:10 траўн? bg:10 май bpy:মে ১০ br:10 Mae bs:10. maj ca:10 de maig ceb:Mayo 10 co:10 di maghju cs:10. květen csb:10 môja cv:Çу, 10 cy:10 Mai da:10. maj el:10 Μα?ου en:May 10 eo:10-a de majo es:10 de mayo et:10. mai eu:Maiatzaren 10 fi:10. toukokuuta fiu-vro:10. lehekuu päiv fo:10. mai fr:10 mai frp:10 mê fur:10 di Mai fy:10 maaie ga:10 Bealtaine gl:10 de maio he:10 במ?י hr:10. svibnja hu:Május 10 ia:10 de maio id:10 Mei ie:10 may ilo:Mayo 10 io:10 di mayo is:10. maí it:10 maggio ja:5月10日 jv:10 Mei ka:10 მ?ისი ko:5월 10? ksh:10. Meij ku:10'ê gulanê la:10 Maii lb:10. Mee li:10 mei lmo:10 05 lt:Gegužės 10 mk:10 мај ml:മേയ? 10 ms:10 Mei nap:10 'e maggio nds:10. Mai nds-nl:10 meie nl:10 mei nn:10. mai no:10. mai nov:10 de maye nrm:10 Mai oc:10 de mai pam:Mayu 10 pl:10 maja pt:10 de Maio ro:10 mai ru:10 ма? scn:10 di maiu sco:10 Mey se:Miessemánu 10. simple:May 10 sk:10. máj sl:10. maj sq:10 Maj sr:10. мај su:10 Méi sv:10 maj sw:10 Mei te:మే 10 th:10 พฤษภาคม tl:Mayo 10 tr:10 Mayıs tt:10. May uk:10 травн? vec:10 de majo vi:10 tháng 5 vls:10 meie wa:10 di may war:Mayo 10 zh:5月10日

*** Shopping-Tipp: 10. Mai




[Der Artikel zu 10. Mai stammt aus dem Nachschlagewerk Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Dort findet sich neben einer Übersicht der Autoren die Möglichkeit, den Original-Text des Artikels 10. Mai zu editieren.
Die Texte von Wikipedia und dieser Seite stehen unter der GNU Free Documentation License.]

<<Zurück | Zur Startseite | Impressum | Zum Beginn dieser Seite